Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Über das Personal- und Organisationsreferat

Im Personal- und Organisationsreferat kümmern sich rund 900 Mitarbeiter*innen um mehr als 43.000 Beschäftigte der Stadt München.

Personal- und Organisationsreferent Andreas Mickisch

Bild von Andreas Mickisch

Andreas Mickisch führt seit 1. Juli 2022 als Referent und berufsmäßiger Stadtrat das Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München.

Geboren am 8. Mai 1972 in München. Verheiratet, drei Töchter. Jurist, Studium der Rechtswissenschaften und Referendariat in München, zwei Jahre tätig als Rechtsanwalt für Steuerrecht bei einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen.

2001 Start bei der Landeshauptstadt in der Rechtsabteilung des Baureferats, anschließend in der Rechtsabteilung des Personal- und Organisationsreferats. Danach Leiter einer Unterabteilung der Stadtkämmerei.

Januar 2011 bis September 2013 stellvertretender Büroleiter bei Oberbürgermeister Christian Ude, im Anschluss bis April 2014 Stabsleiter bei Wirtschaftsreferent Dieter Reiter.

Von Mai 2014 bis Februar 2017 Büroleiter von Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Von Februar 2017 bis Juni 2022 Leiter der Hauptabteilung „Sicherheit und Ordnung, Gewerbe, Mobilität, Prävention“ des Kreisverwaltungsreferats, bis zur Gründung des städtischen Mobilitätsreferats im Januar 2021 ebenfalls zuständig für das Verkehrsmanagement in München. Ab September 2017 stellvertretender Kreisverwaltungsreferent.

Seit Juli 2022 Leiter des Personal- und Organisationsreferats der Landeshauptstadt München.

Stadtdirektor Stephan Westermaier

Foto von Stephan Westermaier

Stadtdirektor Stephan Westermaier ist stellvertretender Leiter des Personal- und Organisationsreferats der Landeshauptstadt München.

Geboren am 25. Juni 1972 in Erding. Jurist, Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Referendariat in München. Zahlreiche Auslandsaufenthalte und Praktika im Bereich der europäischen und internationalen Zusammenarbeit.

2001 Start bei der Landeshauptstadt München in der Rechtsabteilung des Personal- und Organisationsreferats. Ab 2004 Büroleiter des Personal- und Organisationsreferenten Dr. Thomas Böhle.

Anschließend stellvertretender Leiter des Bereichs Personalentwicklung und seit 2018 Leiter der Rechtsabteilung des Personal- und Organisationsreferats.

2022 stellvertretender Leiter des Personal- und Organisationsreferats der Landeshauptstadt München, Stadtdirektor.

Das Personal- und Organisationsreferat wurde vor mehr als 100 Jahren gegründet, um dafür zu sorgen, dass alle städtischen Beschäftigten gleichbehandelt werden. Zunächst ging es um die klassischen Personalaufgaben, etwa Einstellung und Bezahlung. Das Referat übernahm hiermit die Kernaufgaben eines Arbeitgebers.

Im Lauf der Zeit und der Entwicklung eines modernen Personalmanagements sind zahlreiche neue Aufgaben dazugekommen, zum Beispiel das Betriebliche Gesundheitsmanagement und das Personalmarketing. Damit die Stadt optimalen Bürgerservice bieten kann, muss die Digitalisierung weitergehen. Außerdem bleibt es wichtig, weiter in die Ausbildung zu investieren. München braucht starke Nachwuchskräfte.

Eine gute Verwaltung ist elementar für unsere Stadtgesellschaft. Wir brauchen die richtigen Leute an den richtigen Stellen und die passenden Strukturen.

Platzhalter Zitat
Andreas Mickisch Personal- und Organisationsreferent

Ziele und Aufgaben

Das Bild zeigt die Arbeitgeberin-Marke München unser Kindl

Das Personal- und Organisationsreferat begleitet die mehr als 43.000 Beschäftigten der Landeshauptstadt in allen Facetten des Berufslebens. Im Rathaus, in den 2.000 weiteren Dienststellen der Stadt und den Eigenbetrieben.

Als größte kommunale Arbeitgeberin Deutschlands bietet die Stadt München zahlreiche Einsatz-, Entwicklungs- und Wechselmöglichkeiten unter einem Dach.

Die Landeshauptstadt München ist eine Arbeitgeberin, die sich durch Verlässlichkeit, Arbeitsplatzsicherheit und Flexibilität auszeichnet. Mit Teilzeitmodellen, Möglichkeiten von Sabbaticals und geteilten Führungspositionen lassen sich Beruf und Privatleben gut miteinander vereinbaren.

Die Tatsache, wie schnell die Stadt München etwa mit neuen Tools und Homeoffice-Angeboten auf die Corona-Krisensituation reagiert hat, steht für verantwortungsvolles Handeln. Hohe Diversität, Offenheit und kulturelle Vielfalt prägen die Zusammenarbeit. Fairness, Respekt und Gleichstellung sind Grundwerte, die wir leben. Das Gemeinwohl und der gesellschaftliche Mehrwert der Arbeit liegen direkt auf der Hand.

Infos zu Jobs und Karriere, Ausbildung und Studium bei der Landeshauptstadt München gibt es auf www.muenchen-unser-kindl.de .

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Personalservice

Aktuelle Informationen, Formulare und Anträge für städtische Beschäftigte

Chancengleichheit

Chancengleichheit ist bei der Stadt München fest verankert durch die Gleichstellungsstelle für Frauen und die betriebliche Gleichstellungspolitik der Arbeitgeberin

Personalentwicklung

Wir erkennen und fördern Potenziale mit attraktiven Personalentwicklungsinstrumenten.

Fort- und Weiterbildung

Die Stadt München bietet ihren Beschäftigten ein vielfältiges Angebot an Fort- und Weiterbildungen.

Beruf und Familie

Die Stadt München fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatem für eine gute Work-Life-Balance.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Sicherheit, Gesundheit und Krankheit: Hier finden Sie alle Angebote und Kontakte rund um das BGM.