Fleischhygiene

Durch amtliche Kontrollen wird sichergestellt, dass nur gesundheitlich und qualitativ einwandfreies Fleisch zu den Verbraucher*innen gelangt.

Information

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wir haben regelmäßig Job- und Ausbildungsangebote für Tierärzt*innen, amtliche Fachassistenzen und Hilfskräfte in der Fleischuntersuchung (m/w/d).

Aufgaben der Fleischhygieneüberwachung

Amtliche Tierärzt*innen und Fachassistent*innen überwachen und kontrollieren sämtliche zugelassene Fleischhygienebetriebe im Schlachthof und im übrigen Stadtgebiet München. Dazu zählen Schlacht-, Zerlegungs- und Verarbeitungsbetriebe sowie Kühl- und Gefrierhäuser.

Das amtliche Personal führt Schlachttier- und Fleischuntersuchungen sowie Trichinenuntersuchungen durch. Der Bereich Fleischhygienekontrollen erteilt Anordnungen, stellt Erlaubnisse aus und bearbeitet Ordnungswidrigkeiten- und Widerspruchsverfahren.

Weitere Informationen

Zu den amtlichen Aufgaben im Bereich der Fleischhygiene gehören unter anderem die

  • amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung einschließlich der Genusstauglichkeitskennzeichnung nach der Verordnung (EU) 2017/625 und die
  • Hygieneüberwachung in nach Artikel 4 der Verordnung (EG) 853/2004 zugelassenen Fleischhygienebetrieben.

Mit Inkrafttreten des EU-Hygienepaketes zum 1. Januar 2006 und der dazugehörigen nationalen Durchführungsverordnungen wurde europaweit Folgendes einheitlich festgelegt:

  • Hygienische Mindestanforderungen, unter denen das Fleisch gewonnen, zubereitet, behandelt, in den Verkehr gebracht oder eingeführt werden darf.
  • Verfahrensweisen wie amtliche Untersuchungen und die Überwachung der hygienischen Mindestanforderungen durchgeführt werden.

Die europäischen und nationalen Vorschriften sollen sicherzustellen, dass nur gesundheitlich und qualitativ einwandfreies Fleisch zu den Verbraucher*innen gelangt.

Im Rahmen der Fleischuntersuchung werden Hausschweine auf Trichinen untersucht.

Möchten Sie untersuchungspflichtige Wildtiere auf Trichinen untersuchen lassen?

Dabei haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Der Tierkörper wird angeliefert, und das amtliche Personal entnimmt die Trichinenprobe.
  • Eine Trichinenprobe (mindestens 10 Gramm pro Wildschwein/Dachs) wird angeliefert. Voraussetzungen hierfür sind:
    • Die Trichinenprobe muss von einer sachkundigen Person entnommen werden.
    • Legen Sie einen Nachweis der Aufgabenübertragung gemäß § 6 Absatz 2 Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung vor.
    • Überbringen Sie das Tier als Inhaber*in der Bescheinigung selbst und legen Sie den ausgefüllten Wildursprungsschein vor.

Eine Trichinenuntersuchung ist grundsätzlich Montag bis Freitag zwischen 5 und 12 Uhr möglich.

Bei Fragen können Sie sich an den Bereich "Amtliche Fachassistenzen, Trichinenuntersuchung" wenden (Telefon: 089/233-36331).

E-Mail: shm-amtlichertierarzt.kvr@muenchen.de

Leitung: Telefon 089 233 36334

Vertretung: Telefon 089 233 36327 oder -36364

Verwaltung: Telefon 089 233 36389

Geschäftsstelle, Bereich amtliche Tierärzt*innen, Praktikant*innen: Telefon 089 233 36327

Bereich amtliche Fachassistenzen, Trichinenuntersuchung: Telefon 089 233 36331

Stellenangebote

Bei Fragen zu Stelleangeboten, den Voraussetzungen und Aufgaben können Sie sich an die Leiterin des Fachbereichs, Frau Dr. Reichert-Sinn (Telefon 089 233 36334) wenden.

Nähere Informationen zu aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie hier:
Stellenangebote

Praktikumsstellen

Sie möchten im Rahmen Ihres tierärztlichen Studiums oder der Ausbildung zum höheren Veterinärdienst ein Praktikum bei uns absolvieren?

Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Möglichkeiten, Voraussetzungen und die Anmeldung zum Praktikum.
Praktikum

  • Kreisverwaltungsreferat

    Hauptabteilung III
    Gewerbeangelegenheiten und Verbraucherschutz
    Unterabteilung III/42
    Fleischhygienekontrollen

    Zenettistraße 10d

    089 233-36327

Ähnliche Artikel