Kurzzeitkennzeichen mit ausländischen Fahrzeugdokumenten

Kurzzeitkennzeichen sind nationale Kennzeichen, die nur für Probe- und Überführungsfahrten innerhalb Deutschlands zulässig sind. Sie gelten maximal 6 Tage.

Beschreibung

In München erhalten Sie ein Kurzzeitkennzeichen ausschließlich in der Zulassungsbehörde in der Eichstätter Straße.

Fahrzeuge ohne gültige Hauptuntersuchung oder Sicherheitsprüfung dürfen nur zu einer Untersuchungsstelle im Bezirk der Zulassungsbehörde gefahren werden, die für den Standort des Fahrzeugs zuständig ist oder in einem angrenzenden Bezirk.

Voraussetzungen

Das Kurzzeitkennzeichen können Sie wahlweise bei der Zulassungsbehörde des Ortes beantragen, an dem

  • Sie mit Hauptwohnsitz wohnen oder
  • sich das Fahrzeug aktuell befindet. Als Nachweis benötigen Sie entweder eine Bestätigung  des Fahrzeughändlers oder einen Kaufvertrag. 

Der Prüfbericht über die letzte gültige Hauptuntersuchung ist – soweit vorhanden – im Original vorzulegen. Das Fahrzeug muss abgemeldet (außer Betrieb gesetzt) sein.

Benötigte Unterlagen

Alle Dokumente sind im Original vorzulegen.

  • Personalausweis
  • Vollmacht des Antragstellenden, bei Nicht-EU-Angehörigen muss zusätzlich eine empfangsberechtigte Person genannt werden. Wenn eine solche Vollmacht vorgelegt wird, reicht für in München gemeldete Personen eine Kopie des Ausweises des*der Antragsteller*in aus.
  • Bei juristischen Personen, Firmen und Vereinigungen: Handels- oder Vereinsregisterauszug (nicht älter als 3 Jahre ab Ausstellung) und Gewerbeanmeldung
  • Bei Neufahrzeugen: Certificate of Conformity (COC)
  • Ausländische Fahrzeugdokumente, Herstellerbescheinigungen und Gutachten
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung (sofern vorhanden)
  • eVB-Nummer (elektronische Versicherungsbestätigung)

Dauer & Kosten

Bearbeitungszeit

Sie können Sich vorher kein Kennzeichen aussuchen. Sie erhalten nach Zuteilung eine Bestätigung mit dem Kennzeichen für einen Schilderhersteller.

Gebührenrahmen

ab 13,10 Euro zuzüglich Kennzeichenschilder

Zahlungsarten

Fragen & Antworten

Ist das Kurzzeitkennzeichen noch gültig und Sie möchten Ihr Fahrzeug auf normale Kennzeichen zulassen, so müssen Sie die Kurzzeitkennzeichen zur Zulassung mitbringen.

Termin vereinbaren

Grundsätzlich dürfen Sie nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland mit den Kurzzeitkennzeichen fahren.

Dabei müssen Sie folgendes beachten:

  • Sie haben eine gültige Hauptuntersuchung für Ihr Fahrzeug, dann dürfen Sie bis zum Ablauf der Kurzzeitkennzeichen in der ganzen Bundesrepublik Deutschland fahren.
  • Haben Sie keine gültige Hauptuntersuchung, dürfen Sie nur zur Erlangung der Hauptuntersuchung zu der Prüforganisation fahren, die in dem Zulassungsbezirk oder angrenzenden Zulassungsbezirk liegt, in dem Ihr Fahrzeug steht. Nur bei bestandener Hauptuntersuchung ist eine Weiterfahrt im gesamten Bundesgebiet Deutschlands möglich. 

Fahrzeuge ohne EG-Betriebserlaubnis oder Einzelbetriebserlaubnis dürfen mit Kurzzeitkennzeichen nur Fahrten durchführen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Erlangung einer neuen Betriebserlaubnis stehen. Diese Fahrten dürfen nur in dem Zulassungsbezirk oder angrenzenden Zulassungsbezirk vorgenommen werden, der für den Standort des Fahrzeugs zuständig ist.

​Mit dem Kurzzeitkennzeichen können Sie ab Tag der Zulassung maximal sechs Tage fahren. Danach verliert es automatisch seine Gültigkeit.

Das Gültigkeitsdatum ist auf jedem Kurzzeitkennzeichen rechts mit schwarzen Zahlen auf gelbem Untergrund  geprägt.

Das Kennzeichen gehört dem Eigentümer, er kann es entsorgen oder behalten.

Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat
Team 5 (KVR-II/4215)

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat
Team 5 (KVR-II/4215)

Eichstätter Straße 2
80686 München

Adresse

Eichstätter Straße 2
80686 München

Ähnliche Leistungen

Historisches Kennzeichen für Oldtimer beantragen

Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals zugelassen wurden, können ein Oldtimerkennzeichen erhalten, das am Ende mit einem „H“ gekennzeichnet ist.

Wunschkennzeichen

Wer bestimmte Buchstaben oder Ziffern nach dem „M“ auf seinem Kennzeichenschild haben will, kann sich vorab ein Wunschkennzeichen reservieren.

Kennzeichen für Elektrofahrzeuge (E-Kennzeichen)

Für bestimmte Elektrofahrzeuge können Sie ein sogenanntes E-Kennzeichen für Elektrofahrzeuge beantragen.

Umweltplakette / Feinstaubplakette für Umweltzone beantragen

Der gesamte Bereich innerhalb des Mittleren Rings ist eine Umweltzone. Die Umweltzone dürfen Sie nur mit gültiger grüner Plakette befahren.

Ausnahmegenehmigungen zum Befahren der Umweltzone

Wer ein Diesel-Fahrzeug bis Euro 5 hat, braucht unter bestimmten Voraussetzungen eine Ausnahmegenehmigung, um in die neue Umweltzone fahren zu dürfen.

Rotes Dauerkennzeichen für Handel, Werkstätten und Hersteller beantragen

Kfz-Händler, Werkstätten und Hersteller können für die eigene betriebliche Verwendung rote Dauerkennzeichen erhalten.

Verlust oder Diebstahl der Kennzeichenschilder

Wenn Sie ein (oder beide) Kennzeichenschild verloren haben oder gestohlen wurde, müssen Sie es bei der Zulassungsstelle melden, bei der Ihr Fahrzeug zugelassen ist.

Rotes Dauerkennzeichen für Oldtimer beantragen

Oldtimerfahrzeuge, die abgemeldet sind, können ein rotes Dauerkennzeichen erhalten. Damit dürfen (bei begründetem Bedarf) bestimmte Fahrten durchgeführt werden.

Wechselkennzeichen

Sie können in München zwei Fahrzeuge mit einem Wechselkennzeichen zulassen.

Fahrzeug umkennzeichnen

Wenn Sie Ihre Kennzeichenschilder tauschen möchten, können Sie ihr Fahrzeug umkennzeichnen lassen.