Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Dreijahresförderung Kinder- und Jugendtheater

Förderung von professionellen Theaterschaffenden im Bereich Kinder- und Jugendtheater der freien Szene

Die Dreijahresförderung für Kinder- und Jugendtheater erhielten

Die Kleinste Bühne der Welt GbR
Hedwig Rost & Jörg Baesecke erhalten bis zu 28.000 Euro Unterstützung für die Dokumentation ihres langjährigen Schaffens, die Überarbeitung und Adaptation des Repertoires mit Fokussierung auf Hedwig Rost sowie für Vernetzung.

Kindertheater im Fraunhofer, GbR Groß/Erby
Kindertheater im Fraunhofer erhält Förderung in Höhe von bis zu 29.860 Euro für die Weiterentwicklung der Theatergruppe, die Entwicklung dezentraler Angebote, Weiterbildung und Vernetzung sowie für die Recherche „Kinder im öffentlichen Raum“.

Koop3
Koop 3, bestehend aus den Kompanien Altenbach+Honsel GbR (Gabi Altenbach und Ines Honsel), compagnie nik e.V. (Niels Klaunick und Dominik Burki) sowie Theater Kunstdünger GbR (Christiane Ahlhelm), erhält bis zu 30.000 Euro Unterstützung für gemeinsame Büroarbeit und die Professionalisierung des Marketings.

Judith Seibert
Judith Seibert erhält bis zu 15.000 Euro Förderung für künstlerische Fortbildungs-Workshops und Professionalisierung des Marketings.

Traummaschine Inc., Judith Huber
Traummaschine Inc. erhält bis zu 30.000 Euro Förderung für Recherche, Entwicklung und Integration von virtuellen Formaten auf der Website, für Workshops mit dem Zielpublikum, ein Outdoor-Produktionskit, überregionale Vernetzung sowie für Organisationsunterstützung.

Caitlin van der Maas
Caitlin van der Maas erhält bis zu 17.140 Euro Förderung für Recherche und (Weiter-) Entwicklung von Interviewformaten sowie für die dabei entstehenden Kosten (z. B. für Mieten).

Über die Förderung

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München vergibt seit 2020 alle drei Jahre eine Dreijahresförderung für die freie Szene der Darstellenden Kunst für Junges Publikum. Es stehen insgesamt 150.000 Euro für den dreijährigen Förderzeitraum zur Verfügung. Die zu beantragende Summe beträgt maximal 30.000 Euro für drei Jahre.

Die Förderung soll produktionsunabhängige Maßnahmen zur strukturellen und / oder künstlerischen Fortentwicklung ermöglichen und den Geförderten dabei eine Planungssicherheit über drei Jahre verschaffen. Die Fördermittel können beantragt werden für produktionsunabhängige Kosten, z. B. für Fortbildungen, Studienreisen, künstlerisches Coaching, Vernetzungsformate, projektbezogene Unterstützung bei der Büroarbeit (z. B. Verteilererstellung), Erstellung von professionellem Kommunikationsmaterial (z. B. Website, Fotos, Filme), projektbezogene Miete von Proberäumen oder Technik-Investitionen.

Über die Vergabe der Dreijahresförderung entscheidet der Stadtrat der Landeshauptstadt München auf Empfehlung einer Jury.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Tanzstipendien

Mit dem Tanzstipendium soll die künstlerische Weiterbildung bzw. die Erarbeitung eines neuen künstlerischen Konzepts gefördert werden.

Theaterstipendien

Zur künstlerischen Weiterbildung beziehungsweise die Erarbeitung eines neuen künstlerischen Konzepts

Tanz und Theater: Wiederaufnahmen

Für Produktionen der freien Szene, die bereits im Rahmen des Juryverfahrens gefördert wurden

Tanz und Theater mit Laien

Förderung von Tanz- und Theaterproduktionen professioneller Kunstschaffender mit Laien

Förderung interkultureller Projekte

Förderung von interkulturellen Projekten Müncher Kunstschaffende*r

Stipendien Kinder- und Jugendtheater

Die Stipendien sollen den Akteur*innen der freien Szene Arbeits- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten eröffnen und sie in ihrem künstlerischen Schaffen voranbringen.