Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Ausstellungen "Zukunft findet Stadt"

Zukunft findet Stadt: Unter diesem Motto veranstaltet das Referat für Stadtplanung und Bauordnung seit 1999 große Ausstellungen in der Rathausgalerie am Marienplatz.

Die Ausstellungsreihe in der Rathausgalerie

In der Ausstellungsreihe stehen wichtige Themen der Stadtentwicklung und Stadtplanung im Mittelpunkt und werden anschaulich erklärt. Bestandteil der Ausstellungen ist ein umfangreiches Programm mit Veranstaltungen, Workshops und Führungen. Der Dialog mit den Besucher*innen steht im Vordergrund.

50 Jahre Olympiapark

50 Jahre Olympiapark

50 Jahre Olympiapark – Impulse für Münchens Zukunft. So lautete der Titel der Jahresausstellung 2022 des Referats für Stadtplanung und Bauordnung. Sie war von 14. Januar bis 11. März 2022 in der Rathausgalerie am Marienplatz zu sehen.
Mehr Informationen

Rückblick: 2021 // Die nachhaltige Stadt

Jahresausstellung - blau - 935x594

Wie sieht nachhaltige Stadtentwicklung aus? Wie können sich Stadtquartiere dem Klimawandel anpassen? Und warum brauchen wir mehr Freiräume und eine zukunftsfähige Mobilität? Die Ausstellung 2021 beleuchtete vielfältige Strategien und Maßnahmen für ein nachhaltiges München von morgen.

Rückblick 2020 // #mitmünchnern - Jetzt ist Zukunft

Eine Stadt weiterzuentwickeln heißt, sie fit für die nächsten Generationen zu machen. Für die nachhaltige Entwicklung von München müssen unterschiedlichste Ansprüche in Einklang gebracht werden: Dazu gehören der soziale Ausgleich ebenso wie die Bewahrung von Grünflächen, der Bau bezahlbarer Wohnungen, der Erhalt des Wirtschaftsstandorts, die Versorgung mit Schulen und Kindertagesstätten und vieles mehr. Die Frage der Mobilität ist ein Schlüsselthema für München und die Region. Hier sind große Investitionen und ein massiver Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs notwendig. Der Einsatz neuer Technologien bietet große Chancen für die Lösung drängender Zukunftsfragen, sei es bei Mobilität, Energieversorgung oder Umweltschutz. Die Ausstellung zeigte Strategien, Planungen und Projekte für die kommenden Jahrzehnte.

Rückblick 2019 // Hingeschaut: Baukultur in München

Was ist Baukultur? Darüber gehen die Meinungen häufig auseinander. Wo auch immer in München geplant und gebaut wird, lösen kontroverse Haltungen intensive Diskussionen aus. Wie gehen wir mit dem gebauten Erbe um? Wie modern und außergewöhnlich darf ein Neubau sein? Wie hoch ein Hochhaus? Was macht ein neues oder ein bestehendes Quartier lebenswert? Wie kann München sich weiterentwickeln, ohne seine Identität zu verlieren? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Ausstellung zur Baukultur in München. Sie wollte Verständnis schaffen für die Rahmenbedingungen, unter denen gute Architektur und lebendige Stadträume entstehen, und bot den Menschen, die sich für das Planen und Bauen auf unterschiedlichen Ebenen einsetzen, eine Plattform.

Zum Video

Rückblick 2018 // München weiterdenken - 125 Jahre Stadtentwicklung

Vor 125 Jahren hat der Architekt Theodor Fischer die Leitung des ersten Stadterweiterungsbüros in München übernommen. Seine Staffelbauordnung, ein Generalplan zur modernen Stadtentwicklung, prägt das charakteristische Bild der Stadt bis heute. Seitdem hat sich München weiterentwickelt - doch wie geht es weiter? Fest steht, dass München wächst und dieses Wachstum gestaltet und verhandelt werden muss. Entwicklungen wie der Klimawandel, die Digitalisierung und soziale Polarisierung werden immer deutlicher spürbar. Es braucht kluge Strategien und Mut für Innovationen - beim Wohnungsbau, der Mobilität, bei der Gestaltung von Freiräumen und dem Ausbau der Infrastruktur. Die Ausstellung beleuchtete die Herausforderungen, Ziele und Visionen der Münchner Stadtentwicklung und Stadtplanung von heute und morgen.

Zum Video

Rückblick 2017 // Mehr Wohnen

Ausschnitt aus Plakat zur Ausstellung

München ist attraktiv und München wächst weiter. Spätestens 2030 werden mehr als 1,7 Millionen Menschen in der Stadt leben. Dieses Wachstum zu managen ist eine große Herausforderung für die gesamte Stadtgesellschaft. Denn alle wollen eine bezahlbare Wohnung finden, mobil sein, einen KiTa-Platz bekommen, Freizeitangebote nutzen und auch mal alleine an der Isar spazieren gehen. München muss jedoch nicht nur mehr Wohnraum schaffen, sondern auch die dazugehörige verkehrliche und soziale Infrastruktur bereitstellen – und das bei immer knapper werdenden Flächen. Wie kann das funktionieren? Die Ausstellung zeigte, was die Stadt und ihre Wohnungsbaugesellschaften, aber auch private Akteure unternehmen, um München auch in Zukunft für alle lebenswert zu gestalten.

Rückblick 2016 // Freiraum 2030

Plakatausschnitt Freiraum 2030
LHM

Die langfristige Freiraumentwicklung in München stand im Fokus der Jahresausstellung 2016. Was leisten Freiräume in einer dicht bebauten, wachsenden Stadt? Was kann alles Freiraum sein oder noch werden und für wen? Mit diesen Fragen setzt sich das Konzeptgutachten „Freiraum München 2030“ auseinander, das das Referat für Stadtplanung und Bauordnung beauftragt hat. Ausgehend von dem Gutachten präsentierte die Ausstellung zentrale Aspekte der Freiraumplanung und zeigte Handlungsansätze für die Zukunft auf. Aktuelle Beispiele gaben einen Überblick über Geplantes und bereits Umgesetztes. Darüber hinaus war die Ausstellung ein lebendiger Ort der Auseinandersetzung: In Interviews und Stellungnahmen kamen Fachleute, Initiativen und engagierte Bürgerinnen und Bürger zu Wort. Die Ausstellung war Auftakt der Öffentlichkeitsbeteiligung zur langfristigen Freiraumentwicklung.

  • Referat für Stadtplanung und Bauordnung

    PlanTreff - Plattform zur Stadtentwicklung

    Blumenstraße 31

    +49 89 233-22942

    Geöffnet

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Nachhaltige Stadtentwicklung

Analysen, Konzepte und Projekte für ein klimaneutrales München

Perspektive München

Das Stadtentwicklungskonzept setzt den Handlungsrahmen für die Zukunft der Stadt.

Innenstadtkonzept

Fortschreibung ab 2022 mit umfassenden Beteiligungsprozessen

Hoch hinaus?

Studie zum Umgang mit Hochhäusern im Stadtgebiet

Studie zur Freiraumnutzung

Wie und von wem werden Münchens Parks, Plätze und Straßen genutzt?