Über das Personal- und Organisationsreferat

Im POR kümmern sich mehr als 900 Mitarbeiter*innen um rund 43.500 Beschäftigte der Stadt München.

Ziele und Aufgaben

Im Personal- und Organisationsreferat arbeiten mehr als 900 Mitarbeiter*innen. Wir betreuen wichtige HR-Themen und Aufgaben, die die rund 43.500 Beschäftigten der Münchner Stadtverwaltung betreffen. Egal, ob Einstellungen, Ausbildung, Fortbildung, Coaching, Mediation, Elternzeit, Teilzeit, Sabbatical oder vieles mehr, im POR arbeiten die Spezialist*innen, die die städtischen Dienstkräfte ein ganzes Arbeitsleben lang kompetent begleiten.

Das POR wurde vor mehr als 100 Jahren gegründet, um dafür zu sorgen, dass alle städtischen Beschäftigten gleichbehandelt werden. Zunächst ging es um die klassischen Personalaufgaben, wie Einstellung, Bezahlung und Entlassungen. Das Referat übernahm hiermit die Kernaufgaben eines Arbeitgebers. Im Laufe der Zeit und der Entwicklung eines modernen Personalmanagements sind zahlreiche neue Aufgaben dazugekommen, zum Beispiel das Betriebliche Gesundheitsmanagement und das Personalmarketing.

Nun, im Zeitalter der Digitalisierung geht es um eine komplette Erneuerung des POR: „Unsere Vision im POR ist es, die Landeshauptstadt München als modernste und attraktivste Arbeitgeberin im kommunalen Sektor zu positionieren“, erklärt Personal- und Organisationsreferent Dr. Alexander Dietrich. In Zeiten des demographischen Wandels und des Fachkräftemangels muss die Landeshauptstadt München auf dem Arbeitsmarkt konkurrenzfähig bleiben. Über Jahrzehnte gewachsene, interne Prozesse müssen verschlankt, verkürzt und vor allem digitalisiert werden. Mithilfe eines Teams der Unternehmensberatung Roland Berger wird heute kräftig an den Stellschrauben von Morgen gedreht. Ein intensiver Transformationsprozess, der 2025 abgeschlossen sein wird.

Unsere Vision im POR ist es, die Landeshauptstadt München als modernste und attraktivste Arbeitgeberin im kommunalen Sektor zu positionieren.

Platzhalter Zitat
Dr. Alexander Dietrich Personal- und Organisationsreferent

Personal- und Organisationsreferent Dr. Alexander Dietrich

Personal- und Organisationsreferent Dr. Alexander Dietrich
Foto: Jürgen Liebherr
Personal- und Organisationsreferent Dr. Alexander Dietrich

Dr. Alexander Dietrich führt seit 1. Juli 2016 als Referent und berufsmäßiger Stadtrat das Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München.

Alexander Dietrich wurde am 24. Juli 1975 in München geboren und wuchs in Moosach auf. Dort lebt er auch heute noch mit seiner Frau Susanne.

Nach dem Abitur am Wittelsbacher-Gymnasium studierte er Rechtswissenschaften an der LMU München. Im Anschluss an Referendariat und Promotion arbeitete er zunächst als Rechtsanwalt in einer Wirtschaftskanzlei. 2006 wechselte er als Staatsanwalt zur Staatsanwaltschaft München II. Ende 2009 wurde Dr. Dietrich zum Richter am Amtsgericht München ernannt und war dort für Mietsachen zuständig.

Im Sommer 2010 nahm er das Angebot an, als Referatsleiter bei der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag zu arbeiten, wo er vor allem auch für den Öffentlichen Dienst zuständig war. 2013 kehrte er als Richter an das Amtsgericht München zurück.

Seine Aktivitäten in der Kommunalpolitik reichen bis ins Jahr 1994 zurück, damals zunächst als einfaches Mitglied im Bezirksausschuss Moosach, und seit 1996 auch als dessen stellvertretender Vorsitzender. Von Oktober 2013 bis Juni 2016 fungierte Dr. Dietrich als ehrenamtlicher Stadtrat der Landeshauptstadt.

Seit 1. Juli 2016 führt der promovierte Jurist als Referent und berufsmäßiger Stadtrat das Personal- und Organisationsreferat der Landeshauptstadt München. Als „Personalchef“ der größten Kommune Deutschlands ist er für mehr als 40.000 Beschäftigte in der Hoheitsverwaltung und in den Eigenbetrieben verantwortlich.

Am 23.07.2020 wurde Dr. Alexander Dietrich von der Mitgliederverammlung des bayerischen Kommunalen Arbeitgeberverbandes (KAV Bayern e.V.) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Thomas Böhle an, der das Amt seit 2002 innehatte.
 

Übersicht der POR Geschäftsbereiche

Die HR Business Partner*innen stehen den Führungskräften der Referate und Eigenbetriebe als direkte strategische HR-Partner*innen beratend zur Seite. HR BP unterstützen Führungskräfte als Sparringspartner*innen bei der Wahrnehmung dieser Rolle in allen strategischen und kritischen operativen HR-Fragen.

Das HR Kompetenz- & Beratungscenter (POR-2) bündelt in den Abteilungen „Personalgewinnung, Kommunikation und Marketing“ sowie „Talententwicklung“ alle Kompetenzen und Aufgaben der Personalgewinnung, der Personalentwicklung und der Ausbildung,  Employer Branding, Personal- und Ausbildungsmarketing, gesamtstädtische HR-Kommunikation sowie Referatskommunikation und Diversity (Gleichstellung) und konkretisiert damit in besonderer Weise das Prinzip, den Beschäftigtenlebenszyklus in der Organisation abzubilden.

Das HR Kund*innencenter (POR-3) vereint alle Kompetenzen und Leistungen im Personalservice, zur Personalbetreuung und -abrechnung sowie zum Dienstreisemanagement und weiteren Aufgaben mit unmittelbarem Bezug zu den städtischen Beschäftigten.

Im Geschäftsbereich Beschäftigungsbedingungen und Recht (POR-4) werden Leistungen und Kompetenzen mit einem hohen Rechtsbezug oder rechtlichen Rahmenvorgaben gebündelt. Neben den Bereichen für Recht und Dienstaufsicht sowie Tarifrecht gehören dazu die Zentralen Anlaufstellen, der Bereich Gesundheitsmanagement sowie der betriebsärztliche Dienst und der Fachdienst für Arbeitssicherheit.  

Organisatorische Themen werden im Geschäftsbereich Organisation und Transformation (POR-5) verankert. Die Kompetenzen und Leistungen der Organisationsentwicklung, des Organisationsdesigns sowie der Organisationsberatung werden um Transformationsfunktionen ergänzt.

Die Stabsstelle Personal und Organisation Steuerung beinhaltet Steuerungsbereiche, die interne Regularien steuernd verantworten und die HR-Strategie für die LHM konzeptionieren und kontinuierlich weiterentwickeln.

Das Service Center Obere Führungskräfte ist verantwortlich für die Personalbetreuung, -entwicklung und Fortbildung für die Top-oberen Führungskräfte (ab A 16 / E15Ü / AT) der Stadtverwaltung München.

In der Stabsstelle für Compliance und Risikomanagement werden alle Compliance- und Risikothemen zentral verankert. Dazu gehören neben der Antikorruptionsstelle sowie einer Abteilung für IT-Sicherheit vor allem Leistungen zu Compliance, Revision und Datenschutz.

Elementar für das Tagesgeschäft sind die Zentralen Dienste, die Unterstützungsleistungen im POR bündeln und damit für einen reibungslosen Ablauf im Referat sorgen.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Personalservice

Aktuelle Informationen, Formulare und Anträge für städtische Beschäftigte

Chancengleichheit

Chancengleichheit ist bei der Stadt München fest verankert durch die Gleichstellungsstelle für Frauen und die betriebliche Gleichstellungspolitik der Arbeitgeberin

Personalentwicklung

Wir erkennen und fördern Potenziale mit attraktiven Personalentwicklungsinstrumenten.

Fort- und Weiterbildung

Die Stadt München bietet ihren Beschäftigten ein vielfältiges Angebot an Fort- und Weiterbildungen.

Beruf und Familie

Die Stadt München fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatem für eine gute Work-Life-Balance.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Sicherheit, Gesundheit und Krankheit: Hier finden Sie alle Angebote und Kontakte rund um das BGM.