Werbeverkaufsstand in der Altstadt-Fußgängerzone

Wer in der Altstadt-Fußgängerzone in München einen Werbeverkaufsstand betreiben will, benötigt dazu eine Sondernutzungserlaubnis.

Es gibt fünf Standplätze, die im wöchentlichen Wechsel an die berechtigten Antragsteller vergeben werden. Berechtigt sind 40 Gewerbetreibende, die eine sogenannte Turnusgemeinschaft bilden. Wenn jemand ausscheidet, kann die nächste Person nachrücken. Die Wartezeit beträgt oft mehrere Jahre.

Voraussetzungen

Für die Warteliste der Turnusgemeinschaft:

  • Hauptwohnsitz im S-Bahnbereich München (Tarifgebiet des MVV)
  • Tätigkeit im Werbeverkauf seit mindestens fünf Jahren (auch als Verkaufshilfe)
  • Tätigkeit im Werbeverkauf ist wesentliche Existenzgrundlage

Für die Sondernutzungserlaubnis:

  • Es geht in erster Linie um das Werben und Anpreisen der Produkte.
  • Imbisswaren, Getränke oder Souvenirartikel sind nicht erlaubt.
  • Die Artikel haben einen gewissen Erklärungs- beziehungsweise Demonstrationsbedarf und werden daher mit einem Vortrag erklärt oder praktisch vorgeführt .
  • Die Artikel müssen vom Kreisverwaltungsreferat zugelassen werden. Derzeit ist eine Produktpalette mit rund 130 Artikeln für den Verkauf zugelassen.

Benötigte Unterlagen

Wenn Sie in die Warteliste der Turnusgemeinschaft aufgenommen werden möchten:

  • formloses Schreiben
  • Wohnsitzanmeldung (wenn Sie außerhalb von München wohnen)
  • Nachweis, dass Sie seit fünf Jahren im Werbeverkauf gearbeitet haben und dies Ihre wesentliche Existenzgrundlage ist.

Dauer & Kosten

Gebührenrahmen

420 Euro pro Woche, zusätzlich pro Erlaubnis 30 Euro Verwaltungsgebühr

Rechtliche Grundlagen

Bayerisches Straßen- und Wegegesetz
Sondernutzungsrichtlinien Landeshauptstadt München
Sondernutzungsgebührensatzung

Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat
Hauptabteilung III
Gewerbeangelegenheiten und Verbraucherschutz
Bezirksinspektion Mitte

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat
Hauptabteilung III
Gewerbeangelegenheiten und Verbraucherschutz
Bezirksinspektion Mitte

Ruppertstraße 19
80466 München

Fax: +49 89 233-32403

Adresse

Tal 31
80331 München

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Zufahrtserlaubnis für Oktoberfest und Oide Wiesn

Sie benötigen eine Zufahrtserlaubnis für das Oktoberfest oder zur Einfahrt in den Sperrring? Dann finden Sie hier alle Informationen im Überblick.

Christbaumverkauf

Wer auf öffentlichen Straßen und Plätzen sowie in städtischen Grünanlagen Christbäume verkaufen will, benötigt dazu eine Genehmigung für den Verkaufsplatz.

Reisegewerbe-Erlaubnis beantragen

Wer ein Reisegewerbe ausüben will, muss dazu vorher die Erlaubnis der Gewerbebehörde beantragen.

Christkindlmarkt – Genehmigung für Verkaufsstand

Sie möchten gerne als Marktteilnehmer/in auf dem Münchner Christkindlmarkt dabei sein? Hier bekommen Sie alle Informationen zur Anmeldung.

Verkaufsstand, ambulanter Handel für Obst, Blumen, Maroni, gebrannte Nüsse

Wer im Straßenhandel Obst, Gemüse, Südfrüchte, Blumen, Maroni oder gebrannte Nüsse verkaufen will, benötigt dazu eine Sondernutzungserlaubnis für den Standplatz.

Grabschmuck an Allerheiligen verkaufen

Sie möchten in der Nähe von Friedhöfen an Allerheiligen Blumen oder sonstigen Grabschmuck verkaufen? Dann müssen Sie einen Antrag stellen.

Verkaufsstand für selbst hergestelltes Kunsthandwerk

Wer einen Verkaufsstand für selbst gefertigte künstlerische oder kunsthandwerkliche Gegenstände betreiben will, benötigt dazu eine Sondernutzungserlaubnis.