Notruf

Über die 112 kann täglich 24 Stunden lang Hilfe angefordert werden - ob Feuerwehr, Rettungsdienst oder Notarzt.

Notruf 112 europaweit

112 – die Notfall-Nummer in Europa

Ein Anruf ist aus dem Festnetz sowie aus dem Handynetz kostenlos. Der Notruf 112 funktioniert auch, wenn auf der Prepaid-Karte kein Guthaben mehr zur Verfügung steht.


Die Integrierte Leitstelle der Berufsfeuerwehr München nimmt alle Anrufe entgegen und alarmiert je nach Meldebild die richtigen Einsatzkräfte.

Die 112 ist europaweit gültig.
 

Notruf für Gehörlose per Fax und App

Mit der App erreichen Sie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Notfall schnell und einfach. Überall in Deutschland.

Nora nutzt die Standort-Funktion Ihres Mobil-Geräts, um Ihren genauen Standort an die zuständige Einsatzleitstelle zu übermitteln. So können Einsatzkräfte Sie besser finden, auch wenn Sie selber nicht genau wissen, wo Sie sind.


Über die App können Sie außerdem Notrufe absetzen, ohne sprechen zu müssen. Das ermöglicht Menschen mit eingeschränkten Sprach- und Hörfähigkeiten den direkten Kontakt zu den Leitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.


Die Notruf-App können Sie im Apple App Store für iOS und im Google Play Store für Android  kostenlos herunterladen. Sie ist in Gemeinschaftsprojekt der Bundesländer.

Hilfe lässt sich auch weiter per Fax anfordern. Dazu das Notfall-Fax an die Nummer 089 / 515191-66801 an die Integrierte Leitstelle senden.

 

Notrufnummern in München

  • Feuerwehr: 112
  • Rettungsdienst: 112
  • Notarzt: 112
  • Polizei: 110
  • Krankentransport: 089/19 222
  • Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 089/116 117
  • Gift-Notruf: 089/19240
  • Zahnärztlicher Notdienst: 089/7 23 30 93
  • Behördenhotline: 115

Die Notrufnummern 112 und 110 können Sie aus allen Mobilfunknetzen kostenlos erreichen. Sie werden dann mit der nächstgelegenen Einsatzzentrale von Feuerwehr oder Polizei verbunden.

Der richtige Notruf

Sie benötigen Hilfe? Bei Ihnen brennt es? Jemand hatte einen Unfall? Sie brauchen einen Notarzt?
Helfen Sie der Feuerwehr mit den richtigen Informationen:

  • WO ist es passiert?
    Geben Sie uns die genaue Adresse (Stadtteil, Straße, Hausnummer, Stockwerk) und beschreiben Sie uns Besonderheiten bei der Zufahrt (Hinterhof, Parkanlagen, Kilometerangabe und Fahrtrichtung auf Autobahnen).
    Wenn Sie nicht ortskundig sind fragen Sie einen Passanten Je genauer Ihre Angaben sind, desto schneller trifft Hilfe ein!
  • WER meldet das Ereignis?
    Nennen Sie uns Ihren Namen und die Telefonnummer unter der wir Sie für Nachfragen erreichen können.
  • WAS ist passiert?
    Beschreiben Sie mit kurzen Worten genau was passiert ist. Zum Beispiel: Es brennt in der Wohnung; Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad; Kollege hat stechende Schmerzen in der Brust
  • WIE VIELE Verletze/ Erkrankte?
    Teilen Sie uns möglichst genau die Anzahl der Verletzten/ Erkrankten mit, bei größeren Unfällen reicht eine wohl überlegte Schätzung aus. Gibt es Vermisste oder sind Personen im Gebäude eingeschlossen?
  • WARTEN auf Rückfragen
    Legen Sie nicht auf! Erst wenn die Leitstelle keine Fragen mehr an sie hat, beendet sie das Gespräch.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Pressestelle

Die aktuellen Einsätze und das Team der Pressestelle

Vorbeugender Brandschutz

Informationen und Anträge rund um den vorbeugenden Brandschutz beim Bau, für die Brandschutzprüfung und Feuerbeschau.

Ausbildung bei der Feuerwehr

Wer bei der Berufsfeuerwehr München einsteigen möchte, kann mehrere Ausbildungswege einschlagen - abhängig vom bisherigen Werdegang.