Anmeldung einer Eheschließung

Die Anmeldung der Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor dem geplanten Termin erfolgen.

Bei der Anmeldung der Eheschließung wird geprüft, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für Ihre Eheschließung vorliegen oder ob ein Ehehindernis besteht.

Es können Angaben zum gewünschten Namen in der Ehe gemacht und diverse organisatorische Punkte geklärt werden.

Sie können Eheurkunden - auch mehrsprachig - vorbestellen, die Sie am Tag der Eheschließung ausgehändigt bekommen. Diese Urkunden dienen zur Vorlage beispielsweise bei Banken und Versicherungen, dem Finanzamt und gegebenenfalls für die Beantragung neuer Ausweisdokumente. Eine musikalische Umrahmung der Zeremonie ist auf Bestellung möglich.

Das Standesamt informiert die Meldebehörde über Ihre Eheschließung. Weitere Mitteilungen gehen an die Standesämter, die Personenstandsregister von Ihnen führen.

Wenn Sie in einer bestehenden Eingetragenen Lebenspartnerschaft leben und diese in eine Ehe umwandeln wollen, finden Sie hier Informationen.

Bitte buchen Sie einen Termin, dieser kann bis zu 3 Monate im voraus gebucht werden. Sie müssen gemeinsam mit allen notwendigen Unterlagen beim zuständigen Standesamt vorsprechen. Sie können nicht gut Deutsch, dann bringen Sie eine*n öffentliche bestellte und vereidigte Übersetzer*in mit.

Voraussetzungen

Nach dem deutschen Rechtsverständnis ist die Ehe eine auf Dauer angelegte Lebensgemeinschaft von zwei Personen. Der Entschluss, durch eine Heirat sein Leben mit einem anderen Menschen zu verbinden, beruht auf der freien Entscheidung jedes Einzelnen. Beide künftigen Eheleute müssen volljährig und geschäftsfähig sein. Sie dürfen nicht zu nah verwandt sein oder in einer bestehenden Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft leben.

Die Informationen, die Sie unter „Benötigte Unterlagen“ finden, gelten nur, wenn keiner der Eheleute einen  so genannten Auslandsbezug hat.

„Auslandsbezug“ bedeutet, dass jemand der Verlobten eine ausländische Staatsangehörigkeit hat, im Ausland geboren wurde, eine frühere Ehe/ Lebenspartnerschaft im Ausland geschlossen hat oder dort geschieden wurde. Dann müssen zusätzlich Vorschriften des anderen Staates beachtet werden und es wird auch berücksichtigt, welche Dokumente aus dem jeweiligen Land beschafft werden können. In diesem Fall ist keine pauschale Information möglich. Deshalb müssen Sie zunächst eine detaillierte Auskunft über die notwendigen Unterlagen für Ihre Eheanmeldung bei uns einholen. Diese erhalten Sie

hier

. Erst wenn das abgeschlossen ist, können Sie einen Termin zur Eheanmeldung bei uns buchen.


Benötigte Unterlagen

Wenn beide ledig sind:

  • Beglaubigter Ausdruck aus dem Geburtenregister, neu ausgestellt vom Standesamt des Geburtsortes.
  • Wenn Ihr Hauptwohnsitz nicht in München ist: aktuelle erweiterte Meldebescheinigung von der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes
  • Neu ausgestellte Geburtsurkunde gemeinsamer Kinder
  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis

Wenn das nicht die erste Ehe ist, zusätzlich:

  • Neu ausgestellter beglaubigter Ausdruck aus dem Ehe-/ Lebenspartnerschaftsregister der letzten Ehe/ Lebenspartnerschaft. Die Auflösung der Ehe/ Lebenspartnerschaft müsste eingetragen sein.
  • Wenn in der Eheurkunde die Scheidung nicht eingetragen ist, außerdem: Scheidungs-/ Aufhebungsurteil oder Sterbeurkunde des Ehegatten/ Lebenspartners
  • Wenn Sie mehrmals verheiratet/ verpartnert waren, geben Sie alle Ehen und Lebenspartnerschaften an. Mögliche Nachweise: ältere Heirats-/ Lebenspartnerschaftsurkunde, Familienbuchabschrift, Sterbeurkunde, Scheidungs- / Aufhebungsurteil.

Dauer & Kosten

Gebührenrahmen

Eheschließung: etwa 300 Euro

Fragen & Antworten

Wenn Ihnen eine gemeinsame Vorsprache nicht möglich ist, können Sie auch alleine zur Anmeldung kommen. Dazu benötigen Sie das Formular „Bevollmächtigung zur Anmeldung“. Vor der Eheschließung muss die*der andere Partner*in trotzdem beim Standesamt vorsprechen und die Niederschrift über die Eheanmeldung unterschreiben. Hierfür ist wieder ein Termin notwendig.

Ja! Die erforderlichen Unterlagen und Voraussetzungen können nicht pauschal genannt werden, sondern sind vom konkreten Einzelfall abhängig. Auführliche Informationen finden Sie hier.

Nein. Die Standesämter München und München-Pasing haben getrennte Amtsbezirke. Die Zuständigkeit für die Eheanmeldung richtet sich nach Ihrem Wohnsitz.

Für die Münchner Stadtbezirke 21 (Pasing – Obermenzing), 22 (Aubing – Lochhausen – Langwied) und 23 (Allach – Untermenzing) ist nur das Standesamt München-Pasing zuständig.

Für alle anderen Stadtbezirke ist nur das Standesamt München zuständig.

Wohnen Sie nicht in München, wenden Sie sich bitte an das Standesamt an Ihrem Wohnort.

Ja! Sie müssen Ihre Ehe beim Standesamt am Wohnort anmelden und können dann Ihre Unterlagen zur Eheschließung nach München schicken lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

.

Ähnliche Leistungen

Erstauskunft zur Eheschließung mit Auslandsbezug

Wenn einer der künftigen Eheleute einen Auslandsbezug hat und in Deutschland oder im Ausland heiraten will, sind individuell unterschiedliche Dokumente erforderlich.

Beratung und Unterstützung für Schwule, Lesben und Transgender

Wir beraten städtische Beschäftigte bei Fragen oder Problemen am Arbeitsplatz, Bürgerinnen und Bürger, wenn sie diesbezügliche Probleme mit der Stadtverwaltung haben sowie Gruppen und Vereine der...

Namensänderung nach Heirat oder Scheidung

Sie haben geheiratet und möchten einen gemeinsamen Familiennamen bestimmen oder diesen nach Auflösung der Ehe wieder ablegen?

Namensänderung in einer Lebenspartnerschaft

Sie können nach der Begründung der Lebenspartnerschaft einen gemeinsamen Familiennamen bestimmen oder diesen nach Auflösung der Lebenspartnerschaft wieder ablegen.

Im Ausland geschlossene Ehe melden

Haben deutsche Staatsangehörige im Ausland eine Ehe oder Lebenspartnerschaft geschlossen, können Sie diesen in Deutschland nachbeurkunden lassen.

Eheschließung mit auswärtigem Partner

Wenn Sie in München heiraten wollen, jedoch keinen Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz in München haben, müssen Sie einige Voraussetzungen beachten.

Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister ändern

Sie möchten Ihren Eintrag im Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister ändern oder berichtigen? Dann können Sie das online melden.

Ehefähigkeitszeugnis

Sie wollen im Ausland heiraten? Dann brauchen Sie in vielen Staaten ein Ehefähigkeitszeugnis.

Eingetragene Lebenspartnerschaft in Ehe umwandeln

Wenn Sie in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben, können Sie diese in eine Ehe umwandeln lassen.