Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Bezirksausschuss 16

Der Bezirksausschuss 16 Ramersdorf-Perlach stellt sich, seine Mitglieder, Arbeit und aktuelle Themen sowie Termine vor.

Gliederung SB16-Aufrufteaser

Grußwort

Bild von Thomas Kauer.
Thomas Kauer

Liebe Besucherinnen und Besucher der Webseite des BA16,

erfreulich, daß Sie zur Webseite des Bezirksausschusses 16 gefunden haben. Auf dieser Webseite finden Sie Informationen über den 16. Stadtbezirk, aktuelle Angaben über Größe, Einwohnerzahl, Infrastruktur und öffentliche Einrichtungen, aber auch Wissenswertes aus der Geschichte des Stadtbezirks. Außerdem stellt sich der Bezirksausschuss 16 mit seinen Mitgliedern vor. Sie finden die Termine der öffentlichen Sitzungen des BA16 und seiner Unterausschüsse, Sie erfahren das Wichtigste über die Aufgaben des Bezirksausschusses und die aktuellen Probleme, an deren Lösung der Bezirksausschuss arbeitet.
Oft hören wir den Ruf nach mehr Bürgerbeteiligung. Vielleicht wünschen auch Sie sich mehr Mitsprache oder einfach nur eine Information. Als Mitglieder des Bezirksausschusses sind wir für Sie da. Wir, das sind gewählte Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Parteien und Wählergruppen, die allesamt im Stadtbezirk zu Hause und ehrenamtlich im Bezirksausschuss engagiert sind.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unser Gremium vor. Wenn Sie ein Anliegen oder eine Frage haben, versuchen wir, Ihnen weiterzuhelfen.

Es grüßt Sie freundlich, Ihr

Thomas Kauer
Bezirksausschussvorsitzender

Die Aufgaben des BA 16

Landeshauptstadt München

Bezirksausschüsse sind lokale Organe der Landeshauptstadt München zur Erörterung und Durchsetzung stadtbezirksbezogener Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Der Bezirksausschuss ist also die richtige Adresse für Anregungen, aber auch für Kritik, wenn es um Angelegenheiten des Stadtbezirks geht.

Sitzungen der Bezirksausschüsse sind öffentlich, die Gemeindeordnung schreibt aber vor, dass bei der Behandlung bestimmter Vorgänge in nichtöffentlicher Sitzung verhandelt wird. Der BA 16 führt in der Regel einmal im Monat eine Sitzung durch, die Sitzung wird von der oder dem Vorsitzenden des BA oder einer / einem Vertreterin / Vertreter geleitet. Einwohner des Stadtbezirks erhalten in der Sitzung das Wort, sofern nicht eine Mehrheit des BA dem widerspricht.  

Unterausschüsse eines BA werden für bestimmte Aufgaben eingerichtet. Auch die Sitzungen der Unterausschüsse sind öffentlich. In der Amtsperiode 2020-2026 sind im BA 16 folgende sechs Unterausschüsse eingerichtet worden:

-   Mobilität
-   Kultur und Stadtbezirksbudget
-   Umwelt, Gesundheit und Grünplanung
-   Bildung und Sport, Soziales und Stadtsanierung
-   Bauvorhaben, Stadtplanung und Stadtteilentwicklung
-   Kommunales und öffentlicher Raum, Ökonomie, Partizipation und Satzungsfragen

Bürgerversammlungen werden in jedem der 25 Stadtbezirke Münchens mindestens einmal jährlich vom Oberbürgermeister einberufen. Wegen der Größe des 16. Stadtbezirks finden hier in der Regel jährlich zwei Bürgerversammlungen statt. In ihnen werden kommunale Angelegenheiten diskutiert. Alle im Stadtbezirk wohnenden Gemeindebürger sind in der Bürgerversammlung redeberechtigt, können Anträge stellen und sind stimmberechtigt. Gemeindebürger sind alle Deutschen und Angehörige der übrigen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. An der Bürgerversammlung können auch Bürgerinnen und Bürger teilnehmen, die nicht Gemeindebürger sind, auf Beschluss der Bürgerversammlung können sie Rederecht erhalten.

Von der Bürgerversammlung beschlossene Anträge sind innerhalb von drei Monaten je nach Zuständigkeit vom Stadtrat oder vom Bezirksausschuss zu behandeln.  

Einwohnerversammlungen können von den Bezirksausschüssen für ihren gesamten Bereich oder einen Teilbereich zu Problemen des Stadtbezirkes abgehalten werden. Rede- und Stimmrecht haben alle Einwohnerinnen und Einwohner des Bereichs, für den die Einwohnerversammlung einberufen wird (auch ausländische Einwohner, Jugendliche und Kinder). Einwohnerversammlungen können auch auf einen bestimmten Personenkreis beschränkt werden. 

Von der Einwohnerversammlung beschlossene Anträge sind innerhalb von drei Monaten vom Bezirksausschuss zu behandeln.

Aktuelles

Hier finden sie ca. 10 Tage vor dem Sitzungstermin die Tagesordnung der nächsten BA16-Sitzung

Tagesordnung 8. Dezember

und
ausgewählte aktuelle Bekanntmachungen des BA zu Ereignissen und Veranstaltungen im Stadtbezirk 16.

Aktuelle Bekanntmachungen des BA16

1. Eröffnungsfeier des Seniorentreffs im Plivierpark in den neuen Räumen am 8. November 2022.
Die gut besuchte Eröffnungsfeier fand unter Beteiligung der dritten Bürgermeisterin der LHM, Mitgliedern der AWO und des Bezirksausschusses 16 mit musikalischer Begleitung statt.
Der Seniorentreff bietet ein vielfältiges Programm für Senioren , u.a. auch einen Mittagstisch. Die Räume sind barrierefrei im Erdgeschoß erreichbar. Das Foto zeigt den Eingang und die lichte Fensterfront. Wegen noch fälliger Baumaßnahmen wird der Seniorentreff für die Senioren allerdings erst zum Jahresende geöffnet werden.

2. 75 Jahre Bezirksausschüsse. Heuer bestehen die Münchner Bezirksausschüsse 75 Jahre. Die Stadtspitze ludt deshalb zu einer Jubiläumsfeier am 17. Oktober 2022 in der Isarphilharmonie, HP8 ein. In Würdigung dieses Jubiläums wurde eine eigene Internetseite eingerichtet, die die Arbeit der Bezirksausschüsse und die Entwicklung Münchens in diesem Zeitraum Revue passieren läßt. Aktuelle Informationen zum Jubiläum finden sich zusätzlich in der Rathausumschau vom 13. Oktober 2022.

3. Die Münchner Bezirksausschüsse verfügen seit 2018 über ein eigenes Budget, mit dem sie Projekte, Veranstaltungen und Vereine im Stadtbezirk fördern können. Antragstellerinnen und Antragsteller an das Stadtbezirksbudget werden gebeten, bei einem Antrag ergänzende Hinweise des BA16 zu berücksichtigen.

4. Das Ergebnis der Bezirksausschusswahl 2020 für den BA16
Nachfolgend bis auf weiteres der Link zu den Ergebnissen auf muenchen.de:
https://www.wahlen-muenchen.de/ergebnisse/20200315bezirksausschusswahl/index.html

Mitglieder im BA16

Mitglieder geordnet nach Fraktionsgröße

Fraktionen

Vorsitz
Kauer, Thomas (CSU)

Vorstandsmitglieder
Damaschke, Kurt (SPD/Linke) - 1. stv. BA-Vorsitzender
Wolf-Tinapp, Gunda (Grüne) - 2. stv. BA-Vorsitzende
Kolodziej, Edyta (FW/ÖDP) - 1. Beisitzerin
Döll, Rolf-Peter (FDP) - Kassierer

Blume, Janet
Bohlig, Erwin
Burkhardt, Anja
Gau, Jürgen
Grimm, Ulrike  (Stadträtin)
Hameder, Alexander
Kauer, Thomas  (BA-Vorsitzender)
Ostermeier, Franz
Purpus, Janet
Renner, Dr. Fritz
Soukup, Simon (Fraktionssprecher)
Thalmeir, Marion
Thalmeir, Wolfgang
Wimmer, Peter

Achhammer, Marina
Damaschke, Kurt
del Bondio, Andrea-Maria
Eminaga, Hatice
Fischer, Roland
Kress-del Bondio, Josef
Reinfrank, Erhard
Riewe, Mareike
Rosado-Palminha, Caroline
Schweizer, Astrid (Fraktionssprecherin)
Schwinghammer, Helena

Sönmez, Vesile (DIE LINKE)

Büttner, Enrico
Büttner, Frieder
Girardin, Bärbel
Höcherl, Paul
Katzinger, Beatrix
Krusche, Ursula
Kurz, Susanne
Meier-Credner, Ursula
Nüßle, Werner
Rashid, Vaniessa
Sebald, Josef
Stuhlmann, Daniel
Wolf-Tinapp, Gunda

Kolodziej, Edyta (ÖDP)
Miller, Reinhard (FW)
Schabl, Rudolf (FW)
 

Döll, Rolf-Peter

Fuchert, Bruno

Beauftragte

Beauftragte in Bausachen:       del Bondio, Andrea (SPD)
Beauftragter für Perlach:          Büttner, Frieder (GRÜNE)
Beauftragter für Ramersdorf:   Büttner, Enrico (GRÜNE)
Beauftragter für Waldperlach: Sebald, Josef (GRÜNE)

Aufgabenprofil:
Zu den Aufgaben der Baumschutzbeauftragten zählt die Sichtung von Bäumen und deren Zustand. Dies geschieht in Verbindung mit geplanten oder bereits in Ausführung befindlichen Baumaßnahmen im Stadtbezirk bearbeitet durch die Beauftragte in Bausachen und für Anträge auf Fällung aus anderen Gründen bearbeitet durch die Beauftragten der jeweiligen Stadtteile. Die Baumschutzbeauftragten erstatten über ihre Tätigkeit regelmäßig Bericht in den Sitzungen des Bezirksausschusses.

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragte: Krusche, Ursula (Grüne)

Aufgabenprofil:
Die Behindertenbeauftragte des BA ist Ansprechpartnerin für alle Bürger des Stadtbezirks mit Behinderungen. Die Tätigkeit der Beauftragten für Menschen mit Behinderungen soll im Sinne des Art. 1 des Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen in vollem Umfang und gleichberechtigt mit Nichtbehinderten von den Menschenrechten Gebrauch machen können. Die Beauftragte soll die Belange von Menschen mit Behinderungen im Stadtbezirk aufgreifen und bei der Realisierung eines inklusiven Stadtbezirkes oder bei der Beseitigung von Missständen unterstützend wirken. Menschen mit Behinderungen sollen dabei so weit wie möglich einbezogen werden. Zu diesem Zweck ist die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen bereits in die Planungsphase von Projekten einzuschalten, welche die Interessen von Menschen mit Behinderungen des Stadtbezirkes betreffen können.

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragte: Kolodziej, Edyta (ÖDP)

Aufgabenprofil:
Die Gleichstellungsbeauftragte soll im Stadtbezirk die Umsetzung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene (Europäische Charta) befördern, Gleichstellungsbelange von Frauen und Männern im Stadtbezirk aufgreifen und bei der Beseitigung von Missständen unterstützend mitwirken. Die Gleichstellungsbeauftragte unterstützt den Bezirksausschuss bei Anträgen auf Zuwendungen aus dem Stadtbezirksbudget für Gleichstellungsaufgaben.

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragte: Rashid, Vaniessa (GRÜNE)
Beauftragte: Sönmez, Vesile (LINKE)

Aufgabenprofil:
Die Integrationsbeauftragten sollen sich den integrationspolitischen Themen in ihrem Stadtbezirk zuwenden. Sie sollen aktiv auf die Menschen zugehen, um über ihre Arbeit im Stadtbezirk zu informieren und zum Mitdiskutieren und Mitgestalten anregen.
(Interkultureller Integrationsbericht 2010 der Landeshauptstadt München)

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragter: Gau, Jürgen (CSU)

Aufgabenprofil:
Der Internetbeauftragte gestaltet, bearbeitet und aktualisiert die Webseite des Bezirksauschusses 16. Er ist auch gelegentlich erste Anlaufstelle für Bürgeranliegen.

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragte: Schwinghammer, Helena (SPD)

Aufgabenprofil:
Der Stadtbezirk 16 hat für Kinder und Jugendliche und deren Familien je eine Beauftragte als ehrenamtliche Ansprechpartnerin. Die ehrenamtlichen Kinder- und Jugendbeauftragten arbeiten eng mit der städtischen Kinder-und Jugendbeauftragten und anderen Stellen zusammen und treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch.

Die Beauftragten setzen sich für mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit im Stadtbezirk ein und vertreten die Interessen von Kindern und Jugendlichen. Sie beraten und informieren darüber hinaus zu allen Fragen, die das Leben und den Alltag mit Kindern und Jugendlichen im Stadtbezirk betreffen.
Die Beauftragten sind aber auch für alle Kinder und Jugendlichen und ihre Eltern oder andere erwachsene Vertrauenspersonen da, wenn es Probleme oder Konflikte gibt, die allein nicht gelöst werden können.

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragte: Astrid Schweizer (SPD)

Aufgabenprofil:
Der Stadtbezirk 16 hat für Kinder und Jugendliche und deren Familien je eine Beauftragte als ehrenamtliche Ansprechpartnerin. Die ehrenamtlichen Kinder- und Jugendbeauftragten arbeiten eng mit der städtischen Kinder- und Jugendbeauftragten und anderen Stellen zusammen und treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch.

Die Beauftragten setzen sich für mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit im Stadtbezirk ein und vertreten die Interessen von Kindern und Jugendlichen. Sie beraten und informieren darüber hinaus zu allen Fragen, die das Leben und den Alltag mit Kindern und Jugendlichen im Stadtbezirk betreffen.
Die Beauftragten sind aber auch für alle Kinder und Jugendlichen und ihre Eltern oder andere erwachsene Vertrauenspersonen da, wenn es Probleme oder Konflikte gibt, die allein nicht gelöst werden können.

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragter: Gau, Jürgen (CSU)
Beauftragter: Reinfrank, Erhard (SPD)
Beauftragte:  Wolf-Tinapp, Gunda (GRÜNE)

Aufgabenprofil:
Die Seniorenbeauftragten sind Ansprechpartner zum Thema: Pflege und Älterwerden für Senioren bzw. deren Angehörige vor Ort.   

Sie vertreten und äußern Forderungen, Wünsche und Nöte sowie Bedürfnisse der älteren Bevölkerung des Stadtbezirks gegenüber Stadt und Politik.   

Sie arbeiten beratend bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen in Seniorenangelegenheiten mit der Stadt zusammen. Die Stadt bietet auf einer eigenen Webseite Informationen für Seniorinnen und Senioren an, auf einer weiteren Webseite eine Übersicht über Freizeit- und Kulturangebote für ältere Menschen in München.

Sie kooperieren mit den sozialen und kirchlichen Einrichtungen sowie den ortsansässigen Vereinen und unterstützen bei Bedarf Initiativgruppen vor Ort (z.B. Organisation von Besuchsdiensten usw.).   

Sie leisten Öffentlichkeitsarbeit im Interesse der Seniorinnen und Senioren.

######## Themen und Beiträge ########

Die Landeshauptstadt München führte am 26. Juni 2022 die Wahl zur 12. Münchner Seniorenvertretun g durch. Für den Stadtbezirk 16, Ramersdorf-Perlach, wurden 16 Kandidaten und Kandidatinnen zur Wahl zugelassen und wurden sämtlich gewählt.
An diesem Tag waren rund 350.000 Münchner im Alter von 60 Jahren und älter aufgerufen, die 12. Seniorenvertretung der Landeshauptstadt München zu wählen. Gut 17,7 Prozent der Wahlberechtigten haben sich an der Briefwahl beteiligt und die neue Seniorenvertretung gewählt. In seiner Sitzung am 1. August hat der Wahlausschuss das Endergebnis festgestellt, das unter www.muenchen.de/seniorenvertretung veröffentlicht ist.

Beauftragte: Rosado-Palminha, Caroline (SPD)

Aufgabenprofil:
In Bearbeitung

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragter: Döll, Rolf-Peter (FDP)
Beauftragter: Hameder, Alexander (CSU)
Beauftragte:  Kolodziej, Edyta (ÖDP)
Beauftragte:  Meier-Credner, Ursula H. (GRÜNE)
Beauftragte:  Rashid, Vaniessa (GRÜNE)
Beauftragte:  Schwinghammer, Helena (SPD)

Aufgabenprofil:
Die Tätigkeit der Beauftragten für Demokratie soll die demokratischen Aktivitäten gegen Rechtsextremismus in den einzelnen Münchner Stadtbezirken befördern. Diese Tätigkeiten werden nachfolgend genannt:

Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger im Stadtbezirk für die Themen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus.

Regelmäßiger Besuch von Schulungen und Veranstaltungen, die von der Fachstelle für Demokratie empfohlen oder selbst abgehalten werden.

Unterstützung der Aktivitäten der Bürgerinnen und Bürger gegen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus im Stadtbezirk.

Vernetzungsarbeit zwischen den Bezirksausschüssen bzw. mit der Verwaltung und Vereinen, Initiativen und Schulen vor Ort.

Erhalt von Informationen der Stadtverwaltung und (zügige) Weitergabe von Informationen zu rechtsextremen und rechtspopulistischen Themen in mündlicher und schriftlicher Art an den Bezirksausschuss und an die Bürgerinnen und Bürger im Stadtbezirk.

Organisation und Anmeldung von Veranstaltungen oder Infoständen im Stadtbezirk.

######## Themen und Beiträge ########

Beauftragter: zur Zeit keine Beauftragung

Aufgabenprofil:
Der Fahrradbeauftragte ist für die Belange des Fahrradverkehrs im Stadtbezirk zuständig. Zu seinen Aufgaben gehören:

Öffentlichkeitsarbeit für den Fahrradverkehr.

Fahrradfreundliche Verkehrsregelung.

Verkehrssicherheit für Radfahrer.

Dokumentation der Entwicklung des Fahrradverkehrs.

Koordinierung von Fahrradaktivitäten von Vereinen und Institutionen im Stadtbezirk.

Planung und Durchführung von Veranstaltungen mit Fahrrädern und zum Fahrradverkehr.

Fahrrad im Verkehrsverbund (Bike and ride, Fahrradmitnahme, Fahrradverleihsysteme).

######## Themen und Beiträge ########

Mitglied im Mieterbeirat der LH München:
Palminha, Caroline (SPD)

eMail: caropalminha@web.de

Aufgabenprofil:
Der Mieterbeirat setzt sich ein für die:

  • Gründung von Mietergemeinschaften in allen Wohnanlagen
  • Schaffung von mieterfreundlichen Gesetzen, z.B. zur  Erhaltung bezahlbaren Wohnraums
  • Verhinderung der Umwandlung von Miet- in       Eigentumswohnungen
  • Begrenzung von Mietsteigerungen
  • Erhaltung des "Sozialen Wohnungsbaus"
  • Erhöhung der Einkommensgrenzen für die Berechtigung zum Bezug einer Sozialwohnung
  • Erhöhung des Wohngeldes
  • Neubelebung des genossenschaftlichen Wohnungsbaus
  •  Durchsetzung des umweltfreundlichen Bauens
  •  Schaffung barrierefreien Wohnraums
  •   Regionalisierung der Wohnungspolitik

    
Der Kontakt zum Mieterbeirat:     
    Mieterbeirat der LHM    
    Burgstraße 4    
    80331 München    
    Telefon: 089-233-24334    
    mieterbeirat.soz@muenchen.de    
    www.mieterbeirat-muenchen.de

######## Themen und Beiträge ########

Termine 2022 (BA-Sitzungen, Bürgerversammlungen, Unterausschüsse)

Termine und Tagesordnungen öffentlicher BA-Sitzungen 2022
--- Ort vor Corona ---: Pfarrsaal St. Stephan, Lüdersstraße 12
Zeit: 19:00 Uhr.
***
Das Abstandsreglement während der Coronakrise erfordert einen größeren Sitzungssaal als den Pfarrsaal St. Stephan. Daher finden bis zur Aufhebung der "Coronabeschränkungen" die BA16-Vollversammlungen oder die ersatzweisen Sitzungen der Sonderausschüsse im Kulturhaus Trudering statt. Nicht auszuschließende Änderungen von Ort und Zeit sind der aktuellen Tagesordnung zu entnehmen.
***.

(Die Bürgersprechstunde findet bis auf weiteres nicht statt)

Donnerstag, 13. Januar; Tagesordnung
Donnerstag, 10. Februar; Tagesordnung
Donnerstag, 10. März; abgesagt wg. Corona
Donnerstag, 31. März; Nachholtermin; Tagesordnung
Donnerstag, 7. April; Tagesordnung
Donnerstag, 5. Mai; Tagesordnung
Donnerstag, 2. Juni; Tagesordnung
Donnerstag, 7. Juli; Tagesordnung
Mittwoch, 27. Juli; Tagesordnung
Dienstag, 13. September; Tagesordnung
Donnerstag, 13. Oktober; Tagesordnung
Dienstag, 8. November; Tagesordnung
Donnerstag, 8. Dezember; Tagesordnung

Geplante Termine der Sitzungen im Jahr 2023:
Dienstag, 10. Januar
Donnerstag, 2. Februar:
Donnerstag, 2. März
Dienstag, 28. März
Dienstag, 25. April
Dienstag, 23. Mai
Dienstag, 27. Juni
Donnerstag, 27. Juli
Donnerstag, 14. September
Donnerstag, 12. Oktober
Donnerstag, 9. November
Dienstag, 5. Dezember

Die Sitzungen sind öffentlich. Der Tagungsraum ist barrierefrei erreichbar.

Mit dem Abschwächen der Coronapandemie werden wieder Bürgerversammlungen durchgeführt. Beim Besuch der diesjährigen Bürgerversammlungen sind jedoch die aktuellen Coronabestimmungen zu beachten.

Wegen der Größe des Stadtbezirks finden zwei Bürgerversammlungen statt.

Die Bürgerversammlung für die Stadtbezirksteile
Perlach, Neuperlach, Waldperlach

fand statt am Montag, 27. Juni 2022, 19 Uhr
in der Turnhalle des Heinrich-Heine-Gymnasiums,
Max-Reinhardt-Weg 27
81739 München
Der Jahresbericht des Bezirksausschusses 16 zur Bürgerversammlung 2022 im Bezirksteil Perlach kann
hier heruntergeladen werden .

Die Bürgerversammlung für den Stadtbezirksteil
Ramersdorf

fand statt am Donnerstag, 21. Juli 2022, 19 Uhr
in der Dreifachturnhalle der Werner-von-Siemens-Realschule,
Quiddestraße 4
81735 München
Der Jahresbericht des Bezirksausschusses 16 zur Bürgerversammlung 2022 im Bezirksteil Ramersdorf kann hier heruntergeladen werden.

*******************************************************************

Unterausschüsse:

Die Unterausschuß-Sitzungen finden an unterschiedlichen Orten statt, die jeweils in der vorhergehenden BA-Sitzung bekannt gegeben werden und zusammen mit den Uhrzeiten auch der vorab ausgegebenen Tagesordnung entnommen und ggf. auch bei der/dem Unterausschuß-Vorsitzenden erfragt werden können.

!!! Aufgrund der Coronapandemie fanden im Jahr 2021 nur gelegentlich Unterausschußsitzungen statt. Mit dem erhofften Abschwächen der Pandemie ist zu erwarten, daß diese wieder sukzessive als Präsenzsitzungen durchgeführt werden können !!!

Vorsitzender: Paul Höcherl (Grüne)

Weitere Mitglieder:
Büttner, Frieder (Grüne)
Burckhardt, Anja (CSU)
Del Bondio, Andrea (SPD)
Grimm, Ulrike (CSU) - Stadträtin
Kolodziej, Edyta (FW/ÖDP) - 1. Beisitzerin
Nüssle, Werner (Grüne)
Riewe, Mareike (SPD)
Schweizer, Dieter (SPD)
Schwinghammer, Helena (SPD)
Soukup, Simon (CSU)
Wimmer, Peter (CSU)
Wolf-Tinapp, Gunda (Grüne) - 2. stv. BA-Vorsitzende

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2022:
Dienstag, 1. Februar
Dienstag, 1. März
Dienstag, 29. März
Dienstag, 26.April; Tagesordnung
Dienstag, 24. Mai; Tagesordnung
Dienstag, 28. Juni; Tagesordnung
Dienstag, 19. Juli; Tagesordnung
Dienstag, 6. September; Tagesordnung
Dienstag, 4. Oktober; Hybridsitzung; Tagesordnung
Mittwoch, 2. November; Tagesordnung
Dienstag, 29. November; Hybridsitzung; Tagesordnung
Dienstag, 20. Dezember

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2023:
Dienstag, 24. Januar
Dienstag, 21. Februar
Dienstag, 21. März
Dienstag, 18. April
Dienstag, 16. Mai
Dienstag, 20. Juni
Dienstag, 18. Juli
Dienstag, 5. September
Donnerstag, 28. September
Dienstag, 31. Oktober
Dienstag, 28. November
Dienstag, 19. Dezember

Vorsitzender: Erwin Bohlig (CSU)

Weitere Mitglieder:
Girardin, Bärbel (Grüne)
Kolodziej, Edyta (FW/ÖDP) - 1. Beisitzerin
Kurz, Susanne (Grüne)
Rashid, Vaniessa (Grüne)
Reinfrank, Erhard (SPD)
Renner, Dr. Fritz (CSU)
Riewe, Mareike (SPD)
Schweizer, Astrid (SPD)
Soukup, Simon (CSU)

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2022:
Donnerstag, 3. Februar
Donnerstag, 3. März
Donnerstag, 31. März
Donnerstag, 28. April
Donnerstag, 19. Mai
Donnerstag, 30. Juni
Donnerstag, 21. Juli
Donnerstag, 8. September; Tagesordnung
Donnerstag, 6. Oktober; Tagesordnung
Donnerstag, 3. November; Tagesordnung
Donnerstag, 1. Dezember; Tagesordnung
Donnerstag, 22. Dezember

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2023:
Donnerstag, 26. Januar
Donnerstag, 23. Februar
Donnerstag, 23. März
Donnerstag, 20. April
Donnerstag, 11. Mai
Donnerstag, 22. Juni
Donnerstag, 20. Juli
Donnerstag, 7. September
Donnerstag, 5. Oktober
Donnerstag, 2. November
Donnerstag, 30. November
Donnerstag, 21. Dezember

Vorsitzender: Josef Sebald (Grüne)

Weitere Mitglieder:
Blume, Janet (CSU)
Büttner, Enrico (Grüne)
Girardin, Bärbel (Grüne)
Hameder, Alexander (CSU)
Kolodziej, Edyta (FW/ÖDP) - 1. Beisitzerin
Ostermeier, Franz (CSU)
Reinfrank, Erhard (SPD)
Rosado-Palminha, Caroline (SPD)
Schweizer, Dieter (SPD)

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2022:
Mittwoch, 23. Februar
Mittwoch, 23. März
Mittwoch, 20. April
Mittwoch, 18. Mai, Tagesordnung
Mittwoch, 22. Juni, Tagesordnung
Mittwoch, 13. Juli
Mittwoch, 31. August; Tagesordnung
Mittwoch, 28. September; Tagesordnung
Mittwoch, 26. Oktober; Tagesordnung
Mittwoch, 23. November; Tagesordnung
Mittwoch, 14. Dezember

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2023:
Mittwoch, 25. Januar
Mittwoch, 22. Februar
Mittwoch, 22. März
Mittwoch, 19. April
Mittwoch, 17. Mai
Mittwoch, 21. Juni
Mittwoch, 19. Juli
Mittwoch, 6. September
Mittwoch, 4. Oktober
Donnerstag, 26. Oktober
Mittwoch, 29. November
Mittwoch, 20. Dezember

Vorsitzende: Marina Achhammer (SPD)

Weitere Mitglieder:
Blume, Janet (CSU)
Damaschke, Kurt (SPD) - 1. stv. BA-Vorsitzender
Erminaga, Hatice (SPD)
Gau, Jürgen (CSU)
Katzinger, Beatrix (Grüne)
Krusche, Ursula (Grüne)
Ostermeier, Franz (CSU)
Purpus, Janet (CSU)
Rashid, Vaniessa (Grüne)
Schabl, Rudolf (FW/ÖDP)
Sebald, Josef (Grüne)
Sönmez, Vesile (Linke)

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2022:
Dienstag, 1. Februar
Dienstag, 1. März
Dienstag, 29. März
Dienstag, 26. April, Tagesordnung
Dienstag, 24. Mai
Dienstag, 28. Juni, Tagesordnung
Dienstag, 19. Juli
Dienstag, 6. September
Dienstag, 4. Oktober; abgesagt
Mittwoch, 2. November; Tagesordnung
Dienstag, 29. November
Dienstag, 20. Dezember

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2023:
Dienstag, 24. Januar
Dienstag, 21. Februar
Dienstag, 21. März
Dienstag, 18. April
Dienstag, 16. Mai
Dienstag, 20. Juni
Dienstag, 18. Juli
Dienstag, 5. September
Donnerstag, 28. September
Dienstag, 31. Oktober
Dienstag, 28. November
Dienstag, 19. Dezember

Vorsitzender: Wolfgang F. Thalmeir (CSU)

Weitere Mitglieder:
Achhammer, Marina (SPD)
Büttner, Frieder (Grüne)
Burkhardt, Anja (CSU)
Del Bondio, Andrea (SPD)
Fischer, Roland (SPD)
Kress del Bondio, Josef (SPD)
Nüssle, Werner (Grüne)
Miller, Reinhard (FW/ÖDP)
Schwinghammer, Helena (SPD)
Stuhlmann, Daniel (Grüne)
Thalmeir, Marion (CSU)
Wimmer, Peter (CSU)
Wolf-Tinapp, Gunda (Grüne) - 2. stv. BA-Vorsitzende

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2022:
Montag, 24. Januar
Montag, 21. Februar
Montag, 28. März
Montag, 25. April
Montag, 23. Mai
Montag, 22. Juni; Tagesordnung
Mittwoch, 20. Juli; Hybride Sitzung geplant; Tagesordnung
Montag, 5. September; Hybride Sitzung; Tagesordnung
Montag, 26. September, Hybride Sitzung; Tagesordnung
Montag, 24. Oktober, Hybride Sitzung; Tagesordnung
Montag, 28. November
Montag, 19. Dezember

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2023:
Montag, 23. Januar
Montag, 20. Februar
Montag, 20. März
Montag, 17. April
Montag, 15. Mai
Montag, 19. Juni
Montag, 17. Juli
Montag, 4. September
Montag, 2. Oktober
Montag, 30. Oktober
Montag, 27. November
Montag, 18. Dezember

Vorsitzender: Josef Kress-del-Bondio (SPD)

Weitere Mitglieder:
Büttner, Enrico (Grüne)
Döll, Rolf-Peter (FDP) - Kassier
Fischer, Roland (SPD)
Gau, Jürgen (CSU)
Hameder, Alexander (CSU)
Kauer, Thomas (CSU) - Vorsitz
Katzinger, Beatrix (Grüne)
Meier-Credner, Usula (Grüne)
Schweizer, Astrid (SPD)

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2022:
Mittwoch, 2. Februar
Mittwoch, 2. März
Mittwoch, 30. März
Mittwoch, 27. April
Mittwoch, 25. Mai
Mittwoch, 29. Juni
Mittwoch, 20. Juli
Mittwoch, 7. September; Hybride Sitzung; Tagesordnung
Mittwoch, 5. Oktober; Hybride Sitzung; Tagesordnung
Donnerstag, 3. November; Hybride Sitzung; Tagesordnung
Mittwoch, 30. November; Hybride Sitzung; Tagesordnung
Mittwoch, 21. Dezember

Geplante Termine und Tagesordnungen der Sitzungen im Jahr 2023:
Mittwoch, 25. Januar
Mittwoch, 22. Februar
Mittwoch, 19.April
Mittwoch, 17. Mai
Mittwoch, 21. Juni
Mittwoch, 19. Juli
Mittwoch, 6. September
Mittwoch, 4. Oktober
Donnerstag, 26. Oktober
Mittwoch, 29. November
Mittwoch, 20. Dezember

Öffentliche Einrichtungen im Stadtbezirk 16

Abfallwirtschaftsbetrieb München
Wertstoffhof

Bayerwaldstraße 33
81737 München
Tel.:   63 01 95 41
Internet:   www.awm-muenchen.de

Bezirksinspektion Ost
Trausnitzstraße 38
81671 München
Tel.:   233 - 63 500  

Feuerwache 5 Ramersdorf
Anzingerstraße 41
81671 München
Tel.:   23 53 - 005  

Feuerwache 9 Perlach
Heidestraße 3
81739 München
Tel.:   23 53 - 009  

Freiwillige Feuerwehr Perlach
Wolframstraße 4
81737 München
Tel.:   670 92 42  
eMail:   info@ff-perlach.de
Internet:   www.ff-perlach.de

Freiwillige Feuerwehr Waldperlach
Isegrimstraße 31
81739 München
Tel.:   601 56 54
eMail:   webmaster@feuerwehr-waldperlach.de
Internet:   www.feuerwehr-waldperlach.de

Meldestelle 16
Frankenthalerstraße 5 - 9
81539 München
Tel.:   689 06 09 - 0  

Polizeidirektion München-Ost
Adenauerring 31
81737 München
Tel.:   63 00 7 - 0      Fax:   63 00 7 - 328

Polizeiinspektion 21
Am Neudeck 1
81541 München
Tel.:   6 24 02 - 0      Fax:   6 24 02 - 128

Polizeiinspektion 23
Chiemgaustraße 2 - 4
81549 München
Tel.:   6 93 45 - 0      Fax:   6 93 45 - 260

Polizeiinspektion 24
Adenauerring 31
81737 München
Tel.:   63 00 6 - 0      Fax:   63 00 6 - 128

Postamt Ramersdorf-Perlach
Ollenhauerstraße 4
81737 München  

Postamt Ramersdorf-Perlach
Albert-Schweitzer-Straße 78
81735 München  

Stadtbibliothek Neuperlach
Quiddestraße 45
81735 München
Tel.:   18 93 68 - 0      Fax:   18 93 58 - 11
eMail:   stb.neuperlach.kul@muenchen.de
Mo, Di, Do, Fr 10:00-19:00 Uhr
Mi 14:00-19:00 Uhr

Stadtbibliothek Ramersdorf
Führichstraße 43
81671 München
Tel.:   40 79 90      Fax:   49 16 65
eMail:   stb.ramersdorf.kul@muenchen.de
Mo 10:00-20:00 Uhr
Di-Fr 10:00-19:00 Uhr

Technisches Hilfswerk
München-Ost

Unterbiberger Straße 7
81737 München
Tel.:   63 49 86 34      Fax:   63 49 86 35
eMail:   info@thw-muenchen-ost.de

Bezirksinspektion Ost
Trausnitzstraße 38
81671 München
Tel.:   233 - 63 500            

Meldestelle 16
Frankenthalerstraße 5 - 9
81539 München
Tel.:   6 89 06 09 - 0

Deutsche Post Filialen (Stand: Jan. 2015)
Ramersdorf-Perlach

Ollenhauerstr. 4
81737 München

Albert-Schweitzer-Str. 78
81735 München

Polizeidirektion Mü.-Ost und Polizeiinspektionen 21, 23, 24

Polizeidirektion München-Ost
Adenauerring 31
81737 München
Tel. 63 00 7- 0    Fax: 63 00 7- 328

Polizeiinspektion 21
Am Neudeck 1
81541 München
Tel.:   6 24 02 - 0      Fax:   6 24 02 - 128

Polizeiinspektion 23
Chiemgaustr. 2
81549 München
Tel.:   6 93 45 - 0      Fax:   8 93 45 - 260

Polizeiinspektion 24
Adenauerring 31
81737 München
Tel.:   63 00 6 - 0      Fax:   63 00 6 - 128

Römisch - Katholische Kirchen
im Dekanat Perlach mit seinen Pfarreien.
Die Karte zeigt die Pfarreigrenzen.

St. Maria Ramersdorf
Ramersdorfer Straße 6
81669 München
Tel.:   689 18 41      Fax:   689 29 34
eMail:   info@maria-ramersdorf.de
Internet: www.maria-ramersdorf.de

Die katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Maria Ramersdorf in München-Ramersdorf gehört zu den ältesten und wichtigsten Wallfahrtskirchen im Erzbistum München und Freising.

St. Bernhard
Görzer Straße 86
81589 München
Tel.:   680 79 40      Fax:   68 07 94 20
eMail:   st-bernhard.muenchen@erzbistum-muenchen.de
Internet:   www.erzbistum-muenchen.de

St. Bruder Klaus
Putzbrunner Straße 272
81739 München
Tel.:   60 60 66 - 0      Fax:   60 60 66 11
eMail:   St-Bruder-Klaus.Muenchen@erzbistum-muenchen.de
Internet:   www.bruder-klaus.de

St. Maximilian Kolbe
Maximilian-Kolbe-Allee 18
81739 München
Tel.:   63 02 48 - 0      Fax:   63 02 48 22
eMail:   St-Maximilian-Kolbe.Muenchen@erzbistum-muenchen.de
Internet:   www.stmaxkolbe-muenchen.de

St. Michael (Perlach)
St. Koloman-Straße 9
81737 München
Tel.:   63 02 14 - 0      Fax:   63 02 14 30
eMail:   St-Michael.Perlach@erzbistum-muenchen.de
Internet:   www.erzbistum-muenchen.de

St. Monika
Max-Kolmsperger-Straße 7
81735 München
Tel.:   637 46 26      Fax:   63 74 62 80
eMail:   St-Monika.Muenchen@erzbistum-muenchen.de
Internet:   www.erzbistum-muenchen.de

St. Philipp Neri
Kafkastraße 17
81737 München
Tel.:   62 71 32 - 0      Fax:   62 71 32 17
eMail:   st-philipp-neri.muenchen@erzbistum-muenchen.de

St. Stephan (Neuperlach)
Lüderstraße 12
81737 München
Tel.:   67 90 02 - 0      Fax:   67 90 02 20
eMail:   st-stephan.neuperlach@erzbistum-muenchen.de

Verklärung Christi
Adam-Berg-Straße 40
81735 München
Tel.:   689 06 29 - 0      Fax:   68 30 86
eMail:   pfarrei@verklaerung-christi.de
Internet:   www.verklaerung-christi.de

#######################################################

Evangelisch - Lutherische Kirchen

Gustav-Adolf-Kirche
Hohenaschauer Straße 3
81669 München
Tel.:   68 72 53
eMail:   pfarramt@gustav-adolf.de
Internet:   www.gustav-adolf.de

Jubilatekirche
Waldperlacher Straße 46 - 50
81739 München
Tel.:   601 18 39      Fax:   601 00 35
eMail:   pfarramt@jubilatekirche.de
Internet:   www.jubilatekirche.de

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
Evangelisch-Lutherische Lätare-Gemeinde
Dietzfelbingerplatz 2
81739 München
Tel.:   67 37 82 10

Lätarekirche
Evangelisch-Lutherische Lätare-Gemeinde
Quiddestraße 15
81735 München
Tel.:   122 28 0730      Fax:   635 22 99

Stephanszentrum
Evangelisch-Lutherische Lätare-Gemeinde
Theodor-Heuss-Platz 5
81737 München
Tel.:   63 84 96 70

Rogatekirche
Bad-Schachener-Straße 28
81671 München
Tel.:   40 03 57      Fax:   40 61 21

St. Paulus
Sebastian-Bauer-Straße 23
81737 München
Tel.:   670 11 64      Fax:   673 24 43
eMail:   pfarramt@st-paulus-perlach.de

St. Paulus ist die älteste erhaltene protestantische Kirche Münchens. Die Kirchweih fand am 9. September 1849 statt.

####################################################

Sonstige Kirchen

Christuskirche
Baptistisch evangelisch-freikirchliche Gemeinde
Schumacherring 24
81737 München
Tel.:   688 30 81
Internet:   www.baptisten-perlach.de

Evangelisch-Reformierte Gemeinde
Kurt-Eisner-Straße 52
81735 München
Tel.:   67 42 63 
Internet:   www.evangelisch-reformierte-kirche-muenchen.de

Hl. Märtyrerkönig Jovan Vladimir
Serbisch-Orthodoxe Gemeinde
Putzbrunner Straße 49
81737 München
Tel.:   637 84 58      Fax:   625 50 95
Internet:   www.serbische-diozese.org

Leonhard Badmann  
praktischer Arzt                               Tel. 637 09 28
Putzbrunner Straße 5                      81737 München       

Dr. Jutta Brandt-Schmidkowski  
praktische Ärztin                              Tel. 670 62 08
Therese-Giehse-Allee 28                 81739 München       

Dr. Jürgen Claus  
Facharzt für Allgemeinmedizin        Tel. 67 68 38
Peschelanger 11                              81735 München    

Dr. Irmgard Eftimov-Opel  
praktische Ärztin                              Tel. 670 93 93
Peschelanger 11                              81735 München    

Dr. Andreas von Hahn  
Arzt für Allgemeinmedizin                Tel. 670 41 46
Schumacherring 19                          81737 München    

Dr. Peter Holzer  
Dr. Uta Holzer
 
Gemeinschaftspraxis                       Tel. 67 40 44
Heinrich-Lübke-Straße 18               81737 München    

Dr. Gabriel Schmidt  
Arzt für Allgemeinmedizin                Tel. 67 90 73 32
Therese-Giehse-Allee 74                 81739 München    

Jacek Zadrozny  
praktischer Arzt                                Tel. 67 90 73 32
Therese-Giehse-Allee 33                 81739 München

Dr. Nikolaus Betean                                Tel.  635 25 57
Peschelanger 11                                       81735 München

Dr. Bozena Degenhardt                          Tel.  63 89 45 54
Gustav-Heinmann-Ring 13                       381739 München

Dr. Stefan Ellwein                                   Tel.  670 25 50
Gerhart-Hauptmann-Ring 60                    81737 München

Dr. Klaus Höhn                                        Tel.  67 79 07
Heinrich-Lübke-Straße 14                         81737 München

Dr. Christine Hornung                            Tel.  673 11 44
Maximilian-Kolbe-Allee 88                        1739 München

Dr. Dietmar Junker                                  Tel.  637 79 79
Albert-Schweitzer-Straße 64                     81735 München

Dr. Anett Kahlert-Schröder                    Tel.  67 52 88
Adolf-Baeyer-Damm 26                            81735 München

Dr. Dr. Erwin Knittl                                  Tel.  670 23 61
Therese-Giehse-Allee 30                          81739 München

Dr. Almuth Mainka                                  Tel.  67 69 65
Charles-de-Gaulle-Straße 2a                    81737 München

Rainer Nordt                                            Tel. 637 27 27
Maximilian-Kolbe-Allee 8                          81739 München

Dr. Ferdinand Ott                                    Tel.  637 34 34
Therese-Giehse-Allee 14                          81739 München

Dr. Peter Strziga                                      Tel.  679 22 77
Thomas-Dehler-Straße 12                        81737 München

Kinderhaus Laterne
KITA an gleichem Ort
Träger: Maria Tsvik
Balanstraße 136
81539 München
Tel.:   41 15 27 73
email:   info@kinderhaus-laterne.de 
www.kinderhaus-laterne.de                                                       

Träger: LHS München
Charles-de-Gaulle-Straße 15
81737 München
Tel.:   67 92 05 17  

Träger: Verein für Sozialarbeit e.V.
Görzer Straße 48
81549 München
Tel.:   68 09 86 90
eMail:   kk.goerzer@verein-fuer-sozialarbeit.de

Träger: LHS München
Gustav-Heinemann-Ring 137
81739 München
Tel.:   637 91 47  

Kinderkrippe mit Integration
Träger: Initiative Kinderbetreuung Budenzauber E.V.

Hötzlring 9
81737 München
Tel.:   38 59 15 99
Tel.:   68 09 92 67 

Träger: Paritätischer Wohlfahrtsverband Bayern
Hofer Straße 21-25
81737 München
Tel.:   13 95 77 90
eMail:   villawunderland@paritaet-bayern.de

Kooperationseinrichtung
Träger: Verein der Inneren Mission

Klara-Ziegler-Bogen 115
81739 München
Tel.:   288 03 98 21
eMail:   coop-archenoah@t-online.de

Träger: Paritätischer Wohlfahrtsverband Bayern
Kurt-Eisner-Straße 16
81735 München
Tel.:   62 71 62 30

Kooperationseinrichtung
Träger: LHS München

Langbürgener Straße 11
81549 München
Tel.:   68 08 61 90  

Träger: LHS München
Oskar-Maria-Graf-Ring 24
81737 München
Tel.:   670 64 64  

Träger: LHS München
Ottobrunner Straße 107
81737 München
Tel.:   67 90 90 57  

Träger: Paritätischer Wohlfahrtsverband Bayern
Plettstraße 45
81735 München
Tel.:   62 71 62 30
eMail:   krippe-kindernest@paritaet-bayern.de

Träger: Arbeiterwohlfahrt München-Stadt e.V
Plievierpark 5 - 15
81737 München
Tel.:   67 82 03 29  

Träger: LHS München
Therese-Giehse-Allee 13
81739 München
Tel.:   670 62 66

Kindertagesstätten

Hinweise:
Hort  = Hort, am gleichen Standort
Kiga =  Kindergarten am gleichen Standort 
LH  = Landeshauptstadt

Anmeldung in Münchner KITAs mit dem KITA-Finder

Träger: Kath. Kirchenstiftung Verklärung Christi
Adam-Berg-Straße 42
81735 München
Tel.:   689 14 44  

Träger: privat
Albert-Schweitzer-Straße 24
81735 München
Tel.:   439 53 63  

Träger: LH München
Albert-Schweitzer-Straße 59 (mit Hort)
81735 München
Tel.:   67 09 99 11      Fax:   67 09 99 12

Träger: Verein Kinderladen Perlach e.V.
Albert-Schweitzer-Straße 64
81735 München
Tel.:   67 22 35  

Träger: Giant Leap GmbH u. Co. KG
Albert-Schweitzer-Str. 66
81735 München
Tel.:   829 690 12  

Träger: Giant Leap GmbH u. Co. KG
Albert-Schweitzer-Str. 76
81735 München
Tel.:   829 690 12  

Träger: Krankenhaus Neuperlach
Alfred-Doeblin-Straße 22
81737 München
Tel.:   67 94 22 62  

Träger: Neuperlacher Knirpse e.V. Elterninitiative
Alfred-Döblin-Straße 22
81737 München
Tel.:   67 94 29 40  

Träger: Giant Leap GmbH u. Co. KG
Asenweg 18
81739 München
Tel.:   680 917 41  

Träger: LH München
Bad-Schachener-Straße 94
81671 München
Tel.:   40 05 66     Fax:   40 90 77 98
eMail:   kiga.badschachenerstr.94@muenchen.de

Träger: Spielzeit e.V. Elterninitiative
Balanstraße 16
81669 München
Tel.:   489 12 52  

Das Blaue Schiff (le bâteau bleu)
Träger: Eltern-Kind-Initiative das Blaue Schiff e.V.
Balanstr. 111
81549 München
Tel.:   5000 9790 
http://www.lebateaubleu.de

Kinderhaus Laterne (mt Krippe)
Krippe und Kindergarten (Bilingual/Zweisprachig
Deutsch–Englisch und Deutsch–Französisch)
Träger: Maria Zwick
Balanstr. 136
81539 München
Tel.:   41 15 27 73 
eMail:   info@kinderhaus-laterne.de
http://www.kinderhaus-laterne.de

Träger: LH München
Brittingweg 8 (mit Hort)
81737 München
Tel.:   670 25 55

Träger: LH München
Dietzfelbingerplatz 7 / I
81739 München
Tel.:   670 70 72  

Träger: LH München
Dietzfelbingerplatz 7 / II
81739 München
Tel.:   673 33 23           

Träger: Ev.-Luth. Kirchengemeinde Lätarekirche
Friedrich-Engels-Bogen 4
81735 München
Tel.:   67 59 77  

Träger: LH München
Gänselieselstraße 23 (mit Hort)
81739 München
Tel.:   601 84 19     Fax:   60 01 38 38
eMail:   kita.gaenselieselstr.23@muenchen.de                                                             

Träger: Kinderarche
Gerhart-Hauptmann-Ring 42
81737 München
Tel.:   67 68 30  

Träger: K.I.N.D. e.V.
Germersheimer Straße 26
81541 München
Tel.:   40 01 03  

Kindertageszentrum KiTZ Neuperlach
Träger: Diakonie Jugendhilfe Oberbayern
*Ansprechpartner/in:* Susan Paschke
Helmut-Käutner-Straße 14
81739 München
Tel.:   +49 (0)89 444512770
Fax:   +49 (0)89 4445127729
eMail:   kita-muenchen@jh-obb.de

Träger: LH München
Helmut-Käutner-Straße 18 (mit Hort)
81739 München
Tel.:   637 00 70     Fax:   67 98 94 95

Träger: LH München
Hofangerstraße 162
81735 München
Tel.:   67 97 52 50     Fax:   67 97 56 31

Träger: LH München
Hugo-Lang-Bogen 35
81735 München
Tel.:   637 56 03     Fax:   67 98 94 76

Träger: Kath. Kirchenstiftung St. Philipp Neri
Kafkastraße 15
81737 München
Tel.:   670 37 00  

Träger: LH München
Karl-Marx-Ring 71 (mit Hort)
81735 München
Tel.:   67 48 13     Fax:   67 98 94 74

Träger: LH München
Kirchseeoner Straße 7 (mit Hort)
81669 München
Tel.:   40 03 49     Fax:   40 90 78 14
eMail:   kita.kirchseeonerstr.7@muenchen.de

Träger: LH München
Kirchseeoner Straße 9
81669 München
Tel.:   40 85 01     Fax:   49 00 37 72
eMail:   kita.kirchseeonerstr.9@muenchen.de

Träger: LH München
Klabundstraße 6
81737 München
Tel.:   67 41 80  

Kooperationseinrichtung
Träger: Verein der Inneren Mission

Klara-Ziegler-Bogen 115
81739 München
Tel.:   28 80 39 80  

Träger: Rappelkiste e.V.
Kurt-Eisner-Straße 28
81735 München
Tel.:   18 91 22 90  

Kooperationseinrichtung
Träger: LH München

Langbürgener Straße 11
81549 München
Tel.:   68 08 61 90  

Träger: LH München
Lanzenstielweg 14 (mit Hort)
81739 München
Tel.:   637 44 33
eMail:   kita.lanzenstielweg.14@muenchen.de

Träger: LH München
Lüderstraße 7
81737 München
Tel.:   670 19 80     Fax:   67 98 94 78

Träger: Kath. Kirchenstiftung St. Maximilian Kolbe
Maximilian-Kolbe-Allee 20
81739 München
Tel.:   673 15 52  

Träger: LH München
Max-Kolmsperger-Straße 2 (mit Hort)
81735 München
Tel.:   670 70 01     Fax:   67 98 94 80
eMail:kita.maxkolmspergerstr.2@muenchen.de

Träger: Kath. Kirchenstiftung St. Monika
Max-Kolmsperger-Straße 3 (mit Hort)
81735 München
Tel.:   67 16 14

Träger: Perlacher Strolche e.V.
Pfanzeltplatz 18
81737 München   

Träger: Arbeiterwohlfahrt
Plievierpark 5
81737 München
Tel.:   67 82 03 31  

Träger: LH München
Puppenweg 8
81739 München
Tel.:   688 88 89     Fax:   60 01 38 34
eMail:   kita.puppenweg.8@muenchen.de

Träger: Kath. Kirchenstiftung St. Bruder Klaus
Putzbrunner Straße 274
81739 München
Tel.:   60 60 66 15

Träger: LH München
Quiddestraße 112
81735 München
Tel.:   67 41 08     Fax:67 98 94 84
eMail:   kita.quiddestr.112@muenchen.de

Träger: Ev. Luth. Kirchengemeinde Lätarekirche
Quiddestraße 15
81735 München
Tel.:   67 21 54  

Träger: Kath. Kirchenstiftung St. Jakobus
Quiddestraße 35a
00692 München
Tel.:   670 48 01  

Träger: Zwergerl e.V. Eltern-Kind-Initiative
Ramersdorfer Straße 1
81669 München   

Träger: LH München
Rennertstraße 6
81739 München
Tel.:   637 16 09     Fax:   67 90 87 52
eMail:   kita.rennertstr.6@muenchen.de

Träger: LH München
Rudolf-Zorn-Straße 35
81739 München
Tel.:   679 29 93     Fax:   67 98 94 88
eMail:   kita.rudolfzornstr.35@muenchen.de

Träger: LH München
Schumacherring 20
81737 München
Tel.:   670 67 70     Fax:   67 98 94 90
eMail:   kita.schumacherring.20@muenchen.de

Träger: LH München
Sebastian-Bauer-Straße 22 (mit Hort)
81737 München
Tel.:   670 13 87     Fax:   67 98 94 97

Träger: Eltern-Kind-Initiative Kinderkram e.V.
Sebastian-Bauer-Straße 8
81737 München
Tel.:   68 25 27  

Träger: Kath. Kirchenstiftung St. Michael
St. Koloman-Straße 7
81737 München
Tel.:   63 02 14 26  

Träger: LH München
Ständlerstraße 67
81549 München
Tel.:   68 60 39  

Träger: LH München
Staudingerstraße 67
81735 München
Tel.:   673 22 72      Fax:   67 98 94 69
eMail:   kita.staudingerstr.67@muenchen.de

Träger: LH München
Strehleranger 6
81735 München
Tel.:   670 60 11     Fax:   67 98 94 07
eMail:   kita.strehleranger.6@muenchen.de

Träger: LH München
Sudermannallee 5
81737 München
Tel.:   670 81 81     Fax:   67 90 87 73
eMail:   kita.sudermannallee.5i@muenchen.de

Träger: Sd&m Zwerge e.V.
Therese-Giehse-Allee 16
81739 München   

Träger: Initiative Kinderbetreuung Budenzauber
Thierseestraße 27
81735 München
Tel.:   68 09 92 67  

Träger: Arbeiterwohlfahrt
Thomas-Dehler-Straße 3
81737 München
Tel.:   67 81 20 88  

***************************************************************

Kinderhorte

Träger: LH München
Albert-Schweitzer-Straße 59 (mit Kiga)
81735 München
Tel.:   67 09 99 11     Fax:   67 09 99 12

Träger: LH München
Balanstraße 153
81549 München
Tel.:   68 80 00 33     Fax:   68 80 00 35
eMail:   kita.balanstr.153@muenchen.de

Träger: LH München
Brittingweg 8 (mit Kiga)
81737 München
Tel.:   670 25 55

Träger: LH München
Gänselieselstraße 23 (mit Kiga)
81739 München
Tel.:   601 84 19     Fax:   60 01 38 38
eMail:   kita.gaenselieselstr.23@muenchen.de

Träger: LH München
Helmut-Käutner-Straße 18 (mit Kiga)
81739 München
Tel.:   637 00 70     Fax:   67 98 94 95

Träger: LH München
Hugo-Lang-Bogen 33
81735 München
Tel.:   679 24 13     Fax:   67 98 94 74
eMail:   kita.hugolangbogen.33@muenchen.de

Träger: LH München
Karl-Marx-Ring 71 (mit Kiga)
81735 München
Tel.:   67 48 13     Fax:   67 98 94 74

Träger: LH München
Kirchseeoner Straße 7 (mit Kiga)
81669 München
Tel.:   40 03 49     Fax:   40 90 78 14
eMail:   kita.kirchseeonerstr.7@muenchen.de

Träger: LH München
Lanzenstielweg 14 (mit Kiga)
81739 München
Tel.:   637 44 33  
eMail:   kita.lanzenstielweg.14@muenchen.de

Träger: LH München
Max-Kolmsperger-Straße 2 (mit Kiga)
81735 München
Tel.:   670 70 01     Fax:   67 98 94 80
 eMail:   kita.maxkolmspergerstr.2@muenchen.de

Träger: Kath. Kirchenstiftung St. Monika
Max-Kolmsperger-Straße 3 (mit Kiga)
81735 München
Tel.:   67 16 14

Träger: Arbeiterwohlfahrt München-Stadt e.V.
Plievierpark 5-15
81737 München
Tel.:   67 82 03 29  

Träger: LHS München
Quiddestraße 110
81735 München
Tel.:   673 15 73     Fax:   67 98 94 82
eMail:   kita.quiddestr.110@muenchen.de

Träger: LH München
Rudolf-Zorn-Straße 33
81739 München
Tel.:   679 29 38     Fax:   67 98 94 86
eMail:   kita.rudolfzornstr.33@muenchen.de

Träger: Bayerisches Rotes Kreuz
Schumacherring 26
81737 München
Tel.:   67 78 80  

Träger: LH München
Sebastian-Bauer-Straße 22 (mit Kiga)
81737 München
Tel.:   670 13 87     Fax:   67 98 94 97

Träger: LH München
Sudermannallee 5
81737 München
Tel.:   670 61 66     Fax:   67 90 89 15
eMail:   kita.sudermannallee.5ii@muenchen.de

Grund - und Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, sonstige Schulen

Grund- und Hauptschulen

Hauptschule
(Hort/Beratungszentrum)

Albert-Schweitzer-Straße 59
81735 München
Tel.:   63 01 92 27     Fax:   63 01 92 29
eMail:   hs-albert-schweitzer-str-59@muenchen.de

Grundschule
(Mittagsbetreuung/Hort/Schulsozialarbeit)

Balanstraße 153
81549 München
Tel.:   68 39 15     Fax:   68 80 03 18

Grundschule
(Tagesheim/Mittagsbetreuung)

Dietzfelbingerplatz 5
81739 München
Tel.:   670 03 90     Fax:   67 00 39 22

Grundschule
(Mittagsbetreuung)

Führichstraße 53
81671 München
Tel.:   40 00 97     Fax:   40 90 87 87
eMail:   gs-fuehrichstr-53@muenchen.de

Hauptschule
Führichstraße 53
81671 München
Tel.:   49 17 17     Fax:   49 00 37 07
eMail:   hs-fuerichstr-53@muenchen.de

Grundschule
(Mittagsbetreuung/Hort)

Gänselieselstraße 23
81739 München
Tel.:   60 32 20      Fax:   66 00 24 00

Hauptschule
Gerhart-Hauptmann-Ring 15
81737 München
Tel.:   63 49 70 70     Fax:   63 49 70 72
Internet:   www.ghr-news.de

Grundschule
(Mittagsbetreuung)

Kafkastraße 9
81737 München
Tel.:   67 66 34     Fax:   67 90 84 03

Grundschule
(Mittagsbetreuung/Hort)

Karl-Marx-Ring 63
81735 München
Tel.:   67 53 30     Fax:   67 90 84 07

Grundschule
(Hort)

Max-Kolmsperger-Straße 6
81735 München
Tel.:   67 42 44     Fax:   67 90 84 05

Grundschule
(Mittagsbetreuung)

Pfanzeltplatz 10
81737 München
Tel.:   670 11 07     Fax:   63 49 70 77

Grundschule
(Mittagsbetreuung/Beratungszentrum)

Rennertstraße 10
81739 München
Tel.:   637 26 24     Fax:   67 92 07 00

Grundschule
(Mittagsbetreuung/Tagesheim)

Strehleranger 4
81735 München
Tel.:   67 21 45     Fax:   625 73 26

Grundschule
(Tagesheim/Beratungszentrum)

Theodor-Heuss-Platz 6
81737 München
Tel.:   670 44 60     Fax:   67 90 84 04

******************************************
Realschulen

Elly-Heuss-Realschule
Ungsteiner Straße 46
81539 München
Tel.:   68 00 51 - 0     Fax:   680 58 83
eMail:   sekretariat@elly-heuss.musin.de
Internet:   www.elly-heuss.musin.de

Werner-von-Siemens-Realschule
Quiddestraße 4
81735 München
Tel.:   233 - 3 51 10     Fax:   233 - 3 51 33
eMail:   werner-von-siemens-realschule@muenchen.de
Internet:   www.wsr.musin.de

Wilhelm-Busch-Realschule
Krehlebogen 16
81737 München
Tel.:   62 71 33 - 0     Fax:   62 71 33 26
eMail:   wbrs.muc@t-online.de
Internet:   www.wbrs.musin.de

Wilhelm-Roentgen-Realschule
Klabundstraße 8
81737 München
Tel.:   67 00 44 - 0     Fax:   67 00 44 25
eMail:   wilhelm-roentgen-realschule@muenchen.de
Internet:   www.wrrs.musin.de

**********************************
Gymnasien

Heinrich-Heine-Gymnasium
Max-Reinhard-Weg 27
81739 München
Tel.:   673 68 48 - 0     Fax:   673 68 48 40
eMail:   sekretariat@hhg-muenchen.de
Internet:   www.hhg-muenchen.de

Werner-von-Siemens-Gymnasium
Quiddestraße 4
81735 München
Tel.:   233 - 3 50 00     Fax:   233 - 3 50 07
eMail:   sekretariat@wvsg.de
Internet:   www.wvsg.de

***************************
Sonstige Schulen

Europäische Schule
Elise-Aulinger-Straße 23
81737 München
Tel.:   630 22 90     Fax:   63 02 29 68

Münchner Volkshochschule
Außenstelle Perlach-Süd
Max-Reinhardt-Weg 29
81739 München
Tel.:   637 56 48  
Mo-Do 9:00-12:00 Uhr

Schule zur individuellen Lernförderung
Gerhart-Hauptmann-Ring 15
81737 München
Tel.:   67 19 03     Fax:   63 49 70 02

Schule zur individuellen Sprachförderung
Theodor-Heuss-Platz 6
81737 München
Tel.:   637 15 43     Fax:   637 15 43

Städtische schulartunabhängige Orientierungsstufe
Quiddestraße 4
81735 München
Tel.:   233 - 3 50 75     Fax:   233 - 3 50 80
eMail:   sekretariat@ost.musin.de
Internet:   www.ori.musin.de

Städtische und Vereinssportstätten

Städtische Sportstätten

Michaelibad
Sommerbad, Hallenbad
Heinrich-Wieland-Str. 24
81735 München
Tel.:   0180-1796 233 (Ortstarif)

Eis- und Funsportzentrum im Ostpark
Eissportbahn (Winter)
Inlineskating (Sommer)
Staudingerstr. 17
81735 München
Tel.:   63 01 91 45

Bezirkssportanlage Ramersdorf
Görzer Str. 55
81549 München
Tel.:   6 89 10 34

Bezirkssportanlage
Perlach-Ost
Bert-Brecht-Allee 17
81737 München
Tel.:   6 70 77 11

Bezirkssportanlage
Perlach-Nord
Heinrich-Wieland-Straße 100
81735 München
Tel.:   43 36 09

Bezirkssportanlage
Perlach-West
Krehlebogen 15
81737 München
Tel.:   67 76 92

Bezirkssportanlage
Perlach-Süd
Rudolf-Zorn-Straße 15

**************************
Vereinssportstätten

SV Neuperlach
Fitness-Studio

Staudingerstr. 20
81735 München

Kodokan e. V. 
Judohalle

Quiddestraße
81737 München

DJK Fasangarten
Sportanlage

Görzerstraße 193
81549 München

SV Waldperlach  
Sportanlage

Putzbrunner Str. 193
81739 München

SV Waldperlach
Sportanlage

Putzbrunner Str.253
81739 München

TC Neuperlach Kail 
Tennisanlage Neuperlach-Kail

Kurt-Eisner-Str. 30
81735 München

Polizeisportverein München
Tennisanlage

Rosenheimer Straße 130
81667 München

SV Neuperlach
Tennisanlage

Staudinger Str. 20
81735 München

Jugend- und Freizeiteinrichtungen

Bewohnerzentrum Neuperlach
Kurt-Eisner-Straße 28
81735 München
Tel.:   6706303      Fax:   6370120
eMail:   bewohnerzentrum@kjr-m.de
Internet:   www.bewohnerzentrum.de     

FestSpielHaus
Quiddestraße 17
81735 München
Tel.:   67 20 20      Fax:   637 34 50
eMail:   info@festspielhaus.biz

Freizeitforum Come In
Rudolf-Vogel-Bogen 4
81739 München
Tel.:   613 72 80
eMail:   come.in@kjr-m.de

Freizeitheim und Abenteuerspielplatz
"Utopia" Ramersdorf

Ottobrunner Straße 10
81737 München
Tel.:   680 65 17      Fax:   68 07 00 53
eMail:   frzstutopia@compuserve.de

Jugendwohngemeinschaft Neuperlach
Charles-de-Gaulle-Straße 9
81737 München
Tel.:   67 25 55  

Kinder- und Jugendfarm
Görzer Wiese
Görzer Straße 95
81549 München
Tel.:   66 06 28 15      Fax:   87 39 28
eMail:   kujf.muc.au@t-online.de

Kindertreffpunkt Oskar-Maria-Graf-Zentrum
Oskar-Maria-Graf-Ring 16
81737 München
Tel.:   63 89 16 32      Fax:   63 89 16 33
eMail:   info@kindertreffpunkt.de
Internet:   www.kindertreffpunkt.de

Kirchliches Jugendzentrum Neuperlach
Paul-Löbe-Straße 13
81737 München
Tel.:   670 80 06      Fax:   670 80 06
eMail:   jugendzentrum-neuperlach@t-online.de

Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum (SSZ) Neuperlach
Kurt-Eisner-Straße 28
81735 München
Tel.:   670 48 50      Fax:   625 72 43
eMail:   SSZ-Neuperlach@link-m.de

Spielstadt Maulwurfshausen
Abenteuerspielplatz Neuperlach

Albert-Schweitzer-Straße 24
81735 München
Tel.:   670 11 31      Fax:   670 11 31
eMail:   spielstadt-maulwurfshausen@kjr.m.de

Streetwork Außenstelle Neuperlach
Gustav-Heinemann-Ring 136
81739 München
Tel.:   673 30 37  

Südpol / Feierwerk e.V.
Gustav-Heinemann-Ring 19
81739 München
Tel.:   637 37 87
eMail:   ivana@suedpolstation.de

ZAK Regenspielhaus
(Kinder- und Teenietreff)

Adenauerring 12
81737 München

Seniorenheime, Altentagesstätten und Seniorenclubs

Seniorenheime

Altenheim Dorothea
Eucharistisches Sühnewerk München e.V.

Beowulfstraße 4
81739 München
Tel.:   60 50 01      Fax:   60 01 32 08

Altenheim St. Maria
Münchenstift GmbH

Rosenheimer Straße 126
81669 München
Tel.:   4 90 55 - 0  

Caritas Seniorenheim St. Michael
Lorenz-Hagen-Weg 10
81737 München
Tel.:   637 22 20  

Georg-Brauchle-Haus
Staudingerstraße 58
81735 München
Tel.:   6793 - 0      Fax:   6793 - 913
eMail:   georg-brauchle@kwa.de

Horst-Salzmann-Zentrum
Seniorenwohnanlage der AWO

Plievierpark 9 - 15
81737 München
Tel.:   67 82 03 - 0  

-------------------------------------------------------------------------------

Altentagesstätten

Caritas  Alten- und Service-Zentrum Perlach
Theodor-Heuss-Platz 5
81737München
Tel.:   678 202-60      Fax:   678 202-68

Alten- und Service-Zentrum Ramersdorf
Rupertigaustraße 61a
81671 München
Tel.:   40 83 97      Fax:   499 12 06

Seniorentagesstätte im Horst-Salzmann-Zentrum
Plievierpark 9-15
81737 München
Tel.:   67 82 03 - 0  

------------------------------------------------------------------------------

Seniorenclubs

Die G'mütlichen
AWO Ortsverein Perlach-Waldperlach

Gertrud Nüssle
Schmidbauerstraße 18
81737 München
Tel.:   67 97 57 59  

Seniorenclub Silberdistel
AWO Ortsverein Ramersdorf

Kurt Wilsdorf
Endorfer Straße 9
81549 München
Tel.:   68 25 26  

Seniorengruppe Neuperlach
AWO Ortsverein Neuperlach

Meyer Erich
Friedrich-Engels-Bogen 5
81735 München
Tel.:   62 74 79 07 

Allgemeiner Sozialdienst (ASD) München Ost
Thomas-Dehler-Straße 16
81737 München
Tel.:   233 - 35 302      Fax:   233 - 35 331

Alten- und Service Zentrum Neuperlach
Theodor-Heuss-Platz 5
81737 München
Tel.:   678 202-60      Fax:   678202-68
eMail:   asz-perlach@caritasmuenchen.de

Arbeiterwohlfahrt (AWO)
Beratungsstelle

Plievierpark 5
81737 München
Tel.:   637 15 00  

AWO Menüservice Essen auf Rädern
Plievierpark 7
81737 München
Tel.:   430 24 35      Fax:   439 21 91

Bewohnertreff Führichstraße
Führichstraße 21
81671 München
Tel.:   44 45 16 97      Fax:   44 45 16 98
eMail:   bwtramersdorf@web.de

Bewohnertreff Ottobrunner Straße
Ottobrunner Straße 131
81737 München
Tel.:   67 97 43 95  

BRK Bereitschaft Neuperlach
Schumacherring 26
81737 München
Tel.:   673353 - 11/19  

BRK Bereitschaft Perlach
Pfanzeltplatz 5
81737 München
Tel.:   67 90 88 33
eMail:   info@brk-perlach.de

Caritas Bezirksstelle Ramersdorf-Perlach
Lüderstraße 10
81737 München
Tel.:   67 82 02 21      Fax:   67 82 02 15
eMail:   gsaperlach@caritasmuenchen.de

Caritas Stadtteilzentrum Neuperlach-Süd
Therese-Giehse-Allee 69
81737 München
Tel.:   670 10 40 / 49      Fax:   670 10 48
eMail:   stz@caritasmuenchen.de

Caritas GSA Ramersdorf
Ottobrunner Straße 18
81737 München
Tel.:   68 00 53 - 0      Fax:   68 00 53 - 33
eMail:   gsa-ramersdorf@caritasmuenchen.de

Familienverein Neuperlach e.V.
Adenauerring 12
81735 München
Tel.:   625 51 58  

Frauentreffpunkt Neuperlach e.V.
Oskar-Maria-Graf-Ring 20/22
81737 München
Tel.:   670 64 63      Fax:   67 92 09 71
eMail:   info@frauentreffpunkt-neuperlach.de

Gerontopsychiatrischer Dienst München-Ost
Schwanseestraße 16
81539 München
Tel.:   691 48 02      Fax:   69 76 08 04
eMail:   gpdi.ost@projekteverein.de

Hospizverein Ramersdorf-Perlach e.V.
Lüderstraße 10
81737 München
Tel.:   67 82 02 40  

Innere Mission e.V.
Stadtteilbüro Neuperlach

Gerhart-Hauptmann-Ring 56
81737 München
Tel.:   670 89 04      Fax:   67 12 41
eMail:   stadtteilbuero-NP@t-online.de

Junge Arbeit Förderverein e.V.
Kurt Damaschke
Curd-Jürgens-Straße 8
81737 München
Tel.:   67 09 98 65      Fax:   679 26 10
eMail:   foerderverein@junge-arbeit.de
Internet:   www.junge-arbeit.de

Junge Arbeit Neuperlach
Einrichtung der berufsbezogenen Jugendarbeit

Quiddestraße 15
81735 München
Tel.:   316 36 63  

Kinderschutz und Mutterschutz
Ambulante Erziehungshilfe

Feichtstraße 5
81735 München
Tel.:   23 17 16 - 7423      Fax:   23 17 16 - 7419
eMail:   info@kinderschutz.de

Krankenhaus Neuperlach
Oskar-Maria-Graf-Ring 51
81737 München
Tel.:   6794 - 1      Fax:   6794 - 2346
Internet:   www.kh-neuperlach.de

Kreiskrankenhaus München-Perlach
Schmidbauerstraße 44
81735 München
Tel.:   67 80 21  

LETS Tauschring München
Stadtteilbetreuung

München
Tel.:   54 07 56 84
eMail:   info@tauschringmuenchen.de
Internet:   www.tauschringmuenchen.de

Mieterladen
Langbürgenerstraße 11
81549 München
Tel.:   68 08 61 90  

Mütterzentrum Ramersdorf e.V.
Zornedinger Straße 1c
81671 München
Tel.:   49 15 71      Fax:   49 00 38 66

Nachbarschaftshilfe Neuperlach e.V. 
Oskar-Maria-Graf-Ring 20
81735 München
Tel.:   67 78 26

Nachbarschaftstreff Perlach
Annette-von-Aretin-Str. 16
81737 München
Tel.:   45 66 3 572
Mobil:   0152 04 80 96 14
eMail:   NTPerlach@QuarterM.de  

Notunterkunft für Wohnungslose
Karl-Marx-Ring 104
81735 München  

Ökumenische Ehe-, Partnerschafts-
und Lebensberatungsstelle

Lüderstraße 10
81737 München
Tel.:   67 82 02 - 24      Fax:   67 82 02 - 15
eMail:   ksz-ehe@web.de

Ökumenische Erziehungsberatungsstelle
Lüderstraße 10
81737 München
Tel.:   67 82 02 - 24      Fax:   67 82 02 - 15
eMail:   eb-ram.perlach@caritasmuenchen.de

PEDRO Perlacher Drogenhilfe
Condrops e.V.
Ollenhauerstraße 7
81737 München
Tel.:   67 90 80 94      Fax:   63 49 62 88
eMail:   pedro@condrobs.de

PRONOVA Jugend- und Sozialarbeit
Ständlerstraße 43
81549 München
Tel.:   68 40 80  

REGSAM
Gritt Schneider
Troppauerstraße 14
80937 München
Tel.:   18 93 58 - 14      Fax:   18 93 58 - 20
eMail:   schneider.regsam@mnet-online.de

Schuldner- und Insolvenzberatung München Südost
Therese-Giehse Allee 69
81739 München
Tel.:   638 948 73      Fax:   670 10 48  

Sozialpsyschiatrische Dienste Perlach
Projekt für Jugend- und Sozialarbeit

Peschelanger 11
81735 München
Tel.:   67 10 51      Fax:   625 48 93

Türkische Frauengruppe Neuperlach
Kurt-Eisner-Straße 28
81735 München
Tel.:   670 63 03  

VdK Ortsverband
Perlach Waldperlach Neuperlach Fasangarten e.V.

Günter Jockisch
Ständlerstraße 53
81549 München
Tel.:   0174/9770027 

ZAK Zusammen aktiv in Neuperlach
Stadtteilbüro

Adenauerring 12
81737 München
Tel.:   670 98 40
eMail:   info@zak-neuperlach.de

Standorte der Wertstoffcontainer

Für die im 16. Stadtbezirk aufgestellten Wertstoffcontainer ist zuständig die Firma:
RWE Umwelt
Tel.:   92 87 93 41   

- Adam-Berg-Straße (bei der Kirche)
- Heinrich-Lübke-Straße / Adenauerring
- Adilostraße / Ottobrunner Straße
- Adolf-Baeyer-Damm bei Lichtmast 7
- Albert-Schweitzer-Straße / Siegfried-Mollier-Straße
- Alfred-Neumann-Anger / Putzbrunner Straße
- Aribonenstraße/ Kirchseeoner Straße
- Bad-Schachener-Straße bei der Rogatekirche
- Bad-Schachener-Straße / Melusinenstraße
- Balanstraße C&C Tankstelle
- Balanstraße / Ruppertsbergerstraße
- Carl-Wery-Straße / Schindler Platz (U-Bahnhof Neuperlach)
- Claudius-Keller-Straße / Karl-Preis-Platz
- Elise-Aulinger-Str / Wendehammer bei Nr. 26
- Frauenchiemseestraße
- Friedrich-Engels-Bogen
- Fritz-Kortner-Bogen (U-Bahn)
- Fritz-Kortner-Bogen / Therese-Giehse-Allee
- Gänselieselstraße bei Nr. 21
- Gerhart-Hauptmann-Ring / Annette-Kolb-Anger
- Gerhart-Hauptmann-Ring / Bert-Brecht-Allee
- Gerhart-Hauptmann-Ring / Karl-Marx-Ring
- Germersheimer Straße / Kaiserslautener Platz
- Görzer Straße / Dembler Straße (Sportamt)
- Görzer Straße / Hochäckerstraße
- Görzerstraße/ Chiemgauerstraße
- Görzerstraße Nr. 87
- Gustav-Heinemann-Ring gegenüber Nr. 60
- Gustav-Heinemann-Ring gegenüber Nr. 22
- Gustav-Heinemann-Ring / Therese-Giehse-Allee
- Heidestraße / Zuckerhütlstraße
- Heinrich-Lübke-Straße / Ottweilerstraße
- Helmut-Käutner-Straße
- Herrenchiemseestraße bei Nr. 44/46
- Hochäckerstraße beim Südfriedhof
- Hofangerstraße / Emdenstraße
- Hugo-Lang-Bogen / Kneippstraße
- Im Gefilde / Sundergaustraße
- Jakob-Kaiser-Straße / Theodor-Heuss-Platz
- Kafkastraße / Gerhart-Hauptmann-Ring
- Karl-Marx-Ring / Friedrich-Engels-Bogen
- Karl-Marx-Ring / Hugo-Lang-Bogen
- Karl-Marx-Ring / Kafkastraße
- Karl-Marx-Ring / Klabundstraße
- Karl-Marx-Ring / Peschelanger
- Kopischstraße / Traunreuter Straße
- Kosegartenplatz (Putzbrunnerstraße)
- Krehlebogen bei Nr. 8
- Kurt-Eisner-Straße
- Kurt-Eisner-Straße / Brittingweg
- Kurt-Eisner-Straße gegenüber Nr. 1a
- Langbürgener Straße / Am Blankstadl
- Maikammer Straße / Grünstadter Platz
- Nawiaskystraße / Quiddestraße
- Neubiberger Straße / Schneckestraße
- Niemöller-Allee gegenüber Nr. 20 (bei Aldi)
- Oskar-Maria-Graf-Ring / Stemplinger Anger
- Phillipp-Foltz-Straße
- Plettstraße / Quiddestraße
- Puechberger Straße / Balanstraße
- Putzbrunner Straße / Am Hain
- Putzbrunner Straße / Hans-Erhard-Str.
- Putzbrunner Straße / Verhövenstraße
- Putzbrunner Straße / Waldheimplatz
- Putzbrunner Straße 120 bei Kraftwerk
- Quiddestraße gegenüber Nawiaskystraße
- Rennertstraße
- Rotkäppchenplatz / Eulenspiegelstraße
- Rudolf-Zorn-Straße gegenüber Nr. 16
- Schmidbauerstraße / Ottobrunner Straße
- Schneckestraße (S-Bahnhof Perlach)
- Schneckestraße / Sebastian-Bauer-Str.
- Schönwerthstraße / Sternfeldstraße (z.Z. nicht aufgestellt)
- Schreivoglstraße / Sandgrubenweg
- Schumacherring
- St.-Cajetan-Straße (in der Kurve)
- Staudinger Straße / Am Graben
- Staudinger Straße / Quiddestraße
- Staudinger Straße / Bunsenstraße
- Steinseestraße / Echardingerstraße
- Stephanskirchner Straße / Herrenchiemseestraße
- Therese-Giehse-Allee / Carl-Wery-Straße
- Thomas-Dehler-Straße / Hanns-Seidel-Platz
- Ungsteiner Straße / Trifelsstraße
- Waldheimplatz bei Nr. 27
- Waldheimplatz / Salzmannstraße
- Waldheimplatz / Waldperlacherstraße
- Wilhelm-Hoegner-Straße / Hans-Schweikartstraße
- Wilhelm-Hoegner-Straße / Hans-Erhard-Straße
- Wilramstraße / Laibacher Straße
- Zieglerstraße / Zänglweg

Vereine im Stadtbezirk 16

Bürgerkreis Neuperlach e.V.
Klaus Berenbrink
Max-Kolmsperger-Str. 11
81735 München
Tel.:   670 61 54  

Bürgerverein Ramersdorf e.V.
Konrad Ziegler
Steinseestraße 14
81671 München
Tel.:   40 32 78  

Bürgerverein Südperlach e.V.
Karl-Richard Schenk
Fritz-Kortner-Bogen 32
81739 München
Tel.:   670 18 06  

Distriktsvereinigung Ramersdorf-Ost
Franz Fischer
Emdenstraße 110
81735 München
Tel.:   680 59 26  

Eigenheimervereinigung Ramersdorf-Walserpark e.V.
Heribert Raufer
Bad-Dürkheimer-Straße 28
81539 München
Tel.:   68 52 14  

Eigenheimervereinigung Fasangarten-Ricklihain e.V.
Hans-D. Popp
Bodenschneidstraße 12
81549 München
Tel.:   68 37 73  

Mieterinitiative Neuperlach
Gertraud Walter
Adenauerring 42
81737 München

MORES e.V.
Verein Mustersiedlung Ortskern Ramersdorf Ensembleschutz
E-Mail: vorstand@mores-verein.de
Internet: mores-verein.de

Schutzgemeinschaft Ramersdorf e.V.
Bettina Rubow
Segenstraße 16
81735 München
Tel.:   688 27 28
Internet:   www.sg-ramersdorf.de

Eigenheimer Waldperlach-Neubiberg e.V.
(ab 2018 Siedlervereinigung Heideland aufgenommen)
1. Vorsitzender Wolfgang Kranz
Kosegartenplatz 9
81739 München
Telefon: 089 60600301
Fax: 089 60600302
E-Mail: kranz.w@gmx.de
Vorstands-E-Mail: vorstand@ev-waldperlach.de
Büro-E-Mail: buero@ev-waldperlach.de
Internet: www.ev-waldperlach.de

Verein für nachbarschaftliches Leben
in Waldperlach e.V.

Spaldingstraße 11b
81739 München
eMail:   vorstand@lebeninwaldperlach.de
Internet:  www.lebeninwaldperlach.de

WAPE Waldperlacher Bürger
Interessengemeinschaft Bürgerladen
im Gefilde 84
81739 München
eMail:   info@waldperlach.de
Internet:   www.waldperlach.de

ZAK Zusammen aktiv in Neuperlach
Stadtteilbüro
Adenauerring 12
81737 München
Tel.:   670 98 40
eMail:   info@zak-neuperlach.de

Akkordeonverein München e.V.
Gunthard Mirwald
Staudinger Straße 63
81735 München
Tel.:   670 76 14

Altbairische Landlermusik
Erwin Tessaro
Peralohstraße 10
81737 München
Tel.:   689 13 91

Arbeitskreis Stadtteilgeschichte Ramersdorf e.V.
Renate Wirthmann
Adam-Berg-Straße 25
81735 München
Tel.:   40 99 73
eMail:   kontakt@ramersdorfer-geschichten.de
Web:   www.ramersdorfer-geschichten.de

Bayerische Volkssternwarte München e.V.
Rosenheimer Straße 145a
81671 München
Tel.:   40 62 39      Fax:   494987

Bayerisches Volkskunsttheater
Gasthof zur Post
Pfanzeltplatz 12
81737 München
Tel.:   42 55 01
eMail:   abl.promotion@t-online.de

Blasorchester St. Michael
Rudolf Anspann
Fischbachauer Straße 16
81539 München
Tel.:   692 64 62

Bürgertheater München
Taverna Odyssee (Echardinger Einkehr)
Bad-Kreuther-Straße 8
81671 München
Tel.:   769 68 53

D'Moosdorfegger
Martin Pohlmann
Schlierseestraße 76
81671 München
Tel.:   69 97 49 77

Festausschuß Bürgerfest Neuperlach
Johann Altmann
Rotkäppchenstraße 81
81739 München
Tel.:   670 86 55

Festring Perlach e.V.
Manfred Westner
Hans-Ehard-Straße 37
81737 München
Tel.:   637 33 11     Fax:   670 77 75

Festring Perlach e.V. Heimatarchiv
Sebastian-Baer-Straße 25
81737 München

Festring Ramersdorf
Roland Fischer
Auerbachstraße 4
81541 München
Tel.:   49 33 93     Fax: 49 00 22 65
eMail:   roland.fischer@bfcbfc.de

Kulturforum Neuperlach e.V.
Geschäftsstelle
Hanns-Seidel-Platz 1
81737 München
Tel.:   63 89 18 43     Fax: 63 89 18 44
eMail:   kulturhausrp@t-online.de

Kulturhaus Ramersdorf-Perlach
Trägerverein Pepper e.V.

Hanns-Seidel-Platz 1
81737 München
Tel.:   63 89 18 43     Fax:   63 89 18 44
eMail:   kulturhausrp@t-online.de

Kulturkreis Ramersdorf-Perlach e.V.
Erwin Bohlig
Hofangerstraße 223
81735 München
Tel.:   68 37 81     Fax:   68 37 81
eMail:   kultur@freenet.de
Web:   www.kulturkreis-rp.de

Männerchor München-Ramersdorf e.V.
Alwin Jacob
"Wilder Mann" Anzinger Str. 40
81671 München

Mendelssohnchor
Johann Geyer
Hofangerstraße 17c
81735 München
Tel.:   637 56 48

Museum der Münchner Verkehrsgesellschaft
Ständlerstraße 20
81549 München

Pepper - Kultur im Keller
Thomas-Dehler-Straße 12
81737 München
Tel.:   63891843 / 44     Fax:   63891843 / 44

Perlacher Mädchengesangsverein e.V.
Annemarie Wagmüller
Josef-Beiser-Straße 26a
81737 München

Perlacher Stubnmusi
Christine Scharf
Roritzerstraße 1
81735 München
Tel.:   680 33 15

Programmwerkstatt im Kulturhaus
Ramersdorf-Perlach

Hanns-Seidel-Platz 1
81737 München
Tel.:   63 89 18 43     Fax:   63 89 18 44
eMail:   kulturhausrp@t-online.de

Ramerdorfer Mädchengesangsgruppe
Regina Nissl
Madlsederstraße 25
81735 München

Theaterverein Perlach
Herbert Berger
Fasanengartenstraße 11a
81737 München
Tel.:   637 64 87

Volksbühne Neubiberg-Ottobrunn
Waldperlacher Volkstheater
Gaststätte Leiberheim
Nixenweg 9
81739 München
Tel.:   609 88 30

Waldperlacher Stubenmusi
Hans Schopp
Koboldstraße 62a
81739 München

DJK Fasangarten e.V.
Ludwig Lechner
Görzer Straße 193
81549 München
Tel.:   68 77 13     Fax: 68 77 14
eMail:   fasangarten@t-online.de

DJK Sportbund München-Ost e.V.
Gustav-Heinemann-Ring 13
81739 München
Tel.:   637 14 61
Fax:   67 56 66
eMail:   djk.muenchen-ost@t-online.de

Eisstockclub Perlach e.V.
Jakob Portenlänger
Weddingenstraße 7
81737 München
Tel.:      680 964 96
Mobil:   0172-103 20 60
eMail:   Jakob-Portenlaenger@web.de
Internet: www.ec-perlach.de

FC Perlach 1925 e.V.
Krehlebogen 15
81737 München
Tel.:   67 74 53
eMail:   buero@fc-perlach.de

Männerschwimmverein München e.V.
Gerlinde Maute
Leifstr. 11
81549 München
Tel.:   69 34 01 57
Internet:   www.maennerschwimmverein.de

Münchner Radsportgemeinschaft e.V.
Otto Altweck
Beuthener Straße 12
81929 München
Tel.:   93 36 61

Münchner Sportverein 1906 e.V.
Michael Blockinger
Schellingstraße 117
81549 München
Tel.:   52 69 91

Polizei-Sportverein München e.V.
Hans-Mielich-Straße 30
81543 München
Tel.:   40 46 52
eMail:   verwaltung@psvmuenchen.de

SC Bajuwaren München e.V.
Görzer Straße 55
81549 München
Tel.:   689 11 34

SG Siemens München Ost e.V.
St.-Cajetan-Sraße 33
81669 München
Tel.:   4026 86 00
Fax:   4026 90 38
eMail:   info@sg-siemens-ost.de
Internet:   www.sg-siemens-ost.de

Siemens Active München e.V.
81739 München
Tel.:   636 42 904
Internet:   www.siemens-active-muenchen.de

SK Srbija München e.V.
Bert-Brecht-Allee 17
81737 München
Tel.:   840 41 31
Fax:   840 41 35
eMail:   info@sk-srbija.de

Skiclub Hochvogel e.V.
Klaus Raupach
Heinrich-Wieland-Straße 88
81735 München
Tel.:   436 33 52

Squash-House
Weidener Straße 75a
81737 München
Tel.:   637 11 11

SVN München e.V.
Staudingerstraße 20
81735 München
Tel.:   670 23 00
Fax:   670 90 59
eMail:   info@svn-muenchen.de

SV Stadtwerke München e.V.
Lauensteinstraße 9
81549 München
Tel.:   689 11 11

SV Waldperlach e.V.
Putzbrunner Starße 253
81739 München
Tel.:   60 29 33 / 601 44 12 

TC Neuperlach Kail e.V.
Kurt-Eisner-Straße 30
81735 München
Tel.:   678 92 02 / 63 89 67 41
eMail:   info@tcn-kail.de

Tennisclub Perlach e.V.
Liese-Meitner-Weg 9
85540 Haar
Tel.:   43 74 84 84
eMail:   ttcperlach@tiscali.de

TV Waldperlach e.V.
Putzbrunner Straße 253
81739 München
Tel.: 60 29 33

Verein für Breitensport und Rehabilitation e.V.
Christiane Pointner
Plettstraße 30
81735 München
Tel.:   67 51 86

SG Andechser Schützen München 1929
Görzer Straße 193
81549 München
Tel.:   68 61 21

SG Bergfried e.V.
Bert-Brecht-Allee 17
81737 München
Tel.:   40 89 11

SG Deutscher Michl e.V.
Karl Pross
Unterbiberger Straße 50a
81737 München
Tel.:   637 88 83

SG Die Wendelsteiner
München e.V.

Siegmund Kloß
Neumarkter Straße 82b
81673 München
Tel.:   431 72 51
eMail:   kontakt@die-wendelsteiner.de
Internet:   www.die-wendelsteiner.de

SG Ettaler Mandl e.V.
Echardinger Gartenlaube
Otto Steinberger
Echardinger Straße 10
81673 München
Tel.: 439 13 72

SG Grüß Gott auf der Alm e.V.
Jürgen Dobbeck
Friedrich-Engels-Bogen 16
81735 München
Tel.: 67 58 15

SG Harlaching-Waldperlach
Christian Krämer
Putzbrunner Straße 272
81739 München
eMail:   info@sghw.de

SG Hubertus e.V. München-Ost
Theo Knittel
Hofangerstraße 14
81735 München
Tel.:   49 11 91

SG Isartal-Einsiedel
Lauensteinstraße 9
81549 München

SG Schützenhiasl e.V.
St. Martin-Straße 57
81669 München
Tel.: 68 19 03

SG St. Anna München
Karl Deyerler
Krüner Straße 109
81377 München

SG Stadt München e.V.
Erich Metzger
Lukasstraße 3
81735 München
Tel.:   49 66 18

SG Wettersteiner e.V. Ramersdorf
Angela Eichinger
Josef-Haydn-Straße 18
85391 Allershausen
Tel.:   08166 / 1597
eMail:   hfetsch@t-online.de
 

GTEV d'Neubeurer
Hartmut Herterich
Rübezahlstraße 71a
81739 München
Tel.:   60 26 73

H.u.V.T.V. Falkenstoaner Stamm München
- gegr. 1921 -

Werner Harzer
Hufnagelstraße 2
80686 München
Tel.:   39 59 90
eMail:   pinkeline@online.de
Internet:   www.falkenstoaner.de

Münchner Spinnradl
Volkstanzgruppe
Erwin Tessaro
Peralohstraße 10
81737 München
Tel.:   689 13 91

Trachtenverein Perlach
Josef Endrizi
Nabburger Straße 9
81737 München

Westerntanzgruppe Country Cloggers
Monika Zöller
Josef-Beiser-Straße 18
81737 München
Tel.:   678 95 73

1. Fotoclub Neuperlach
Norbert Steidl
Erika-Cremer-Straße 15
81829 München
Tel.:   678 91 23

Arbeiterwohlfahrt Neuperlach
Joachim Robatzek
Plettstraße 69
81735 München
Tel.:   67 19 68
Mobil:   0160-293 9625

Arbeiterwohlfahrt Ramersdorf
Roland Fischer
Auerbachstraße 4
81541 München
Tel.:   49 33 93
Fax:   49 00 22 65
eMail:   Roland.Fischer@SPD-Ramersdorf.de

Briefmarken- und Münzsammlerverein Neuperlach e.V.
Adolf Jepertinger
Adenauerring 34
81737 München
Tel.:   67 18 71

Burschenverein Die G'mütlichen Perlach
Stefan Berger
Fasangartenstraße 11
81737 München
Tel.:   637 64 87

Förderverein Perlacher Herz e.V.
Vorstand: Bernhard Knopp
Hötzlring 29
81737 München
Tel.:   68 07 43 43
Fax:   68 07 43 44
eMail:   verein@perlacher-herz.de
Internet:   www.Perlacher-Herz.de

Initiative Kinderbetreuung Budenzauber e.V.
Integrationskindergarten /
Kinderkrippe mit Integration

Thierseestraße 27
81735 München
Tel.:   68 09 92 67
Internet:   www.budenzauber-ev.de

Kaninchenzuchtverein Perlach
Renate Heinzeller
Ottweilerstraße 13
81737 München
Tel.:   637 82 74

Kindertreffpunkt e.V.
Oskar-Maria-Graf-Zentrum
Leiterin Helga Hertel
Oskar-Maria-Graf-Ring 16
81737 München
Tel.:   63 89 16 32
Fax:   63 89 16 33
eMail:   info@kindertreffpunkt.de
Internet:   www.kindertreffpunkt.de
                www.streetdancecontest.de

Naturfreunde Deutschlands, München Ost
Xaver Reindl
Elfriedenstraße 9
81827 München
Tel.:   430 52 54

Naturfreunde Deutschlands, Ramersdorf
Markus Hage
Stademannstraße 15a
81737 München
Tel.: 673 30 50

Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
Geschäftsstelle München
Reservistenkameradschaft München-Ost

Vorsitzender Franz Bauer
Dachauer Straße 128 // Geb. 5
80637 München
Tel.:   143 41 69-0
Fax:   143 41 69-29
eMail:   muenchen@reservistenverband.de

Sozialverband VdK
Ortsverband Perlach-Waldperlach-Neuperlach-Fasangarten

Günter Jockisch
Ständlerstraße 53
81549 München
Tel.:   0174 - 979 34 74
eMail:   Guenter.Jockisch@t-online.de

Sozialverband VdK
Ortsverband Ramersdorf
Ibo Harraz
Stiftsbogen 93
81375 München
Tel.:   2117-246
eMail:   i.harraz@vdk.de
Internet:   www.vdk.de/ov-ramersdorf/ID15038

Der Stadtbezirk 16: Allgemeines, Gliederung, Geschichte, Zahlen

Allgemeine Informationen zum Stadtbezirk 16

(Quellen: Statistisches Jahrbuch 2017 und "50 Jahre Münchner Bezirksausschüsse")

Lage des Stadtbezirks
Der 16. Stadtbezirk ist, abgesehen von kleinen Grenzkorrekturen, identisch mit dem ehemaligen 30. Stadtbezirk, der 1947 aus den Stadtvierteln Ramersdorf, Perlach und Waldperlach gebildet wurde.Der Stadtbezirk liegt im Südosten der Stadt und erstreckt sich von der Bahnlinie Ostbahnhof-Unterhaching nach Osten bis zur Stadtgrenze, nach Süden bis zum Fasangarten und im Norden sind die Straßenzüge Rosenheimer Straße, Anzinger Straße, Bad-Schachener-Straße und Heinrich-Wieland-Straße die Grenze zu den Nachbarbezirken (Einzelheiten vgl. Grenzen des Stadtbezirks).

Größe und Einwohner
Mit einer Fläche von 1990 ha steht der 16. Stadtbezirk unter den 25 Stadtbezirken an 6. Stelle, mit 118.260 (31.03.2019) Einwohnern ist er mit Abstand der größte Stadtbezirk. Vergleicht man die Zahl der Einwohner mit früheren Werten, so zeigt sich, daß der Stadtteil zu den am raschesten gewachsenen in München gehört. Vor dem Krieg gab es in diesem Stadtteil nur rund 20.000 Einwohner, 1950 zählte man 28.000, aber schon 1961 war die Einwohnerzahl auf 41.000 angestiegen und durch den Bau von Neuperlach stieg die Einwohnerzahl auf mehr als 108.000 im Jahre 2013.

Entsprechend seiner Größe sind im Stadtbezirk breite soziale Schichten anzutreffen. Gemessen am städtischen Durchschnitt sind Haushalte mit Kindern überrepräsentiert und die Altersstruktur wird von jüngeren und mittleren Altersgruppen geprägt, trotzdem ist aber in Teilen von Ramersdorf eine deutliche Überalterung festzustellen. Der Anteil der Ausländer liegt mit 33% (31.12.2017) über dem städtischen Durchschnitt (vgl. Statistiken über den Stadtbezirk).

Arbeitsplätze, Infrastruktur
Im Stadtbezirk gibt es ca. 44.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze, davon entfallen etwas weniger als die Hälfte auf Neuperlach. Die Mehrzahl der Arbeitsplätze entfällt auf elektrotechnische und metallverarbeitende Betriebe, Forschung und Technologie, Verwaltung und Dienstleistung, Druckereien, Leder-, Textil- und Bekleidungsgewerbe sowie auf viele Großhandels- und Baufirmen.

Im kirchlichen, sozialen, sportlichen und schulischen Bereich gibt es in Ramersdorf / Perlach eine Vielfalt und Fülle von Einrichtungen und Aktivitäten, außerdem gibt es im gesamten Stadtbezirk ein ausgeprägtes Vereinsleben, ein Kino gibt es allerdings im ganzen Stadtbezirk nicht. (vgl. die Einträge unter  Sozialdaten,  Öffentliche Einrichtungen  und  Vereine).

Probleme
Trotz der positiven Aussage über die Infrastruktur des Stadtbezirks, dürfen Mängel und Versäumnisse nicht verschwiegen werden. Der Bezirksausschuß beschäftigt sich zum Teil schon seit Jahren mit den Problemen, die nachstehend kurz dargestellt sind.

Bürgerhaus
Als die "Entlastungsstadt" Neuperlach gebaut wurde, stand bereits fest, daß im Zentrum dieses neuen Stadtteils ein "Bürgerhaus" stehen soll, doch leider wurde es nicht gleich in den Anfangsjahren gebaut und als der Ruf nach diesem Bürgerhaus immer lauter wurde, gab und gibt es Schwierigkeiten mit der Finanzierung. Dabei ist es unstrittig, daß für einen so großen Stadtbezirk wie Ramersdorf-Perlach ein Bürgerhaus für die Soziokultur und als Gemeindemittelpunkt absolut notwendig ist. Nach einem Jahre anhaltenden Wechselbad von Versprechungen und Absagen, Hoffnungen und Enttäuschungen gab es dann aber doch einen ersten Schritt in die Zukunft: im Dezember 2001 wurde mit dem Kulturhaus am Hanns-Seidelplatz die Vorläufereinrichtung für das Bürgerhaus eröffnet. Auch wenn noch vieles fehlt, was zu einem Bürgerhaus gehört, gibt es nun mitten im Stadtbezirk einen Platz für Veranstaltungen aller Art. Aber es ist ein Provisorium und der Bezirksausschuß wird nicht müde werden, den Stadtrat und die Landeshauptstadt München immer wieder darauf hinzuweisen, daß sie den Bürgerinnen und Bürgern des Stadtbezirks im Wort stehen, dem vorläufigen Behelf das richtige Bürgerhaus folgen zu lassen. Im Dezember 2018 mußte das "provisorische Kulturhaus" Baumaßnahmen am Hanns-Seidel-Platz weichen. Wiederum hat der Stadtbezirk 16 kein Bürgerhaus. Ein "Nicht-Provisorium" ist allerdings in der Planungsphase.

Dorfkernsanierung Ramersdorf
Viel ist ja rings um die Ramersdorfer Kirche nicht mehr vom alten Dorfkern erhalten, aber das wenige muß erhalten werden. Dabei ist es besonders wichtig, diesen Kern von Ramersdorf aus seiner "Insellage" zu befreien, d.h. durch entsprechend Umgestaltung der Rosenheimer Straße und der Führichstraße wieder mit dem übrigen Ramersdorf zu verbinden. Es genügt dem BA 16 nicht, daß schon vor einigen Jahren zur Lösung des Problems sehr gute und überzeugende Planungen erstellt wurden, der BA drängt darauf, daß diese Pläne auch realisiert werden.

Dorfkernsanierung Perlach
Hier wurde zwar vor einigen Jahren mit der Umgestaltung des Pfanzeltplatzes und der teilweisen Renaturierung des Hachinger Baches ein wichtiger und richtiger Schritt getan. Aber es fehlt noch immer die entsprechende Sanierung im Bereich der Sebastian-Bauer-Straße.

Verkehrsprobleme
Es ist im Verlauf der letzten Jahre zwar gelungen, große Teile der Wohngebiete des Stadtbezirks als Tempo-30-Zonen auszuweisen, kleinere Bereiche sogar als verkehrsberuhigte Bereiche zu gestalten. Trotzdem gibt es noch immer drängende Verkehrsprobleme im Stadtbezirk, die gelöst werden müssen. Inzwischen liegt zwar der Entwurf des Verkehrskonzepts für den Münchner Osten vor, die dort vorgeschlagenen Lösungen sind aber sowohl im Bezirksausschuß, als auch in der Bevölkerung z.T. sehr umstritten.

Grenzen des Stadtbezirks 16

Der 16. Stadtbezirk erstreckt sich von den Gleisanlagen des Ostbahnhofs in südöstliche Richtung bis zur Stadtgrenze.

Auch wenn zu dem 16. Stadtbezirk Teile des Stadtgebietes gehören, die eigene Namen tragen (Neuperlach, Waldperlach), so führt er seinen Doppelnamen Ramersdorf-Perlach sicher zu Recht, umfaßt er doch ausschließlich Gebiete, die zu den ehemals selbständigen Dörfern Ramersdorf und Perlach gehörten, deren Entwicklung schon immer eng miteinander verknüpft war.

Ramersdorf

Die Grenze dieses Stadtviertels beginnt bei der Unterführung der Rosenheimer Straße unter den Gleisanlagen des Ostbahnhofs und verläuft von hier in der Mitte der Rosenheimer Straße, Anzinger Straße und Bad-Schachener-Straße bis zum Beginn der Heinrich-Wieland-Straße. Von hier zieht sie sich entlang dem Ostpark bis zur Ständlerstraße, dann dieser Straße folgend bis zur Autobahn. Die Grenze verläuft nun entlang der Autobahn nach Norden bis zur Chiemgaustraße, dann dieser Straße nach Westen folgend bis zur Balanstraße. Diese Straße ist die Grenze bis zur Unterführung der Balanstraße unter den Bahngleisen.

Perlach

Das Stadtviertel umfaßt den Kern des Gemeidegebiets der alten Dorfgemeinde Perlach, was Grund genug sein sollte, auf den modischen Unsinn zu verzichten, den mehr als 1000 Jahre alten Namen zu "Alt-Perlach" zu verunstalten.

Die Grenze des Stadtviertels beginnt im Nordwesten, dort wo die Ständlerstraße die Autobahn kreuzt und verläuft entlang der Ständlerstraße nach Osten bis zur Heinrich-Lübke-Straße. Entlang dieser Straße und der Wilhelm-Hoegner-Straße zieht sie sich bis zur Stadtgrenze, die hier auch die südliche Grenze des Stadtviertels ist. Zwischen der Stadtgrenze im Süden und der Ständlerstraße im Norden ist die Autobahn die Westgrenze des Stadtviertels.
Hinweis:
Das Statistische Amt rechnet seltsamerweise einen Teil von Neuperlach (südlich der S-Bahn) zu Perlach und bezeichnet das ganze dann als "Alt-Perlach"!

Waldperlach

Die Grenze des Stadtviertels beginnt im Südwesten an der Stadtgrenze und zieht von hier durch den Neuperlach begrenzenden Grüngürtel bis zur Gerstäckerstraße. Südlich der Bebauung dieser Straße verläuft dann die Grenze bis nach Osten zur Stadtgrenze. Im Osten und im Süden ist die Stadtgrenze zugleich die Grenze des Stadtviertels.

Neuperlach

Die Grenze des Stadtviertels beginnt im Nordwesten am Anfang der Heinrich-Wieland-Straße und folgt dieser bis zur Corinthstraße. Von hier verläuft die Grenze durch den schmalen Grünstreifen zwischen Neuperlach und Trudering bis zur Friedrich-Creuzer-Straße, wo sie nach Süden umbiegt, am Rande des Truderinger / Perlacher Waldes entlang führt und westlich von Waldperlach die Stadtgrenze erreicht, die hier auch Südgrenze des Stadtviertels ist. Im Westen folgt die Grenze dem Straßenzug Wilhelm-Hoegner-Straße / Heinrich-Lübke-Straße bis zur Ständlerstraße, biegt hier nach Westen ab bis zu der zu Ramersdorf gehörenden Straße "Am Graben". Entlang dieser Straße, bzw. am Ostpark entlang erreicht die Grenze dann nach Norden ziehend wieder die Heinrich-Wieland-Straße.
Hinweis:
Da Neuperlach ein sehr großes Stadtviertel ist, werden immer wieder Begriffe wie Neuperlach-Zentrum, Neuperlach-Süd u.ä. verwendet, um Teile des Stadtviertels näher zu bezeichnen. Diese Begriffe beziehen sich aber nicht auf eindeutig definierte Gebiete und sie haben nicht die Bedeutung von Stadtviertel-Bezeichnungen. Das gilt auch für die Bezeichnung "Südperlach", die aus hier nicht näher zu behandelnden Gründen darauf abzielt, einen Teil des großen Wohngebietes als nicht zu Neuperlach gehörig darzustellen.

Balanstraße West

Die hier verwendete Bezeichnung wurde den Veröffentlichungen des Statistischen Amtes entnommen und ist eher ungebräuchlich, aber auch Bezeichnungen wie Ramersdorf-Süd oder Nußdorf sind entweder nicht wirklich zutreffend oder beziehen sich nicht auf das ganze Gebiet und werden zudem nicht allgemein verwendet.

Die Grenze des Gebiets beginnt bei der Unterführung der Balanstraße unter den Bahngleisen und führt entlang dieser Straße nach Süden bis zur Chiemgaustraße. Hier schwenkt die Grenze nach Osten bis zur Autobahn und führt dann entlang der Autobahn wieder nach Süden bis zu den Gleisanlagen der S3, die dann die Grenze im Westen bis zum Ausgangspunkt an der Balanstraße bilden.

Geschichtlicher Rückblick zu Ramersdorf, Perlach, Waldperlach und Neuperlach

Ramersdorf

Vermutlich ist Ramersdorf eine Siedlung aus der zweiten Hälfte des 9. Jahrhunderts. Schriftlich erwähnt wird der Ort erstmals in einer Urkunde, die auf die Jahre 1006 - 1022 datiert wird und mit der ein Gebietstausch zwischen dem Bischof Egilbert von Freising und einem Edlen Aripo testiert wird; Aripo erhält dabei u.a. die Kirche von Ramersdorf (Rumoltesdorf) und etliche Leibeigene aus diesem Ort. Der Name Ramersdorf leitet sich ab von der Familie der Rumolte, die im 8. und 9. Jahrhundert als Richter und Vögte in Freisinger Urkunden erscheinen. Die Grundherrschaft über Besitzungen in Ramersdorf üben nebeneinander verschiedene Ministerialengeschlechter (Eurasburg, Pientzenau u.a), später dann Münchner Patrizier und geistliche Herrschaften aus.

Ab dem 14. Jahrhundert entwickelt sich Ramersdorf durch seine Kirche zu einem vielbesuchten Wallfahrtsort. Die heutige Kirche wird kurz nach 1400 errichtet und später im Innern barockisiert. Die Kirche enthält sehenswerte Kunstwerke aus der Zeit der Gotik und des Barock, darunter besonders erwähnenswert das berühmte Gnadenbild "Maria mit dem Kinde", eine gotische, farbig gefaßte Holzschnitzerei. Bekannt ist auch das Gemälde der 40 Geiseln, die 1632 von den Schweden aus München verschleppt wurden und das Bild als Dank für ihre glückliche Heimkehr stifteten. Die Kirche von Ramersdorf ist zwar lange Zeit "nur" eine Filialkirche von Perlach, überflügelt aber als "reiche Tochter" sehr bald die Kirche in Perlach an Bedeutung. Trotzdem bleibt aber Ramersdorf bis ins 19. Jahrhundert ein sehr kleines Dorf, laut einem Lexikoneintrag von 1832 besteht der Ort aus nur 15 Häusern mit 86 Einwohnern, 1855 hat Ramersdorf dann aber doch schon 390 Einwohner.

Eine eigenständige Gemeinde im modernen Sinn wird Ramersdorf erst 1818, es behält seine Selbständigkeit aber nur kurze Zeit, denn schon 1864 wird es trotz hinhaltendem Widerstand nach München eingemeindet. Zu diesem Zeitpunkt hat Ramersdorf etwa 600 Einwohner und es dauert noch Jahre, bis sich aus dem bäuerlichen Dorf ein städtisches Wohn- und Industrieviertel entwickelt. Noch 1918 hat Ramersdorf nur 1.500 Einwohner, dann beginnt mit der Bebauung an der Rosenheimer Straße eine zügige Entwicklung. Es folgen die Siedlung Ramersdorf-Ost und die Mustersiedlung (ab 1934) und 1939 hat Ramersdorf rund 8.500 Einwohner. Trotzdem besteht noch immer ein Drittel des Stadtviertels aus Wiesen und Feldern.

Wenige Jahre nach dem 2. Weltkrieg setzt dann auch in Ramersdorf eine Entwicklung ein, von der keines der relativ zentrumsnahen Stadtviertel verschont bleibt: beiderseits der vorhandenen Gleisanlagen dehnen sich Industrieansiedlungen aus und die übrigen Freiflächen werden mit Wohnungen bebaut. Zusammen mit dem Gebiet zwischen Balanstraße und der Westgrenze des Stadtbezirks wohnen heute in Ramersdorf ca. 34.000 Menschen.
(Quelle: Festschrift "125 Jahre Ramersdorf bei München")

**************************************************************************************************************************************************************************

Perlach

Aus der Mitte des ersten Jahrtausends v. Chr. haben sich im Neuen Südfriedhof die Reste einer Viereckschanze, einer keltischen Kultstätte, erhalten. Man kann nur vermuten, daß die Menschen, die diese Stätte besuchten, in der Gegend von Perlach siedelten. Aber erst mehr als 1000 Jahre später zeugt ein Gräberfeld (7. Jahrhundert) zwischen Ottobrunner Straße, Weddingenstraße und Schmidbauerstraße von einer nahen Siedlung. Im Jahre 790 gibt es dann den ersten schriftlichen Beweis, daß Perlach existiert: da schenken der Priester Icho und sein Neffe, der Diakon Kerolt dem Bischof von Freising einen Hof, der in Peraloh liegt. Der Name deutet auf eine Siedlung im lichten Lohwald, in dem es Bären gibt, aber wohl kaum Braunbären, sondern eher Saubären, d.h. wilde Eber.

Grundherren in Perlach sind seit frühester Zeit die Bischöfe von Freising und die Klöster Tegernsee und Schäftlarn, ab dem 13. Jahrhundert auch die bayerischen Herzöge, die in dieser Zeit die Gerichtshoheit über Perlach an sich bringen. Um 1500 ist Perlach ein Dorf mit knapp 70 Anwesen, die sich schon seit dem 14. Jahrhundert nachweislich auf das Unterdorf (nördlich der Putzbrunner Straße) und das Oberdorf verteilen, wobei die großen Höfe überwiegend im wohl älteren Unterdorf liegen.

Eine Kirche gibt es in Perlach schon sehr lange. Die Urkunde, die erstmals Ramersdorf erwähnt (1006-1022), spricht auch von einer Kirche in Perlach, auf einer Votivtafel von 1709 in St.Peter (Faistenhaar) ist sie noch heute zu sehen. Am Beginn des 18. Jahrhunderts ist die alte romanische Kirche nicht mehr in bester baulicher Verfassung, wohl auch nicht mehr ganz "zeitgemäß", sodaß sie ab 1728 durch den barocken Neubau ersetzt wird, der noch heute das Ortsbild prägt.

Zwischen 1686 und 1790 werden vier Anwesen in Perlach zu Edelsitzen, sog. Hofmarken erhoben und die Hofmarkherren dürfen über jeweils einige "Untertanen" (nie über das ganze Dorf) die niedere Gerichtsbarkeit ausüben. Als nach 1800 Mongelas aus dem feudalen Bayern einen modernen Staat formt, verschwindet der anachronistische Spuk auch in Perlach. Die "Schlösser" der Hofmarken haben im Ortsbild wenig Spuren hinterlassen, es handelte sich ja nur um bessere Bauernhöfe. In dieser Zeit (1818) wird Perlach auch eine politische Gemeinde im heutigen Sinne.

Ab 1800, verstärkt ab 1815 ziehen viele Familien aus der linksrheinischen Pfalz nach Perlach; das bringt Unruhe ins Dorf, denn die Pfälzer sind nicht nur tüchtige Landwirte, sondern überwiegend auch Protestanten und sie weigern sich, dem katholischen Pfarrer von Perlach althergebrachte Abgaben zu leisten. Noch 1870 streitet Pfarrer Pfanzelt um "Kirchtrachten" und "Brotreichnisse". Seine Pfarrkinder haben sich da schon längst mit den Neubürgern vielfach versippt und verschwägert und stören sich auch nicht daran, daß im Oberdorf seit 1848 eine protestantische Kirche steht, heute übrigens die älteste in München.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beginnt Perlach langsam zu wachsen, von 739 Einwohnern (1871) über 1.043 im Jahre 1890 erreicht es um 1900 schon 1.740 und als Perlach 1912 erstmals, aber noch vergeblich die Eingemeindung nach München anstrebt, hat die Gemeinde ca. 2.400 Einwohner. Dazu gehören jetzt auch schon einige Familien, die in den Siedlungen Fasangarten, Michaeliburg und Waldperlach leben.

Im Mai 1919 ereignet sich ein düsteres Kapitel der Perlacher Geschichte: ohne erkennbaren Anlaß werden 12 Perlacher Bürger von den Banden des Major Lützow verhaftet. Es sind überwiegend Arbeiter und viele sind Mitglieder der SPD, aber sie haben nicht an den bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen der Räterepublik und den sog. Freicorps teilgenommen. Trotzdem werden sie ohne Verhandlung oder Urteil erschossen. Mitbürger aus Perlach haben sie denunziert, weshalb wird nie wirklich geklärt, zu groß sind die Interessen, die Spuren zu verwischen - und eine schon früh auf dem rechten Auge blind gewordene Justiz läßt die Mörder laufen.

1920 macht der Gemeinderat von Perlach einen zweiten Versuch, die Eingemeindung nach München zu erreichen, wieder ohne Erfolg, aber 1930 ist es dann so weit: Perlach wird ein Stadtteil von München.

Gemessen an dem, was anderen Stadtvierteln geschieht, übersteht Perlach einigermaßen heil den 2. Weltkrieg und behält nach dem Krieg zunächst noch seinen dörflichen Charakter. Es gibt noch viele Bauernhöfe und 77 Gärtnereien, die für die Landwirtschaft in Perlach so typisch sind. Aber die Entwicklung zu einem "städtischen" Viertel ist nicht aufzuhalten: 1967 werden nur noch 19 Höfe bewirtschaftet, gibt es noch 26 Gärtnereien; heute gibt es in Perlach keinen Bauern mehr, und aus den wenigen verbliebenen Gärtnereien sind "Gartencenter" geworden.
(Quelle: Georg Mooseder, Ludwig Holzfurtner, Dr. Stephan Janker in "1.200 Jahre Perlach")

**************************************************************************************************************************************************************************

Waldperlach

Mitten im Wald, dort wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, wird 1911 ein "Waldheim" für die Vereinigung ehemaliger Angehöriger des kgl. Infanterie-Leibregiments errichtet. Das "Leiberheim" wird schnell zur Keimzelle von Waldperlach, denn nur wenige Meter entfernt, außerhalb der Gemarkung Perlach, wird bereits der Wald für kleine Wochenendhäuser gerodet und während im Unterbiberger Teil des Waldes langsam Neubiberg entsteht, greift die Bewegung "Zurück zur Natur" auch auf Perlach über. Zwar sollen die kleinen Häuser eigentlich nur am Wochenende und in der Freizeit benutzt werden, doch dienen sie bald manchen Besitzern auch als fester Wohnsitz: 1917 wohnen 27 "Kolonisten" ständig draußen im Wald, 70-80 weitere verbringen ihre Freizeit hier, aber als 1920 die "Freie Interessenten Vereinigung Wald-Perlach" beantragt, der Siedlung den Namen Wald-Perlach zu verleihen, wohnen schon 100 Familien in der Siedlung. Der Antrag wird übrigens vom Gemeinderat Perlach einstimmig abgelehnt, die Beziehungen zwischen Perlach und der Siedlung im Wald sind wohl nicht immer sehr herzlich.

Als 1930 Perlach nach München eingemeindet wird, zählt man in Waldperlach (so heißt die Siedlung seit 1928 ganz offiziell) rund 175 Hausbesitzer, 600-700 Einwohner hat die Siedlung zu dieser Zeit.

Der Weg, der von Waldperlach nach Waldtrudering durch den Truderinger Wald führt, ist nach Friedrich Panzer (1794-1854), einem bayerischen Sagensammler benannt. Sein Werk zählt zu den Klassikern historischer bayerischer Sagensammlungen. Ein Blick in seine Sammlung "Bayerische Sagen und Bräuche" führt in vergangene mythische Gefilde: https://archive.org/details/bayerischesagen02panzgoog

Auch nach der Eingemeindung ging die Siedlungstätigkeit in Waldperlach weiter. Aus der "Kolonie" im Wald entwickelte sich ein eigenes Stadtviertel mit Geschäften, Kirchen, Kindergärten, usw. In der Woche vom 17. bis 20. Mai 2015 konnte Waldperlach sein 100-jähriges Gründungsjubiläum feiern, das durch die Teilnahme des damaligen Oberbürgermeisters der Stadt München, Christian Ude, dankenswerterweise gewürdigt wurde.
Das Statistische Amt der Landeshauptstadt München weist zum Stichtag 31. Dezember 2017 für Waldperlach 11.225 Einwohner aus. Die Bevölkerung Waldperlachs wächst stetig, mit der Folge reger Bautätigkeit, sehr oft in der Art, daß die kleinen Einfamilienhäuser abgerissen und durch Mehrfamilienhäuser ersetzt werden. Die relativ großen Grundstücke und das bestehende Baurecht führen dazu, daß Waldperlach Gefahr läuft, seinen Charakter als "Gartenstadt" mitten im Wald zu verlieren. Im Ortsabschnitt "Im Gefilde" gab es noch bis etwa 2003 große freie Ackerflächen, auf denen bis 2005 eine Neubausiedlung zusammen mit einem Grün- und Kleingartenzug entstand, in der insbesondere Familien aus vieler Herren Länder, unterschiedlichen Kulturkreisen und sozialen Schichten ein angenehmes Wohnumfeld bereitgestellt wird.

(Quelle: u.a. Georg Mooseder in "1.200 Jahre Perlach ")

**************************************************************************************************************************************************************************

Neuperlach

Als die Herrschaft der Römer in Bayern zu Ende geht, kommt es auf der Perlacher Haid zur Entscheidungsschlacht zwischen Römern und Bajuwaren, so berichtet wenigstens der erste bayerische Geschichtsschreiber Aventin. Heute wissen wir, daß es diese Schlacht nie gegeben hat, aber die Perlacher Haid hat es wirklich gegeben, sie war ein Teil der Heidelandschaften rings um München, wenig fruchtbar und deshalb bis in unsere Zeit nur am Rande besiedelt. Als bald nach dem 2. Weltkrieg München beginnt, scheinbar unaufhaltsam zu wachsen, da ist die Perlacher Haid schon weitgehend verschwunden, in einige hundert Grundstücke zerteilt, ist sie Ackerland geworden. Aber neben Freiham ist das Gebiet die letzte große, besiedelbare Fläche in München, und als man nach einem Platz für eine "Entlastungsstadt" sucht, fällt die Entscheidung bald für Perlach. Nach langen Vorarbeiten rücken 1967 die Bagger, Planierraupen und Betonmischer an. Am 11. Mai 1967 wird feierlich und mit viel Prominenz der Grundstein gelegt und dann wird in rund 25 Jahren eine Stadt für zunächst knapp 60.000 Einwohner aus dem Boden gestampft.

Zur Entstehungsgeschichte Neuperlachs mögen einige Dokumente interessieren:

Christian Hartard
Neuperlach. Utopie des Urbanen (2003)
Leitbilder und Stadtbilder eines Experimentes der 1960er-Jahre und
die dazugehörige Magisterarbeit

SPIEGEL 02/1982
Gut getarnt im Dickicht der Firmen

SPIEGEL 20/1982
Das Geld lag auf dem Acker

Es gibt beim Bau von Neuperlach zwar einen grundsätzlichen Strukturplan, aber keinen verbindlichen Gestaltungsplan; das hat den Vorteil, daß Neuperlach nicht eine Ansammlung immer gleicher Klötze ist, vielmehr haben die verschiedenen Bauabschnitte durchaus ihr jeweils eigenes Gesicht. An Neuperlach kann man Erfolge und Torheiten von 25 Jahren städtebaulicher Entwicklung ablesen.

In den Anfangsjahren müssen die Neuperlacher mit vielen Mängeln und Unzulänglichkeiten fertig werden, und gar mancher "Berichterstatter" schreibt immer noch die Klagen von damals ab und verbreitet dadurch einen (schlechten) Eindruck von Neuperlach, der längst nicht mehr gerechtfertigt ist, denn heute hat Neuperlach fast alles, was zu einer mittelgroßen Stadt gehört: Wohnungen und Arbeitsplätze, Schulen und Sportplätze, Kindergärten und Altersheime, Kirchen und Pfarrzentren, Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten, und in der früher brettebenen Landschaft gibt es zwei kleine Seen, Rodelhügel und im weitläufigen Ostpark sogar einen richtigen "Aussichtsgipfel". Neuperlach ist ein Stadtteil fast ohne Gartenzäune, dafür mit vielen Grünflächen, Spielwiesen und Spielplätzen, und es gibt ein gut durchdachtes Netz von Geh- und Radwegen, auf denen man oft weitab vom übrigen Verkehr das Stadtviertel in alle Richtungen durchqueren kann.

Man darf auch die Mängel nicht verschweigen: Neuperlach krankt an Geburtsfehlern, die kaum noch zu beheben sind, das sind nicht nur die zum Teil fast gewalttätig großen Wohnblöcke, in denen der Einzelne in der Anonymität der großen Zahl unterzugehen droht. Als man mit dem Bau von Neuperlach beginnt, plant man die "autogerechte" Stadt und als man den Unsinn dieses Konzepts erkennt, ist es für weite Teile von Neuperlach bereits zu spät: vielfach überdimensioniert führen die Straßen den Verkehr auch noch an den letzten Wohnblock heran und als "Hauptschlagader" zerteilt mit einem gewaltigen Graben eine als Stadtautobahn geplante Straße den ganzen Stadtteil.

Ein anderer schwerer Mangel ist, daß Neuperlach nicht von einem Kern aus gewachsen ist, sondern Abschnitt für Abschnitt nebeneinander auf die "grüne Wiese" gesetzt wurde. Für die Gestaltung einer alles zusammenhaltenden Mitte fehlte es dann zuletzt an allem, an Geld, an gestalterischer Fantasie und vielleicht auch an gutem Willen. Das Zentrum von Neuperlach besteht aus einem eindrucksvollen Einkaufszentrum und aus einem halben Dutzend mächtiger Bürogebäude. Am Tag ist diese Mitte durchaus von Leben erfüllt, nach Geschäftsschluß aber ist alles öde und und der traurigste Platz im Herzen Neuperlachs ist dann die Asphaltwüste eines Parkplatzes genau an der Stelle, wo Optimisten immer noch auf das versprochene Bürgerhaus warten.
(Quelle: langjährige Erfahrungen im Bezirksausschuß)

Sozialdaten zum Stadtbezirk 16 Ramersdorf-Perlach

(Quellen: Statistisches Jahrbuch/Taschenbuch 2021 )
Letzte Änderung: 10.02.2022

Relative Altersverteilung im Stadtbezirk 16 zum 31.12.2021

Das statistische Taschenbuch 2020 enthält eine
prägnante Grafik zur relativen Altersverteilung im
Stadtbezirk. Man erkennt deutlich die sich für die
Zukunft abzeichnende Zunahme der ethnischen
Vielfalt im Stadtbezirk.
************************************************************

Gesundheitswesen

Stand 2019                                                 Anzahl
Krankenhäuser                                                   4
aufgestellte Betten                                         731
Apotheken                                                         16
Ärzte (kassenärztlich zugelassen)                143
davon Allgemeinärzte / praktische Ärzte      47
         Kinderärzte                                               12
         Internisten                                                27
Zahnärzte                                                           87
************************************************************

Sozialwesen

Stand 2019                             Anzahl             Plätze
Altenheime                                    ca. 70            ???
Kindertageseinrichtungen              119            6.709
    davon städtisch                              47            3.314
Krippenplätze                                                     1.432
   davon städtisch                                                  205
Kindergartenplätze                                            3.793
   davon städtisch                                               1.769
Hortplätze                                                           1.786
   davon städtisch                                               1.319
************************************************************

Bildungswesen

Schuljahr 2019            ges.  städt.  staatl.  priv.  Schüler  davon ausl.
Grundschulen              13      -          11        3      3.843     1.076
Mittel-/Hauptschulen    4      -            3        2      1.080        540
Volksschulen für
    Behinderte                  1     -              1        -          241         74
Realschulen                    4     4              -         -      2.401       410
Gymnasien                      3    2              -        1       1.983       338
sonst. allg.bild. Schulen 1     1             -       1           597      148
Berufliche Schulen         8     1             -        5           741      741

Das statistische Amt der Stadt München liefert die aktuellen städtischen Statistikdaten. Deswegen wird hier für Interessierte auf die Webseite des statistischen Amtes der Stadt München verwiesen.

Stadtbezirksbudget

Euroscheinbündel

Die Münchner Bezirksausschüsse verfügen seit 2018 über ein eigenes Budget, mit dem sie Projekte, Veranstaltungen und Vereine im Stadtbezirk fördern können. Antragstellerinnen und Antragsteller an das Stadtbezirksbudget werden gebeten, bei einem Antrag ergänzende Hinweise des BA16 zu berücksichtigen.

Biergarten im Ostpark

Informationen zum Stadtbezirk 16

Der 16. Stadtbezirk liegt im Süd-Osten von München und erstreckt sich von der Stadtgrenze bis zum Innenstadtrandbereich, in Höhe des Ostbahnhofs. Mit über 118 000 Einwohnern (2021) hat er Großstadtdimensionen erreicht.
Bezirk kennenlernen

Kontakt

  • Direktorium

    Geschäftsstelle Ost für die Bezirksausschüsse 5, 13, 14, 15, 16, 17

    Friedenstraße 40

    +49 89 233-61487

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Stadtbezirksbudget

Die Münchner Bezirksausschüsse verfügen über ein eigenes Budget, mit dem sie Projekte im Stadtteil fördern können.

Rechte der Bezirksausschüsse

Prüfen, entscheiden, bezuschussen – ein Überblick über die Einflussmöglichkeiten der Münchner Bezirksausschüsse.

Bürgerversammlungen

Einmal im Jahr findet in jedem der Münchner Stadtbezirke eine Bürgerversammlung statt. Hier haben die Bürger*innen das Wort.