Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Königswieser Straße

In Neu-Forstenried wurden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau einer Mittelschule und die Erweiterung der bestehenden Grundschule geschaffen.

Das Projekt

Luftaufnahme des Planungsareals an der Königswieser Straße. Der Umgriff ist rot markiert.
LHM
Luftaufnahme des Planungsumgriffs an der Königswieser Straße 7

An der Königswieser Straße in Neu-Forstenried soll eine neue Mittelschule entstehen und die bestehende Grundschule erweitert werden. Der Standort für bis zu 950 Schüler*innen bietet eine wohnortnahe Schulversorgung mit kurzen und sicheren Schulwegen für die umliegenden Wohnquartiere.

Die bestehende Grundschule wird auf vier Züge erweitert. Eine vierzügige Mittelschule kommt neu am Standort hinzu. Gemeinsam von beiden Schulen genutzt werden die neue Dreifachsporthalle und teilweise auch die Freisportflächen. Um ausreichend Platz für Freiflächen zu lassen und möglichst viele Bäume zu erhalten, soll der drei- bis fünfgeschossige, in der Höhe gestaffelte Neubau und kompakt ausfallen. Die neuen Räume werden so konzipiert, dass sie flexibel auf künftige bauliche und schulische Anforderungen reagieren können. Zudem sind begrünte Dächer und Photovoltaikanlagen vorgesehen.

Der Standort soll auch für außerschulische Nutzungen, zum Beispiel Bildungs-, Sport- und soziale Angebote, geöffnet werden.

Auf dem Gelände soll weiterhin ein neues Haus für Kinder für etwa 135 Krippen- beziehungsweise Kindergartenkinder entstehen, das die Kindertagesstätte an der Kemptener Straße 6 ersetzt.

Aktuelles

Mit der Satzung des Bebauungsplans mit Grünordnung Nr. 2132 hat der Stadtrat am 21. September 2022 die Grundlage für die Erweiterung des Schulkomplexes an der Königswieser Straße geschaffen.

Lage

Das 2,2 Hektar große Planungsgebiet liegt im 19. Stadtbezirk Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln, nahe der U-Bahn-Station Fürstenried West. Begrenzt wird es im Norden durch die Königswieser Straße, im Westen durch die Vinzenz-Schüpfer-Straße und im Süden durch die Kemptener Straße beziehungsweise durch den Bühler Weg. Im Osten grenzt das Planungsgebiet an den Schöllanger Weg, der entlang des AEZ- Einkaufzentrums verläuft.

Anlass und Ziel der Planungen

Das Projekt ist Teil der Schulbauoffensive 2013 bis 2030, des größten kommunalen Schulbauprogramms in Deutschland. Der Standort soll auch für außerschulische Nutzungen, zum Beispiel Bildungs-, Sport- und Betreuungsangebote, geöffnet werden.

Für eine bedarfsgerechte Realisierung der Schulen wird das Verfahren für den Bebauungsplan Nr. 2132 bis 2022 abgeschlossen, um einen Baubeginn im Jahr 2023 zu ermöglichen. > noch aktuell?

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) aufgestellt.

Öffentlichkeitsbeteiligung

Die Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 1 Baugesetzbuch fand von 16. März bis 16. April 2020 statt.

Zusätzlich wurde der interessierten Öffentlichkeit in einer digitalen Informationsveranstaltung am 31. März 2021 der Stand der aktuellen Planungen und der aktuelle Zeitplan des Projektes vorgestellt.

Chronologie

21.9.2022 Satzungsbeschluss
2 bis 3/2022 Beteiligung der Öffentlichkeit nach §3 Absatz 2 BauGB
15.12.2021 Billigungs- und vorbehaltliche Satzungsbeschluss
31.3.2021 Informationsveranstaltung
3 bis 4/2020 Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Absatz 1 BauGB
2/2018 Aufstellungsbeschluss des Stadtrat für Bebauungspläne im Rahmen der Schulbauoffensive 2013 bis 2030 (hier: Bebauungsplan Nr. 2132)

Information

Urheberrechtshinweis:

Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Freiham

Der neue Stadtteil im Münchner Westen für über 25.000 Menschen

Neufreimann

Ehemalige Bayernkaserne: 5.500 Wohnungen für bis zu 15.000 Menschen

Münchner Nordosten

Der neue Stadtteil östlich von Daglfing und Englschalking

Messestadt Riem

Der neue Stadtteil auf dem früheren Flughafengelände

Neues Leben auf dem PaketPost-Areal

Neues Wohn- und Geschäftsviertel an der Friedenheimer Brücke