Transport übergroßer Ladungen – Ausnahmegenehmigung

Für Fahrten, bei denen Ladungen mit Überbreite, Überhöhe oder Überlänge transportiert werden sollen, benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung.

Überbreite:

  • wenn Fahrzeug und Ladung zusammen mehr als 2,55 Meter breit sind

Überhöhe:

  • wenn Fahrzeug und Ladung zusammen über 4 Meter hoch sind

Überlänge:

  • wenn Fahrzeug und Ladung zusammen über 20,75 Meter lang sind
  • wenn die Ladung nach vorne mehr als 0,5 Meter übersteht
  • wenn die Ladung nach hinten mehr als 1,5 Meter übersteht (oder mehr als 3 Meter bei Strecken unter 100 Kilometer)
Hinweise:
  • Wir prüfen, ob der von Ihnen beantragte Fahrtweg mit den angegebenen Transportabmessungen befahrbar ist.
  • Bei Bedarf erteilen wir Auflagen, um den Transport abzusichern oder andere Verkehrsteilnehmer zu schützen. Bitte beachten Sie auch die Internet-Informationen der Verkehrspolizei München.
  • Der Transportunternehmer ist verpflichtet, den Fahrtweg unmittelbar vor dem Transportbeginn zu überprüfen. Falls auf zugeparkten Streckenabschnitten im Stadtgebiet ein vorübergehendes Haltverbot erforderlich sein sollte, beachten Sie bitte die Informationen im Internet unter „vorübergehendes Haltverbot beantragen“.
  • Wenn die Ladung nach hinten mehr als 1 Meter übersteht, muss sie kenntlich gemacht werden.

Voraussetzungen

  • München ist Sitz der Firma oder Zweigniederlassung oder
  • München ist Ausgangspunkt der genehmigungspflichtigen Fahrt
  • Die Abmessungen des Fahrzeugs entsprechen den Vorgaben der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung, aber die Ladung ragt über das Fahrzeug (nach oben, hinten, vorne oder zur Seite) hinaus.

Benötigte Unterlagen

Vollständig ausgefülltes Antragsformular (zum Download erhältlich)
(mit Firmenstempel und Unterschrift)

Dauer & Kosten

Bearbeitungszeit

Etwa zwei Wochen

Gebührenrahmen

10,20 bis 767 Euro
(je nach Aufwand sowie Dauer und Geltungsbereich der Erlaubnis)

Rechtliche Grundlagen

Straßenverkehrsordnung (§22 Absatz 2 und §46 Absatz 1 Nr. 5 und Nr. 1 StVO)

Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Gewerblicher Kraftverkehr

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Gewerblicher Kraftverkehr

Ruppertstraße 19
80466 München

Fax: +49 89 233-39866

Adresse

Implerstraße 11
81371 München

Öffnungszeiten

Kontaktieren Sie uns schriftlich

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Güterkraftverkehr-Erlaubnis

Für Gütertransporte mit Fahrzeugen und Kombinationen von über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht oder von über 2,5 Tonnen im grenzüberschreitenden EU-Verkehr, benötigen Sie eine Genehmigung.

Sonntags- und Feiertagsfahrverbot – Ausnahmegenehmigung

An Sonn- und Feiertagen gilt zwischen 0 und 22 Uhr für den gewerblichen Güterverkehr ein Fahrverbot für Lkw und deren Anhänger. Für zwingende Fahrten, benötigen Sie eine Ausnahmegenehmigung.

Fahrwegbestimmung bei Gefahrguttransporten

Bei Gefahrguttransporten auf Straßen kann eine Fahrwegbestimmung erforderlich sein. Der Gefahrgutbeauftragte des Transportunternehmens stellt fest, ob ein Antrag nötig ist.

Ferienreisefahrverbot – Ausnahmegenehmigung

Vom 1. Juli bis 31. August gilt an Samstagen zwischen 7 und 20 Uhr auf bestimmten Autobahnen und Bundesstraßen ein Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen und für alle Lkw mit Anhänger, die gewerblich...

Großraum- und Schwertransporte - Erlaubnis beantragen

Für Fahrten (leer oder beladen) mit übergroßen oder überschweren Fahrzeugen und Fahrzeugkombinationen sowie mit Fahrzeugen mit Sichtfeldeinschränkungen benötigen Sie eine Erlaubnis.