Der Engagementpreis

Mit dem Preis „Münchens ausgezeichnete Unternehmen“ ehrt die Stadt jährlich Unternehmen, die sich besonders vorbildlich zum Wohle der Münchner*innen engagieren.

Die Preisträger*innen 2021 stehen fest

Im Rahmen einer Preisverleihung im kleinen Rahmen mit Bürgermeisterin Verena Dietl wurden am
17. November 2021 vier Unternehmen als Preisträger*innen mit dem  Engagementpreis geehrt:

Kategorie Kleinstunternehmen: „Monis kleine Farm“

Zentrum für tiergestützte Pädagogik, Therapien und Fördermaßnahmen e.U.

Das Unternehmen bietet tiergestützte Pädagogik, Therapien und Fördermaßnahmen auf einer eigenen Erlebnisfarm in Garching sowie in Kinderkliniken, Schulen, Seniorenheimen und weiteren sozialen Einrichtungen an.

Die Unternehmerin Monika Posmik engagierte sich in ihrer Freizeit in vielen Einzelprojekten unentgeltlich unter Nutzung ihres Geschäftskonzeptes insbesondere für eine Kinderklinik und leistete darüber hinaus Sachspenden.

Auszeichnungsbegründung

Intensive Momente der Freude haben Großes bewirkt. Der vorbildliche persönliche Einsatz, die Leidenschaft und die Wirksamkeit des Engagements überzeugten die Jury.

Vorstellung: „Monis kleine Farm“

Beitrag auf YouTube ansehen.

Kategorie Kleine Unternehmen: Revoneer GmbH

Die REVONEER GmbH ist ein Entwicklungspartner mit Kernkompetenzen in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik.

Das Unternehmen stellte in Zusammenarbeit mit dem Münchner Förderzentrum Giesing (MFZ) kostenlos Ingenieurdienstleistungen für das Projekt „Tretlaubsäge“ zur Verfügung. Ein Team aus Ingenieur*innen konzipierte eine mechanische Tretlaubsäge speziell für Menschen mit Einschränkungen, welche die Projektteilnehmenden des MFZ dabei unterstützt, handwerklich tätig zu sein und eigene Bauteile anzufertigen und so sogar die Tretlaubsäge eigenständig herzustellen.

Auszeichnungsbegründung

Initiative, Wissen und Tüftlergeist ließen eine soziale Innovation entstehen. Die kreative Produktidee, die Mut machende Selbstbefähigung anderer und der nachhaltig soziale Impact des Engagements waren ausschlaggebend für die Preisvergabe.

Vorstellung: Revoneer GmbH

Beitrag auf YouTube ansehen.

Kategorie Mittlere Unternehmen: body + soul group AG & Co. KG

Als Betreiberin von neun Fitness- und Wellnesscenter in und um München bietet das Unternehmen ganzheitliche Sport- und Gesundheitskonzepte an.
Im Rahmen der behördlichen Schließung der Center während der Corona-Pandemie wurden den Kunden mehrere Möglichkeiten der Beitragskompensation angeboten. Eine davon war, den bereits geleisteten Mitgliedsbeitrag an die gemeinnützige Organisation „Ein Herz für Rentner e.V“ und /oder die „Nicolaidis YoungWings Stiftung“ zu spenden. Dazu wurden aktionsbezogene Kommunikationsmaßnahmen und eine umfangreiche organisatorische Abwicklung des Spendenaufrufs durchgeführt.

Auszeichnungsbegründung

Die überzeugende Kundenansprache führte zu einem hohen Spendenaufkommen. Eigene Ressourcen und Potenziale wurden vorbildlich eingesetzt, um Kund*innen über soziale Projekte ausführlich zu informieren. Aus der eignen Not eine Tugend zu machen, das war für die Jury auszeichnungswürdig.

Vorstellung: body + soul group AG & Co. KG

Beitrag auf YouTube ansehen.

Kategorie Großunternehmen: Celonis SE

Die Celonis SE bietet Unternehmen Dienstleistungen im Bereich Prozess-Optimierung durch die Entwicklung und den Einsatz von Process-Mining-Technologie an, um Ineffizienzen in Geschäftsabläufen zu beseitigen.
Mit der Gründung der Academic Alliance wurde ein  umfassendes Lehr- und Lernprogramm zur Förderung der Ausbildung und Forschung im Bereich der angewandten Datenanalyse geschaffen. Dazu hat Celonis seine Technologie für Ausbildungszwecke kostenfrei geöffnet und ein vielfältiges Programm aus Online-Lernangeboten, Zertifizierungen, Vorträgen und Anwendungsprojekten etabliert.

Auszeichnungsbegründung

Ein erfolgreiches Start-up fokussiert sich in der Aufbauphase nicht nur auf seinen wirtschaftlichen Erfolg, sondern übernimmt gleichzeitig gesellschaftliche Verantwortung für bessere Bildungschancen im digitalen Zeitalter. IT-Wissen vielen jungen Menschen kostenfrei zugänglich zu machen, dieses nachhaltige und vorbildliche Engagement macht Celonis zur Gewinnerin.

Vorstellung: Celonis SE

Beitrag auf YouTube ansehen.

Bewerber*innen und Nominierte 2021

In diesem Jahr haben sich insgesamt 23 Unternehmen mit ihrem gesellschaftlichem Engagement beworben (Nominierte der jeweiligen Kategorie sind hervorgehoben):

Kleinstunternehmen

  • Ebike Workshop Munich UG
  • MÜNCHEN MARATHON GmbH
  • Zentrum für tiergestützte Pädagogik, Therapien & Fördermaßnahmen „Monis kleine Farm“ e.U.

Kleine Unternehmen

  • EMC HostCo GmbH
  • factory42 GmbH
  • Hans Widmaier e.K.
  • Medienhaus München Eisenack UG
  • REVONEER GmbH

Mittlere Unternehmen

  • body + soul group AG & Co. KG
  • Kuchentratsch GmbH
  • Mary Kay Cosmetics GmbH
  • NIO GmbH

Großunternehmen

  • Allianz SE
  • Amazon Deutschland Services GmbH
  • BayWa AG
  • Celonis SE
  • Cisco Systems GmbH
  • HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG
  • Knorr-Bremse AG
  • MAN Truck & Bus SE
  • Philip Morris GmbH
  • Sky Deutschland GmbH
  • Steelcase AG

Detaillierte Informationen zu den Projekten der Bewerber*innen finden Sie in unserer Presseinformation.

Ehrung der Preisträger*innen 2021

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Bewerbung

Die nächste Bewerbungsphase beginnt voraussichtlich Anfang 2022.

Neuigkeiten zum Wettbewerb und Zeiträume der Bewerbungsphase werden auch über den Newsletter Unternehmensengagement bekannt geben, den Sie hier abonnieren können.

Bewerben kann sich jedes Unternehmen – unabhängig von Branche und Sektor – das im vergangenen Jahr einen gesellschaftlichen Beitrag im Stadtgebiet München beispielsweise in den Bereichen Soziales, Bildung, Kultur, Umwelt, Gesundheit oder Migration geleistet hat.

Die Vergabe des Preises in den vier Größenkategorien sorgt dabei für die nötige Vergleichbarkeit.
Gemessen an der Unternehmensgröße (nach Anzahl der Mitarbeitenden) wird die Auszeichnung in vier Kategorien vergeben: Kleinstunternehmen, kleine Unternehmen, mittlere Unternehmen und Großunternehmen.

Das Engagement

Viele Unternehmen zeigen ein hohes Maß an gesellschaftlichem Engagement und übernehmen damit Verantwortung für ein lebendiges und lebenswertes München. Die Bandbreite reicht dabei von der Unterstützung durch Geld- und Sachspenden über das Freistellen von Beschäftigten für ehrenamtliche Tätigkeiten (Corporate Volunteering) bis zum Erbringen von kostenfreien Dienstleistungen (Pro-Bono-Leistungen).

Video

Beitrag auf YouTube ansehen.

Jury & Kriterien

Die Bewertung wird durch eine Jury von unabhängigen Expert*innen aus dem Bereich des gesellschaftlichen Engagements anhand der fünf Kriterien Nachhaltigkeit, Wirkung nach Außen, Wirkung nach Innen, Vorbildfunktion & Kreativität und quantitative Faktoren vorgenommen.

Video

Beitrag auf YouTube ansehen.

Trophäe

„Jeder starke Baum war einmal eine kleine Pflanze und jedes große soziale Projekt hat mit einem kleinen, guten Gedanken begonnen.“

Der Baum und der Holzsockel symbolisieren Nachhaltigkeit und die Verwurzlung von gesellschaftlichem Engagement in den Unternehmen.

Gleichsam steht der Baum für die Möglichkeit wie aus einer kleinen verletzlichen Pflanze etwas großes dauerhaftes entstehen kann - wie auch eine flüchtige Idee zu einem großartigen Projekt heranreifen kann.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Fachkräftesicherung

Nachwuchs- und Fachkräftesicherung mittels Beschäftigung, Ausbildung und Qualifizierung: MBQ-Projekte in der Pflege, IT, Kultur und in anderen Branchen.

Berufliche Gleichstellung

Beratungs- und Qualifizierungsprojekte, Mentoring, Wirtschaftspreis für Frauen und Girls Day – die Stadt unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen.

Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ)

Das MBQ ist das Arbeitsmarktprogramm der Stadt München. Ziel ist die berufliche und soziale Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt und Fachkräftesicherung.