Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Die Stelle für interkulturelle Arbeit

Die Stelle für interkulturelle Arbeit fördert die Integration und Teilhabe aller Menschen in München und gestaltet aktiv die interkulturelle Öffnung der Verwaltung

Ziele und Aufgaben

Herzlich Willkommen gelb

Hintergrund: Vielfältiges München

In München leben Menschen aus mehr als 180 Ländern und prägen mit ihren unterschiedlichen Lebensstilen, -geschichten und ihren Herkünften die Vielfalt und das Miteinander in der Stadt. Rund 47 % der Münchner*innen haben einen Migrationshintergrund. In dieser Vielfalt liegen Stärke und Herausforderung moderner Stadtgesellschaften. Migration ist erwünscht und notwendig und stellt eine Chance für eine dynamische Stadtentwicklung dar.

Zielsetzung: Förderung von Teilhabe, Chancengleichheit und Öffnung der Verwaltung

Die Stelle für interkulturelle Arbeit fördert stadtweit mittels struktureller Maßnahmen die Teilhabe und Integration aller Menschen in München und gestaltet aktiv die Vielfalt in der Verwaltung und Stadtgesellschaft. Sie unterstützt und vernetzt Verwaltung, Verbände und Organisationen bei ihren integrationspolitischen Aufgaben. Besonderes Augenmerk liegt auf der Umsetzung des Integrationskonzepts und der interkulturellen Öffnung der Verwaltung selbst.

Hierzu gehört auch, entschieden gegen Diskriminierung vorzugehen und intersektional zu arbeiten. Alle Bewohner*innen Münchens sollen am wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Leben gleichberechtigt teilhaben können. Denn: München setzt auf Chancengleichheit – unabhängig von Geschlecht, sexueller und geschlechtlicher Identität, Alter, Religion oder Herkunft.

Ein breites Aufgabenspektrum

Die Stelle für interkulturelle Arbeit

  • setzt das interkulturelle Integrationskonzept federführend um,
  • unterstützt die interkulturelle Öffnung der Verwaltung sowie freier Träger durch Beratung, Fortbildungen, Fachveranstaltungen, Veröffentlichungen und Kooperationsprojekte,
  • verankert interkulturelle Öffnung als Querschnittspolitik in der Stadtverwaltung,
  • erstellt regelmäßig einen Integrationsbericht ,
  • kooperiert eng mit Wissenschaft und Praxis und setzt fachliche Impulse auf kommunaler, Bundes- und Europaebene durch die Organisation von Fachtagungen, Hearings sowie die Initiierung und Durchführung von Studien,
  • führt Modellprojekte durch,
  • fördert den interreligiös-weltanschaulichen Dialog und die Partizipation, zum Beispiel durch das Projekt Zusammen in München und
  • hat die Geschäftsführung für die Stadtratskommission für Interkulturelle Integration inne.

Partnerschaftlicher Dialog

All diese Aufgaben setzt die Stelle für interkulturelle Arbeit im partnerschaftlichen Dialog mit den Referaten, allen anderen Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsstellen der Landeshauptstadt München, den Interessensgruppen und -vertretungen (wie dem Migrationsbeirat und dem Netzwerk Münchner Migrant*innenorganisationen e.V.), den freien Trägern und der Wissenschaft um.

Das Team der Stelle für Interkulturelle Arbeit

Telefon: 089 233-40550
E-Mail: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

  • Arbeitsgremium interkulturelle Integration
     


 

Telefon: 089 233-40596
E-Mail: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

  • Erste Ansprechpartnerin der Stelle für interkulturelle Arbeit
  • Veranstaltungsmanagement
  • Haushalt

Telefon: 089 233-40595
E-Mail: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

  • Öffentlichkeitsarbeit (Betreuung Internet-Auftritt, Wilma und interkultureller Verteiler)
  • Statistik
  • Sonderaufgaben

Telefon: 089 233-40591
E-Mail:  interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

Telefon: 089 233-40190
E-Mail: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

  • Unterstützung der interkulturellen Öffnung mit folgenden Schwerpunkten:
  • Stadtplanung und Bauordnung
  • Direktorium und Bezirksausschüsse
  • Kommunalreferat
  • Geschäftsführung der Stadtratskommission für Interkulturelle Integration

Telefon: 089 233-40552
E-Mail: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

  • Leitung des Förder- und Beratungsprogramms „Schule für Alle“
  • Unterstützung der interkulturellen Öffnung in den Bereichen Sprachförderung und Mehrsprachigkeit

Telefon:  089 233-40594
E-Mail: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

Telefon: 089 233-40598
E-Mail: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

  • Gestaltung religiöser und weltanschaulicher Vielfalt:
  • Beratung zum Umgang mit religiöser und weltanschaulicher Pluralität
  • Gleichstellungsarbeit für religiöse und weltanschauliche Minderheiten
  • Förderung und Weiterentwicklung des Dialogs von Religionen und Weltanschauungen

Telefon 089 233-40195
interkulturellearbeit.soz@muenchen.de

  • Fachberater für religiös-weltanschauliche Vielfalt

Unsere Themen, Angebote und Projekte

Integrationskonzept

Grundsätze und Strukturen der Integrationspolitik

Das Interkulturelle Integrationskonzept und die Zusammenfassung der wichtigsten Münchner Daten zu Zuwanderungs- und Integrationsfragen im Überblick.
Integrationskonzept
Logo_Gestaltung religioes-weltanschaulicher Vielfalt

Gestaltung religiös-weltanschaulicher Vielfalt

Antidiskriminierungsarbeit in religiös-weltanschaulicher Dimension.

Religiöse Vielfalt
IQE - Interkulturelle Qualitätsentwicklung

Interkulturelle Qualitätsentwicklung (IQE)

Organisationsentwicklung zur rassismuskritischen Interkulturellen Öffnung von Einrichtungen: Stark gegen Diskriminierung und Barrieren.
München divers
Schule für Alle - Engel

Schule für Alle

Das Förder- und Beratungsprogramm unterstützt Schüler*innen nichtdeutscher Erstsprache, Studierende und Münchner Schulen: Ziele, Angebote und Praxisbeispiele.
Schule für Alle
Mosaik Jugendkulturpreis

Mosaik Jugendpreis

Stark gegen (Alltags-)Rassismus – bewerben Sie sich jetzt mit Ihrem Projekt: Alles rund um die aktuelle Ausschreibung, Teilnahmebedingungen und die Preisverleihung.
Mosaik Jugendpreis
Herzlich Willkommen gelb

Interkultureller Verteiler

Wenn Sie sich für Angebote zur Fort- und Weiterbildungen, Stellenangebote und Fachveranstaltungen mit interkulturellem Hintergrund interessierten, können Sie unseren Newsletter abonnieren.
An- und Abmeldung
Logo Integreat

Integreat App

Wie finde ich eine Wohnung? Wo gibt es Sprachkurse in München? Wohin kann ich mich wenden, wenn ich krank bin? Antworten auf diese Fragen gibt die Integreat-App – der digitale Wegweiser für Neuzugewanderte.
Web-App öffnen
Münchner Gesamtplan zur Integration

Gesamtplan zur Integration von Flüchtlingen

Der „Münchner Weg“ der Flüchtlingspolitik: Von der Projektentstehung über die Umsetzung bis zum Abschlussbericht hin zu den Perspektiven.
Flüchtlingspolitik

Publikationen

Alle Publikationen können bestellt werden bei: interkulturellearbeit.soz@muenchen.de
 

  • Modellprojekt Qualifizierungsoffensive zur interkulturellen Öffnung im organisierten Sport
  • Leitfaden für Münchner Lotsinnen- und Lotsen-Projekte für Menschen mit Migrationshintergrund
  • Dokumentation Fachtag "Heroes - Junge Helden mit Kultur" 23.05.2011
  • Dokumentation des Fachtages ”Vernetzung der Behinderten- und Migrationsarbeit in München” am 15.11.2011
  • Qualitätsstandards für interkulturelle Fortbildungen bei der Stadt München
  • Von "MünchenKompetenz" zur "Kommunalkompetenz"
  • "Wir haben Sie nicht vergessen ..."
    Im Jahr 2000 gab der Münchner Stadtrat eine Studie in Auftrag, welche die Lebensumstände von Menschen in der Illegalität untersuchen sollte. Die Broschüre berichtet, was sich in 10 Jahren Engagement der Stadt München in diesem Bereich - insbesondere in Bezug auf die medizinische Versorgung - alles getan hat.
  • Studie: "Dass Sie uns nicht vergessen...Menschen in der Illegalität in München"
  • Wissenschaftliche Untersuchung über die Lebenssituation von Menschen ohne gültigem Aufenthaltsstatus. (2003)
  • Handbuch Konfliktmanagement im interkulturellen Kontext KIK München
  • Interkulturelle Verständigung: Alle anders - alle gleich?
  • Ein bisschen dort, ein bisschen hier ...
    Konsequenzen der Landeshauptstadt München aus der Untersuchung von Dr. Philip Anderson zur Lebenssituation älterer Migrant*innen in München
  • Dokumentation der Tagung: "Integrationskurse - Bilanz nach einem Jahr"
    In Kooperation mit den Städten Stuttgart und Nürnberg im März 2006.
  • Gutachten "Menschen mit Migrationshintergrund. Datenerfassung für die Integrationsberichterstattung" (2006)
  • Interkulturelle Verständigung - Kommunale Integrationspolitik 2005
  • Kampagne für eine kultursensible Altenhilfe
  • Zwangsheirat
    Hearing am 11.11.2004
  • Interkulturelle Verständigung - Leben und Wohnen in München 2004
  • Muslimisches Leben in München
    Die Broschüre gibt Einblick in muslimische Einrichtungen in verschiedenen Stadtvierteln, nennt Ansprechpartner*innen und listet auf, in welchen Moscheen und Gebetshäusern Besuchergruppen willkommen sind.
  • Erfolg in Schule und Beruf
    Die pädagogischen Ressourcen von Migrantenfamilien
  • Dialog in Ankara
    Ein Fachkräfteaustausch im Rahmen des Projektes "Interkulturell orientiertes
  • Interkulturelle Verständigung: Antidiskriminierung - Rechtliche Grundlagen
    Arbeit von Antidiskriminierungsstellen (2004)
  • Interkulturelle Verständigung - Vielfalt gestalten 2003
  • "Die Welt trifft sich im Kindergarten...und spricht viele Sprachen"
    Fachtagung zu Bilingualität und Mehrsprachigkeit vom 20.1.2003.
  • Interkulturelle Stadtteilentwicklung (IKUS)
  • Orientierung in München
    Evaluation des Pilotprojektes "Orientierungskurse für Neuzuwanderinnen und Neuzuwanderer".
  • Interkulturelle Verständigung - Offen für Qualität. QM in M
  • Interkulturelle Verständigung - Bildung und Chancengleichheit 2003
  • Alternative Gesprächsstrategien mit Migrantinnen und Migranten im Bereich soziale Dienste. Ein Untersuchungsbericht
  • Erfolgreiche Kommunikation in der interkulturellen Verwaltungspraxis
  • Interkulturelle Verständigung - Ressource Familie 2001
  • Interkulturelle Verständigung - Türkische Jungen:
  • Trauma - Migration - Geschlecht - Psychiatrie
  • Baustelle Identität - Zu Sanierungsarbeiten an einem beschädigten Konstrukt
  • Bleiberecht
    Erscheinungsjahr 2000
    Warum Frauen bei uns Asyl suchen und nicht finden. Themenheft zum gleichnamigen Hearing am 20.4.1999.
  • Interkulturelle Verständigung - Jugend, Kultur und Salutogenese 2000
  • Interkulturelle Verständigung - Jungenarbeit 1999
  • Leitlinien für eine interkulturell orientierte Jugendhilfe
    Erscheinungsjahr 2000
  • Türkei in München
    Erscheinungsjahr 1998

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Fachstelle für Demokratie

Die Fachstelle koordiniert das städtische Verwaltungshandeln für Demokratie und gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Gleichstellungsstelle für Frauen

Die Frauengleichstellungsstelle fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern.

Über die Koordinierungsstelle LGBTIQ*

Die Koordinierungsstelle fördert die Gleichstellung und Antidiskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*, inter* und queeren Menschen.

UN-Behindertenrechtskonvention

Das Koordinierungsbüro tritt innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein, unter anderem mit Aktionsplänen.