Fahrzeug abmelden

Wer sein Fahrzeug abmelden will, kann es für einen Zeitraum bis zu sieben Jahren außer Betrieb setzen.

  • Sie können auch ein Fahrzeug mit einem auswärtigen Kennzeichen abmelden (Eine Reservierung eines auswärtigen Kennzeichens ist nicht möglich). Dazu müssen Sie die gleichen Unterlagen wie bei der Abmeldung eines Münchner Fahrzeugs mitbringen.
  • Es besteht die Möglichkeit, das bestehende Kennzeichen für eine spätere Wiederinbetriebnahme (das selbe Fahrzeug auf den selben Halter), als “Verbleibskennzeichen“ für 12 Monate zu reservieren. Die Gebühr von 2,60 Euro für die Reservierung wird bei der Außerbetriebsetzung mit verrechnet.
  • Das bestehende Kennzeichen kann auch für ein anderes Fahrzeug (auf dieselbe*denselben Halter*in für drei Monate) reserviert werden.
  • Kurze Kennzeichenkombinationen (nur ein oder zwei Buchstaben und eine oder zwei Ziffern oder ein Buchstabe und drei Ziffern) können nicht reserviert werden.

Voraussetzungen

Sie müssen die gestempelten Kennzeichen mitbringen. Diese müssen Sie nach erfolgter Außerbetriebsetzung entwerten und vorzeigen.

Benötigte Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) ist nur bei Verlust der Zulassungsbescheinigung I vorzulegen.
  • Kennzeichenschilder
  • bei Verschrottung: Verwertungsnachweis (Den Verwertungsnachweis erhalten Sie vom Verwertungsbetrieb, bei dem Sie das Fahrzeug entsorgt haben.) Dies gilt nur bei einer Verschrottung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Gebührenrahmen

  • bei Münchner und auswärtigen Kennzeichen: 7,80 Euro
  • mit Verwertungsnachweis: zusätzlich 5,10 Euro (wenn Sie den Nachweis bei der Abmeldung vorlegen)
  • nachträglicher Verwertungsnachweis: 10,20 Euro (wenn Sie den Nachweis erst vorlegen, nachdem das Fahrzeug außer Betrieb gesetzt wurde)
  • Reservierung der Kennzeichen: 2,60 Euro
  • Barzahlung

  • EC-Karte

Auskunftshinweise

Es ist keine Vollmacht notwendig, wenn jemand nicht selbst kommen kann. Die beauftragte Person muss aber alles notwendige dabei haben (s. Aufzählung bei "Unterlagen").

Rechtliche Grundlagen

Fahrzeugzulassungsverordnung

Fragen & Antworten

Wie lange kann ich das Kennzeichen meines Fahrzeuges
nach der Abmeldung reservieren, wenn ich dasselbe Fahrzeug später wieder anmelden möchte?


Das Kennzeichen kann bei der Außerbetriebsetzung für ein Jahr reserviert werden.

Ähnliche Leistungen

Fahrzeug wieder anmelden

Wenn ein Fahrzeug (auch Anhänger) abgemeldet war und nun wieder auf denselben Fahrzeughalter zugelassen werden soll, finden Sie hier alle Informationen.

Geleastes oder finanziertes Fahrzeug anmelden/ abmelden

Wenn Sie ein geleastes oder finanziertes Fahrzeug haben, dann müssen Sie folgendes beachten, bevor wir Ihr Anliegen bearbeiten können.

Aus dem Ausland eingeführtes Fahrzeug anmelden

Um aus dem Ausland eingeführte Kraftfahrzeuge und Anhänger hier anzumelden, müssen Sie sich direkt an die Zulassungsbehörde wenden.

Fahrzeug umschreiben von außerhalb nach München

Wenn Sie Eigentümer eines Fahrzeuges sind, das bisher in einem anderen Ort zugelassen ist oder Sie mit Fahrzeug nach München umziehen, dann müssen Sie Ihr Fahrzeug umschreiben.

Fahrzeug umschreiben innerhalb Münchens

Eine Umschreibung des Fahrzeugs (auch Anhänger) ist notwendig, wenn Sie der neue Halter eines Fahrzeuges sind, das bereits in München zugelassen ist (Umschreibung innerhalb der Stadt).

Fabrikneues Fahrzeug anmelden

Fahrzeuge (auch Anhänger) müssen zugelassen werden und ein amtliches Kennzeichen haben. Um ein Fahrzeug zuzulassen können Sie sich an die Zulassungsbehörde wenden.

Fahrzeug online abmelden (außer Betrieb setzen)

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Fahrzeuge online abmelden. Alle Informationen dazu finden Sie hier.