Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Erklärung zur Reihenfolge der Vornamen

Sie möchten die Reihenfolge Ihrer Vornamen ändern? Dann können Sie das unter bestimmten Voraussetzungen beantragen.

Die Erklärung zur Reihenfolge der Vornamen wird mit Entgegennahme durch das zuständige Standesamt wirksam. Zuständig ist:
  1. Wenn Ihre Geburt in einem deutschen Geburtenregister beurkundet ist, das Standesamt, das Ihr Geburtenregister führt
  2. Wenn 1. nicht zutrifft, das Standesamt, das Ihr Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister führt
  3. Wenn auch 2. nicht zutrifft, das Standesamt, in dessen Amtsbezirk Sie wohnen
  4. Wenn Sie im Ausland wohnen, das Standesamt, in dessen Amtsbezirk Sie zuletzt gewohnt haben
  5. Wenn nichts davon zutrifft, das Standesamt I in Berlin
Sie können sich direkt an das zuständige Standesamt oder an das Standesamt in Ihrem Wohnort wenden. Die Erklärung kann auch notariell beglaubigt werden. Wenn Sie im Ausland wohnen, wenden Sie sich an die deutsche konsularische Vertretung. Die Behörde, bei der Ihre Erklärung beurkundet wird, leitet sie an das zuständige Standesamt weiter. Dort können Sie dann eine neue Geburts-, Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder eine Bescheinigung über die Namensänderung beantragen. Das zuständige Standesamt informiert auch die Meldebehörde.

Ihre Erklärung zur Sortierung der Vornamen muss öffentlich beglaubigt werden und wird mit Entgegennahme durch das zuständige Standesamt wirksam.

Voraussetzungen

Wenn Ihr Name deutschem Recht unterliegt, können Sie die Reihenfolge Ihrer Vornamen ändern. So können Sie dafür sorgen, dass Ihr Rufname an die erste Stelle rückt. Eine Änderung der Schreibweise oder das Hinzufügen oder Weglassen von Vornamen ist dabei nicht zulässig.

Für Kinder unter 14 Jahren wird die Erklärung vom Sorgeberechtigten abgegeben. Wenn ein Kind das 14. Lebensjahr vollendet hat, muss es die Erklärung selbst abgeben, braucht aber die Zustimmung des/ der Sorgeberechtigten. Alle Personen, die an der Erklärung zur Reihenfolge der Vornamen mitwirken, müssen persönlich beim Standesamt vorsprechen. Zum Beurkundungstermin bringen Sie bitte einen Nachweis über das Sorgerecht mit, zum Beispiel eine Bestätigung der Alleinsorge vom Jugendamt, Ihre Sorgeerklärung oder den aktuellen Gerichtsbeschluss über das Sorgerecht.

Benötigte Unterlagen

  • Deutscher Reisepass oder Personalausweis oder
  • Ausweis für Staatenlose oder heimatlose Ausländer oder
  • Ausweis für Asylberechtigte oder ausländische Flüchtlinge
  • Geburts-, Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde
  • Nachweis des Sorgerechts im Falle einer Zustimmungserklärung

Dauer & Kosten

Bearbeitungszeit

Bitte vereinbaren Sie für Ihre Vorsprache beim Standesamt einen Termin.

Gebührenrahmen

Beurkunden der Erklärung zur Reihenfolge der Vornamen: 30 Euro
Beurkunden einer Zustimmungserklärung: 30 Euro
Mehrere Erklärungen in einer Beurkundung: 60 Euro

Rechtliche Grundlagen

§ 45 a PStG

Ähnliche Leistungen

Wohnsitz anmelden oder ummelden

Wenn Sie nach München ziehen, müssen Sie sich so schnell wie möglich anmelden. Dies gilt auch für eine Ummeldung innerhalb der Stadt. Der Gesetzgeber sieht 14 Tage vor.

Namensänderung im Führerschein

Nach einer Namensänderung empfehlen wir den Austausch des Führerscheins (besonders bei Reisen ins Ausland), er ist jedoch nicht zwingend vorgeschrieben.

Namensänderung

Ein Vor- oder Familienname darf nur geändert werden, wenn ein "wichtiger Grund" (Namensänderungsgesetz) die Änderung rechtfertigt.

Namensänderung in den Fahrzeugpapieren

Wenn sich der Name der Person oder die Firmenbezeichnung, auf die ein Fahrzeug zugelassen ist, ändert, muss dies in den Fahrzeugpapieren eingetragen werden.

Personendaten ändern

Nach einer Heirat, Scheidung oder Namensänderung im Ausland haben sich Ihre Personendaten geändert. Dies müssen Sie ins Melderegister eintragen lassen.

Befreiung von der Zweitwohnungsteuer

Wenn die Summe Ihrer positiven Einkünfte vor zwei Jahren unter 29.000 Euro lag, können Sie sich für das aktuelle Jahr von der Zweitwohnungsteuer befreien lassen.

Nachträgliche Anschriftenänderungen im Personalausweis, Reisepass, elektronischem Aufenthaltstitel

Wenn Sie innerhalb des Stadtgebiets München umziehen, nach München zuziehen oder Ihre Adresse amtlich umbenannt wurde, sollten Sie die bisher eingetragene Adresse auf Ihrem Ausweisdokument ändern...

Wohnsitz anmelden/ ummelden mit Änderung der Fahrzeugpapiere

Wenn Sie umziehen, müssen Sie sich so schnell wie möglich anmelden/ ummelden. Der Gesetzgeber sieht 14 Tage vor. Wer ein Fahrzeug besitzt, muss dieses auch ummelden.

Zweitwohnungsteuer

Wenn Sie oder Familienangehörige neben Ihrer Hauptwohnung weitere Wohnungen in München nutzen, müssen Sie Zweitwohnungsteuern zahlen.

Wohnsitz abmelden

Wenn Sie ins Ausland wegziehen, eine Nebenwohnung aufgeben oder keinen festen Wohnsitz mehr haben, müssen Sie sich abmelden. Beim Umzug innerhalb Deutschlands, müssen Sie sich nicht abmelden.