Über das Referat für Arbeit und Wirtschaft

Das RAW unter Leitung von Clemens Baumgärtner ist zuständig für Wirtschaftsförderung, Arbeitsmarktpolitik, Europa, Beteiligungen, Tourismus und Veranstaltungen

Aufgaben

Hauptgebäude des RAW
RAW/Wolfgang Nickl
Hauptgebäude des RAW in der Herzog-Wilhelm-Straße 15

Aufgaben des Referats für Arbeit und Wirtschaft: Europa und Internationales, Wirtschaftsförderung, Kommunale Beschäftigungspolitik, Tourismus, Beteiligungsmanagement, Veranstaltung von Festen und Märkten.

Bei uns sind Sie richtig, wenn Sie sich über den Wirtschaftsstandort München informieren möchten, sich für Gewerbeflächen interessieren oder in Standortfragen beraten lassen wollen. Die Förderung des in München traditionellen Wirtschaftsfaktors Tourismus zählt ebenso zu unseren Aufgaben wie die Unterstützung innovativer Wirtschaftsbereiche wie High-Tech oder Medien.
Unser Spektrum reicht von der Behandlung wirtschafts- und beschäftigungspolitischer Grundsatzfragen über Aufgaben der Wirtschaftsförderung bis zum Management städtischer Beteiligungen an Gesellschaften. Mit kommunaler Beschäftigungspolitik und Programmen zur Qualifizierung leisten wir einen Beitrag zur Senkung und Vermeidung von Arbeitslosigkeit. Unsere Aktivitäten beschränken sich natürlich nicht nur auf den Münchner Raum - wir pflegen Kontakte und Mitgliedschaften europaweit.

Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner

Portrait Clemens Baumgärtner vor der Stadtsilhouette
privat
Clemens Baumgärtner

Clemens Baumgärtner ist seit 1. März 2019 Referent für Arbeit und Wirtschaft.

Ich will den Wohlstand am wichtigsten Standort Deutschlands sichern und ihn in eine erfolgreiche Zukunft führen. Die Stadt muss vor dem Hintergrund des raschen technologischen Wandels sowohl ihre stabile ökonomische Struktur erhalten, als auch günstige Bedingungen für Innovationen aus der lokalen Wirtschaft schaffen. Durch die Förderung von Chancen auf einem erfolgreichen Arbeitsmarkt will ich den Zusammenhalt in der Gesellschaft durch Teilhabe und Integration sichern.“

Baumgärtner, 1976 in München geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie des Europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts (LL.M. EUR.) arbeitete er zuletzt als Rechtsanwalt in einer Münchner Wirtschaftskanzlei.  Seit 1996 ist er für die CSU Mitglied im Bezirksausschuss 18 Untergiesing-Harlaching.

Fachbereiche des RAW

Logo der Europaabteilung

Der Fachbereich koordiniert die Europaarbeit und das entwicklungspolitische Engagement der Landeshauptstadt München. Er unterstützt die Fachreferate dabei, EU-Projekte nach München zu holen oder beteiligt sich selbst daran. Ebenso hilft er dabei, internationale Projektkooperationen durchzuführen, zum Beispiel mit Kommunen im Globalen Süden. Vor allem über Städtenetzwerke schafft er so Voraussetzungen dafür, dass München die Rahmenbedingungen in der EU und global mitgestalten kann. Dazu arbeitet er mit europäischen Vertretungen, entwicklungspolitischen Förderstellen und der Zivilgesellschaft zusammen. So entstehen auch Wege der Beteiligung für die Münchner Bürgerschaft.

Schwerpunkte

  •  EU-Projekte
  • Internationale Entwicklungsprojekte und -partnerschaften
  • Städtenetzwerke
  • Stadtweite Arbeitskreise Europa und Kommunale Entwicklungszusammenarbeit
  • Stadtratskommission Europa und Internationales
  • Aktionsmonat „Münchner Europa-Mai“
  • Europe Direct München
  • Bürgerinformation und -beratung

RAW

Die Wirtschaftsförderung ist zentrale Anlaufstelle und kompetenter Partner für die Münchner Wirtschaft. Wir bieten ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot sowie fachliche Unterstützung aus einer Hand.  Wir leisten Grundlagenarbeit zur Analyse, Verbesserung und Prognose der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, kommunizieren den Wirtschaftsstandort und schaffen so Orientierungshilfen für Politik, Wirtschaft und Stadtverwaltung..

Die Aufgaben der Wirtschaftsförderung werden von diesen Teams wahrgenommen:

 

MBQ Logo

Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ)


Das Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) ist das arbeitsmarktpolitische Instrument der Landeshauptstadt München. Mit über 110 Förderprojekten verbessert es die Chancen derjenigen, die auf dem Münchner Arbeitsmarkt benachteiligt sind. Das MBQ begleitet langzeitarbeitslose Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, Alleinerziehende, Berufsrückkehrerinnen und viele mehr auf ihrem Weg (zurück) in die Beschäftigung.

Das MBQ besteht aus vier Förderbereichen

  • Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit
  • Berufliche Gleichstellung
  • Unterstützung beim Übergang von Schule und Studium in die Arbeitswelt
  • Kompetenzentwicklung in Unternehmen

Zwei Frauen und ein Mann besprechen sich im Büro
München Tourismus/Christian Kasper

München Tourismus ist als kommunale Tourismusorganisation im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München angesiedelt. München Tourismus entwickelt gemeinsam mit seinen Partnern aus der Privatwirtschaft, dem Tourismusinitiative München TIM e.V., Marketing- und PR-Maßnahmen sowie touristische Produkte, um die Destination München im internationalen Wettbewerb zu positionieren.

Hierfür legt die Tourismuskommission München, ein gemeinsames Gremium des Stadtrats und der örtlichen Tourismuswirtschaft, die strategische Ausrichtung fest. Den Partnern in der Kooperation ist daran gelegen, den Qualitätstourismus in München zu fördern. Damit wird die Aufenthalts- wie auch die Lebensqualität in der Stadt gesichert und die Akzeptanz für den Tourismus in der Bevölkerung bewahrt.

München Tourismus agiert als Kompetenz-, Wissens- und Innovationszentrum in der Münchner Tourismuswirtschaft, als Verbindungsglied zu regionalen und überregionalen Tourismusorganisationen (TOM, BayTM, DZT, MC) und als professioneller, neutraler Berater der Tourismuswirtschaft.

München entdecken auf dem offiziellen Tourismus-Portal: einfach-muenchen.de

Zentrale der Stadtwerke München
Michael Nagy/Presse- und Informationsamt

Die Aufgaben des Beteiligungsmanagements umfassen insbesondere:

Beteiligungsverwaltung
Die Beteiligungsverwaltung unterstützt den Stadtrat bei der Überprüfung und Realisierung von Privatisierungsmöglichkeiten. Sie erstellt hierzu Beschlussvorlagen, Satzungen und Verträge. Außerdem überwacht die Beteiligungsverwaltung ob die Unternehmen formale Kriterien einhalten.

Mandatsbetreuung
Die Mandatsbetreuung unterstützt die Vertreter der Stadt in den Aufsichtsgremien der Unternehmen. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft berät die Stadt- und Aufsichtsräte über Entscheidungs- und Handlungsmöglichkeiten, stellt ihnen die relevanten Informationen zur Verfügung und klärt sie über ihre Rechte und Pflichten auf.

Beteiligungscontrolling
Unter Controlling versteht man die betriebswirtschaftliche Steuerung der Organisation und der Prozesse eines Unternehmens. Besonders wichtig dabei ist es, alle relevanten Informationen auszuwählen und zu analysieren. Leistungscontrolling umfasst Art und Umfang der fachlichen Unternehmensleistung. Das Finanzcontrolling konzentriert sich auf die Steuerung zentraler betriebswirtschaftlicher Größen wie Gesamterfolg, Vermögensentwicklung, Unternehmensfinanzierung und Liquidität.

Kettenflieger und Riesenrad nachts auf dem Oktoberfest
München Tourismus/G. Blank

Die Veranstaltungsabteilung verantwortet das Eventmanagement der traditionellen Feste und Märkte der Stadt: Auer Dulten (Maidult, Jakobidult, Kirchweihdult), Christkindlmarkt sowie Oktoberfest mit der Oidn Wiesn.
Darüber hinaus wirkt die Abteilung beim Stadtgründungsfest mit und koordiniert die Programmreihe "Sommer in der Stadt", die aus Beiträgen von eigenständigen Kuratoren aus den Bereichen Kultur, Sport, Schaustellerei und Marktgewerbe veranstaltet wird.

Zudem verwaltet die Veranstaltungsabteilung die Theresienwiese, auf der im Jahreslauf verschiedene Events stattfinden, zum Beispiel das Frühlingsfest mit dem Riesenflohmarkt, Zirkusgastspiele oder die Winteredition des Tollwood-Festivals.


 

Ziele und Leitbild des RAW

Wir setzen uns ein für die Sicherung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes München, zusammen mit allen Akteuren der Wirtschaft, in sozialer und ökologischer Verantwortung, auf der Basis einer dienstleistungsorientierten Verwaltung.

  • Erhalt und Förderung wirtschaftlicher Grundlagen in der Stadt
  • wirtschaftsfreundliches Klima für Betriebe und Beschäftigte
  • Pflege des Produktions- und Dienstleistungsstandortes München
  • Erhalt und Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen
  • Stärkung der regionalen Zusammenarbeit
  • umwelt- und sozialverträglicher Tourismus
  • Aufbau von Beteiligungen und Partnerschaften
  • Beitrag zur Absicherung der kommunalen Einnahme

Entwicklung zukunftsfähiger Perspektiven für den Wirtschaftsstandort

  • dynamische Weiterentwicklung der Münchener Wirtschaftsstruktur
  • Innovationen in Arbeit, Wirtschaft und Wissenschaft (F+E)
  • neue Ausbildungs- und Beschäftigungsfelder
  • Ausbau der Position Münchens im nationalen und internationalen Tourismus
  • umweltverträgliche und nachhaltige Entwicklung zur Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen
  • Positionierung Münchens als internationaler Wirtschaftsstandort

Unsere Strategien

Ausbau des Wirtschaftsstandortes

  • Förderung kleiner und mittlerer Betriebe
  • wirtschaftsfördernde Infrastruktur und Entwicklung strategischer d Projekte
  • moderne Industrien, Dienstleistungen und neue Branchen, z.B. High-Tech, Medien, Finanzdienstleistungen, Biotechnik
  • Tourismusziel: München als Kunst-, Kultur-, Kongress- und Messestadt positionieren
  • Steuerung von Beteiligungsunternehmen im Interesse der Stadt
  • Pflege weicher Standortfaktoren

Partnerschaftlich orientierte Wirtschaftspolitik

  • Diskurs mit den Akteuren des Wirtschaftslebens
  • Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft
  • Zusammenarbeit in regionalen und bundesweiten Partnerschaften und Gremien
  • internationale Wirtschaftskontakte, Kooperationen und Netzwerke
  • Mitwirkung an der europäischen Städtepolitik

Förderung eines hohen und vielfältigen Ausbildungs- und Beschäftigungsangebotes

  • Beschäftigung und Qualifizierung in München
  • Projekte zur Schaffung neuer und Sicherung bestehender Ausbildungs- und Arbeitsplätze
  • Beschäftigungskonferenzen, Arbeitskreise, Fachgespräche und Fachkonferenzen
  • Initiativen zur Gleichstellung von Frauen und Männern im Erwerbsleben

Entwicklung und Umsetzung zukunftsorientierter Projekte

  • innovative Themen und Ideen in den Bereichen Arbeit, Wirtschaft, Tourismus und deren Realisierung
  • Bewältigung des Strukturwandels durch präventives Aufzeigen neuer Beschäftigungsfelder und Qualifikationen
  • Qualifizierungsoffensive und Förderung des lebenslangen Lernens
  • kreatives Marketing für den Wirtschafts- und Tourismusstandort im nationalen und internationalen Rahmen

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft hat im Rahmen des Umweltberatungsprogramms ÖKOPROFIT 2019/20 eigene Umweltleitlinien erarbeitet.

Diese sollen der Belegschaft Orientierung für ein möglichst ressourcenschonendes, ökologisches Handeln zu geben. Sie sind auch relevant im Hinblick auf die Aufgaben und Projekte, die das Referat betreut. Mehr erfahren...

zeitungen

Pressestelle RAW

Kontakte, Termine, Pressetexte und Services des Referats für Arbeit und Wirtschaft München
Kontakt und Infos

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Internationale Kooperation

Europaarbeit, Entwicklungszusammenarbeit und Städtepartnerschaften

Die Wirtschaftsförderung München

munich business, die Wirtschaftsförderung München, ist zentrale Anlaufstelle und kompetenter Partner für die Münchner Wirtschaft.

Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ)

Das MBQ ist das Arbeitsmarktprogramm der Stadt München. Ziel ist die berufliche und soziale Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt und Fachkräftesicherung.

Städtische Beteiligungen und Beteiligungsmanagement

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft betreut die städtischen Beteiligungen an Unternehmen wie Stadtwerke, Messe und Flughafen.