Erhaltungssatzungen – Umwandlung in Sondereigentum

Wenn Sie in einem Erhaltungssatzungsgebiet Wohnungseigentum oder Teileigentum begründen wollen, benötigen Sie eine Genehmigung.

Die Erhaltungssatzungen schützen in ihrem Geltungsbereich die vorhandene Bevölkerungsstruktur. Daher gilt in Erhaltungssatzungsgebieten ein sogenanntes Umwandlungsverbot: Die Begründung von Wohnungseigentum oder Teileigentum ist genehmigungspflichtig.

Voraussetzungen

Eine Genehmigung kann nach Prüfung erteilt werden, wenn die Umwandlung durch einen der folgenden Sachverhalte begründet ist:

  • Die Erhaltung der baulichen Anlage ist wirtschaftlich unzumutbar.
  • Das Anwesen gehört zu einem Nachlass und soll unter den Erben aufgeteilt werden.
  • Das Sondereigentum soll an Familienangehörige zur eigenen Nutzung veräußert werden.
  • Es gibt Ansprüche Dritter auf die Übertragung von Sondereigentum.
  • Das Gebäude wird zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht zu Wohnzwecken genutzt.
  • Sie verpflichten sich, in den sieben Jahren ab der Begründung Wohnungen nur an Mietparteien zu veräußern.

Benötigte Unterlagen

Bitte legen Sie für das Genehmigungsverfahren dem ausgefüllten Antrag auf Umwandlung in Wohneigentum zusätzlich folgende Dokumente bei:

  • Grundbuchauszug
  • Teilungserklärung
  • Abgeschlossenheitsbescheinigung
  • Aufteilungsplan nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG)
  • Begründung des Antrags
  • Vollmacht, falls Antragssteller*in nicht Eigentümer*in ist

Dauer & Kosten

Gebührenrahmen

Die Antragsbearbeitung kostet mindestens 25 Euro und höchstens 1.000 Euro.

Rechtliche Grundlagen

  • Erhaltungssatzungen nach Paragraph 172 Baugesetzbuch (BauGB)
  • Wohnungseigentumsgesetz (WEG)
Landeshauptstadt München

Sozialreferat
Bestandssicherung

Telefon

Post

Landeshauptstadt München
Sozialreferat
Bestandssicherung

Franziskanerstraße 8
81669 München

Fax: 089 233-67203

Adresse

Welfenstraße 22
81541 München

Öffnungszeiten

Termine nach Vereinbarung

Telefonische Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag, 9 bis 15 Uhr
Freitag, 9 Uhr bis 12 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Abgeschlossenheitsbescheinigung beantragen

Die Bildung von Wohnungs- und Teileigentum setzt eine Eintragung in das Grundbuch voraus. Dazu ist eine Abgeschlossenheitsbescheinigung mit Aufteilungsplänen erforderlich.

Bodenrichtwert

Bodenrichtwerte sind durchschnittliche, auf einen Quadratmeter unbebauter Grundstücksfläche bezogene Werte. Sie werden aus Grundstücks-Verkäufen abgeleitet und für die jeweilige Lage spezifisch...

Belegungskontrolle

Aufgabe der Wohnraumüberwachung ist es, Belegungsverstöße in gefördertem Wohnraum aufzudecken, zu beenden und zu ahnden.

Erhaltungssatzungen – Abwendung des Vorkaufsrechts

Wenn Sie ein Grundstück in einem Erhaltungssatzungsgebiet erwerben wollen, können Sie mit einer Abwendungserklärung einen Kauf durch die Stadt verhindern.

Maklergewerbe – Erlaubnis beantragen

Wer gewerbsmäßig als Makler tätig ist, benötigt eine Erlaubnis.