Zentrale Stelle für Mediation und Konfliktmanagement

In eskalierten Konfliktfällen bietet die Stelle vertrauliche Beratung und Konfliktlösungsmethoden wie Mediation und Klärungsdialog an.

Zentrale Stelle für Mediation und Konfliktmanagement

Zentrale Stelle für Mediation und Konfliktmanagement
Adobe Stock

Wo Menschen zusammen arbeiten, gehören Konflikte zum Alltag und sind zunächst nichts ungewöhnliches. Vielmehr sind sie Chance für eine Klärung und positive Weiterentwicklung der Zusammenarbeit. Als moderne und verlässliche Arbeitgeberin ist die Stadt daran interessiert, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in schwierigen Situationen beizustehen.

Mit der eigens eingerichteten Zentralen Stelle für Mediation und Konfliktmanagement (ZMK) unterstützt die Stadt mit einem festen Team aus Mediatorinnen und Mediatoren ihre Dienststellen und ihre Beschäftigten. Die ZMK ist ein Angebot des Personal- und Organisationsreferates für städtische Beschäftigte und städtische Dienststellen:

  • Beratung in eskalierten Konfliktfällen
    Die ZMK berät Führungskräfte, Personalsachbearbeitende, Personalvertretungen und Geschäftsleitungen in allen eskalierten Konfliktfällen. In diesem Rahmen wird geklärt, wie sie mit den Konfliktfällen umgehen können und welches Konfliktlösungsverfahren am besten geeignet ist.
  • Durchführung von Mediationen und anderer Konfliktlösungsverfahren
    Ziele einer Mediation oder anderer Konfliktlösungsverfahren sind die Klärung des Konflikts und die Erarbeitung von Lösungen, die es ermöglichen, in Zukunft wieder konstruktiv zusammenzuarbeiten. Durch die Lösung des Konflikts bleibt die Gesundheit unserer Beschäftigten erhalten und die Tätigkeit macht wieder Spaß.
  • Beratung städtischer Referate und Dienststellen zum dezentralen Konfliktmanagement
    Die ZMK unterstützt Referate und Eigenbetriebe, ihr Konfliktmanagement zu verbessern durch Beratung und Projekte und begleitet den Prozess, auch bei der Einführung neuer Konfliktanlaufstellen.
  • Steuerung und Weiterentwicklung des gesamtstädtischen Konfliktmanagements
    Dies beinhaltet, das Auftreten von Spannungsfelder im Blick zu haben, damit Konflikte gar nicht entstehen, die städtischen Anlaufstellen zu vernetzen, damit die Fälle frühzeitig aufgegriffen werden und für gute Konfliktbearbeitungsmöglichkeiten zu sorgen.

Als Gründungsmitglied des bundesweiten Netzwerks
Runder Tisch Mediation und Konfliktmanagement in öffentlichen Organisationen vertritt die ZMK die Landeshauptstadt München und gewährleistet so nicht nur einen überregionalen Austausch, sondern auch die fachliche Weiterentwicklung des gesamtstädtischen Konfliktmanagements (siehe Rathausumschau vom 15. Juni 2015 ).

Kontakt

Zentrale Stelle für Mediation und Konfliktmanagement

Tel.: 089/233-22200
Fax: 089/233-27896

E-Mail: mediation.por@muenchen.de

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Personalservice

Aktuelle Informationen, Formulare und Anträge für städtische Beschäftigte

Chancengleichheit

Chancengleichheit ist bei der Stadt München fest verankert durch die Gleichstellungsstelle für Frauen und die betriebliche Gleichstellungspolitik der Arbeitgeberin

Personalentwicklung

Wir erkennen und fördern Potenziale mit attraktiven Personalentwicklungsinstrumenten.

Fort- und Weiterbildung

Die Stadt München bietet ihren Beschäftigten ein vielfältiges Angebot an Fort- und Weiterbildungen.

Beruf und Familie

Die Stadt München fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatem für eine gute Work-Life-Balance.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Sicherheit, Gesundheit und Krankheit: Hier finden Sie alle Angebote und Kontakte rund um das BGM.