Aufenthaltstitel – Geschäftsführer*innen

Sie sind keine gesellschaftende Geschäftsführerin oder kein gesellschaftender Geschäftsführer einer GmbH und benötigen einen Aufenthaltstitel zur Ausübung dieser Tätigkeit?

Der Aufenthaltstitel ist nur für angestellte Geschäftsführende, die weniger als 50 Prozent der Anteile haben.

Gesellschaftende Geschäftsführende brauchen eine „Erlaubnis für eine selbständige Erwerbstätigkeit für Staatsangehörige aus Drittstaaten“. Hier geht es sofort zur Dienstleistung.

Visumverfahren
In vielen Fällen brauchen Sie ein Visum, damit Sie einreisen dürfen.

Nach der Einreise
Sie müssen als Erstes Ihren Wohnsitz im Bürgerbüro anmelden. Nutzen Sie hierfür bitte die Online-Terminvereinbarung des Bürgerbüros.

Voraussetzungen

Die Tätigkeit als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer setzt keinen Hochschulabschluss voraus, allerdings muss man mit seiner Vorbildung (qualifizierte Berufsausbildung) in der Lage sein, die Tätigkeit auszuführen.
  • Zu den Tätigkeiten gehört beispielsweise folgendes:
  • Gewährleistung eines gewinnorientierten und effizienten Geschäftsablaufs
  • Entwicklung von Investitions- und Kostenplänen
  • Festlegen von Gewinn- und Umsatzerwartungen
  • Organisation des Tagesgeschäftes
  • Entscheidungen treffen im Personalwesen
  • Führen von Kassenbüchern und Jahresabschluss
  • Beteiligung im Marketing
  • Bonitätsprüfung von Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern
  • Nachkalkulieren von größeren Angeboten
  • Erhaltung des Stammkapitals:
  • Eine Geschäftsführerin oder ein Geschäftsführer ist dafür verantwortlich, dass das Vermögen, welches zur Erhaltung des Stammkapitals erforderlich ist, nicht an die Gesellschafter ausgezahlt wird
  • Repräsentation der GmbH
  • Abgabe einer ordnungsgemäßen Steuererklärung
 

Benötigte Unterlagen

  • aktueller Handelsregisterauszug, aus dem die Anteilsverteilung und die bereits vorhandenen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer ersichtlich sind und die eventuell enthaltenen Einträge zu Generalvollmacht und zur Prokura
  • Unternehmensbilanz oder Stellungnahme der Steuerberaterin oder des Steuerberaters als Nachweis des Unternehmenserfolgs und der finanziellen Solvenz des Unternehmens
  • Gesellschaftervertrag (einschließlich der Liste der Gesellschafterinnen und Gesellschafter)
  • Personalspiegel
  • ausführlicher Lebenslauf
  • Nachweise von Ausbildungen und Qualifikationen, zum Beispiel Zeugnisse und Diplome (bei ausländischen Unterlagen gegebenenfalls durch Vorlage von beglaubigten deutschen Übersetzung und gegebenenfallss förmlichen Anerkennungen). Die Geschäftsführertätigkeit ist an keine konkrete Qualifikation gebunden, jedoch erfordern die Aufgaben und die Haftungspflichten durchaus ein gewisses Maß an Qualifikation, insbesondere eine berufliche Erfahrung
  • Grundsätzlich: Nachweis von Deutschkenntnissen
  • Geschäftsführeranstellungsvertrag mit Angaben zur Höhe des Gehalts
  • Nachweis über eine angemessene Altersversorgung bei Personen, die älter als 45 Jahre sind (zum Beispiel bereits vorhandene Rentenansprüche aus anderen Ländern, oder Kapitallebensversicherung in Höhe von mindestens 50.000 Euro)
  • Krankenversicherungsnachweis (in der Regel eine private Krankenversicherung oder eine freiwillige gesetzliche Krankenversicherung)

Dauer & Kosten

Gebührenrahmen

Ersterteilung: 100 Euro
Verlängerung: bis 96 Euro

Rechtliche Grundlagen

§ 18 Abs. 4 AufenthG, § 3 BeschV
Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung II Bürgerangelegenheiten
Ausländerangelegenheiten
Service-Center für internationale Fachkräfte

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Telefon

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung II Bürgerangelegenheiten
Ausländerangelegenheiten
Service-Center für internationale Fachkräfte

Ruppertstraße 19
80466 München

Fax: 089 233-44284

Adresse

Ruppertstraße 19
80337 München

Öffnungszeiten

Nur mit Termin

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Informationen für Werkvertragsarbeitnehmer

Sie sind Ausländer*in und wollen als Werkvertragsarbeitnehmer tätig werden? Die entsprechenden Informationen finden Sie hier.

Beschleunigtes Fachkräfteverfahren

Sie wollen eine Fachkraft einstellen oder ausbilden, die aus einem Land außerhalb der EU kommt? Dann können Sie ein beschleunigtes Verfahren durchführen.

Aufenthaltserlaubnis – Arbeitsplatzsuche nach dem Studium

Sie haben Ihr Studium in Deutschland erfolgreich abgeschlossen und sich für den deutschen Arbeitsmarkt entschieden, haben jedoch noch nicht das Passende gefunden? Dann benötigen Sie einen...

ICT-Karte (Intra-Corporate-Transfer)

Die ICT-Karte ist eine befristete Aufenthaltserlaubnis für europaweite firmeninterne Transfers.

Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte

Hochqualifizierte ausländische Staatsangehörige können in besonderen Fällen ohne Voraufenthaltszeiten in Deutschland eine Niederlassungserlaubnis erhalten.

Aufenthaltserlaubnis – Forschende

Sie möchten eine Forschungstätigkeit beginnen? Dann können Sie dafür eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Aufenthaltserlaubnis – Fachkräfte mit akademischer Ausbildung

Sie kommen aus einem Drittstaat (nicht EU-Staat, Norwegen, Island, Liechtenstein oder die Schweiz), sind eine Fachkraft mit akademischer Ausbildung und möchten eine qualifizierte Beschäftigung in...

Aufenthaltserlaubnis – Doktoranden

Sie kommen nicht aus einem EU-Staat, Norwegen, Island, Liechtenstein oder der Schweiz und möchten ein Promotionsstudium absolvieren? Dann brauchen Sie eine Aufenthaltserlaubnis.

Aufenthaltserlaubnis – Qualifizierte Geduldete

Sie kommen aus einem Drittstaat (nicht EU-Staat, Norwegen, Island, Liechtenstein oder der Schweiz) haben eine Duldung und möchten einer Ihrer beruflichen Qualifikation entsprechenden Beschäftigung...

Erlaubnis für eine selbständige Erwerbstätigkeit für Staatsangehörige aus Drittstaaten

Staatsangehörige aus Drittstaaten und ihre Familienangehörigen können eine Erlaubnis für eine selbständige Erwerbstätigkeit beantragen.