Fragen und Antworten zur Eheschließung

Alles, was Sie zur Heirat in München wissen müssen: Häufige Fragen rund um die Anmeldung, die Zeremonie und Behördengänge nach der Eheschließung.

Anmeldung und Erstauskunft

In der Regel nicht. Bitte informieren Sie sich über notwendige Unterlagen über nachfolgende Links zur Anmeldung Ihrer Eheschließung sowie zur Beantragung eines Ehefähigkeitszeugnisses .

Nein. Eine Trauung kann grundsätzlich nur in einem gewidmeten Trausaal der Münchner Standesämter stattfinden.
Ausnahme:
Falls Ihr Gesundheitszustand eine Not- oder Krankenhaustrauung erforderlich macht, dann setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung.

Nein, die Begründung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft war bis zum 30.9.2017 in Deutschland gleichgeschlechtlichen Paaren vorbehalten. Sie wurde am 1.10.2017 durch die gleichgeschlechtliche Ehe ersetzt.

Ja. Sie sollten uns das gewünschte Standesamt mitteilen, damit wir die Unterlagen, die Sie bei der Anmeldung abgeben, dorthin schicken können.

Deutsche Staatsangehörige sowie staatenlose, heimatlose Ausländer oder ausländische Flüchtlinge mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland können diese Bescheinigung über das Vorliegen der Ehevoraussetzungen zur Eheschließung im Ausland beim Wohnsitzstandesamt beantragen.

Leider können wir Ihnen keine standesamtliche Familienstandsbescheinigung ausstellen. Sofern Sie eine erweiterte Meldebescheinigung mit Angabe Ihres Familienstands wünschen, wenden Sie sich bitte unmittelbar an das Bürgerbüro.

Ihre Anmeldung der Eheschließung ist frühestens sechs Monate vor dem geplanten Termin möglich. Die Anmeldung muss aber immer erst am Standesamt Ihres Wohnsitzes erfolgen.

Eine unverbindliche Reservierung eines Termins ist leider nicht möglich. Eheschließungstermine können frühestens sechs Monate vorher und nur mit vollständig vorliegenden Anmeldeunterlagen vereinbart werden. Die Terminvergabe für Zeremonien im Rathaus, im Schloss Nymphenburg und an Samstagen im Trausaal Mandlstraße 14 erfolgt ausschließlich über unser Vergabesystem.

Die Gültigkeit Ihrer Anmeldung beträgt in der Regel sechs Monate. Bitte beachten Sie eine gegebenenfalls abweichende Gültigkeitsdauer, sofern ausländisches Recht zu beachten ist.

Aus organisatorischen Gründen beträgt unsere Wartezeit auf einen freien Termin in der Regel zwei Wochen. Bitte beachten Sie, dass es im Sommer sowie gegen Jahresende zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Wenn Sie die deutsche Sprache nicht beherrschen, müssen Sie einen vereidigten Dolmetscher zur Anmeldung und auch zur Trauung mitbringen. Auch für Trauzeugen, die nicht deutsch sprechen, benötigen Sie einen offiziellen Dolmetscher. Sollten Sie zur Trauung einen anderen Dolmetscher mitbringen als zur Anmeldung, teilen Sie uns das unbedingt spätestens zwei Wochen vorher mit. Vereidigte Dolmetscher finden Sie auf www.justiz-dolmetscher.de .

Ja. Bei der Anmeldung wird Ihre gewünschte Namensführung aufgenommen.

Dies hängt von Ihren persönlichen Verhältnissen ab. Typische Stellen, die eine Eheurkunde verlangen, sind: Finanzamt, Arbeitgeber, Banken, Versicherungen, Krankenkasse. Informieren Sie sich am besten vorher, welche dieser Stellen ein Original benötigen und wem eine Kopie ausreicht. Eheurkunden können Sie auch nach Ihrer Trauung über unseren Online-Urkundenbestellservice beantragen.

Im Anmeldegespräch fallen Gebühren zwischen 60 und etwa 350 Euro an. Das ist abhängig von Ihren persönlichen Anforderungen und Wünschen. Bei Trauungen im Rathaus oder im Schloss Nymphenburg gelten jedoch höhere Gebühren (momentan bis zu 900 Euro). Bei uns können Sie in bar oder mit EC-Karte bezahlen.

Sobald sich Änderungen bei Ihren im Anmeldegespräch gemachten Angaben ergeben, setzen Sie sich bitte unmittelbar mit uns in Verbindung. Die Kontaktdaten Ihrer zuständigen Sachbearbeitung können Sie Ihrer Terminvereinbarung entnehmen.

Wenn Sie Ihren Trautermin aus einem wichtigen Grund verschieben möchten, rufen Sie bitte bis spätestens zwei Wochen vor der Trauung bei uns an (siehe Kontaktdaten Ihrer Sachbearbeitung in Ihrer Terminvereinbarung oder 089/233-96060). Wir vereinbaren dann einen neuen Termin mit Ihnen und besprechen das weitere Vorgehen.

Wenn Sie Ihren Trautermin komplett absagen möchten, schreiben Sie uns bitte bis spätestens zwei Wochen vor der Trauung eine E-Mail.

Eheschließung und Zeremonie in den Trausälen

In der Ruppertstraße 11 können Sie in der Tiefgarage parken. Mit einem Aufzug gelangen Sie dann direkt zu den Trausälen. Bitte informieren Sie Ihre Gäste, dass sie die Parkgebühr bezahlen, bevor sie die Parkgarage verlassen.

Für den Trausaal in der Mandlstraße 14 stehen leider keine eigenen Parkplätze zur Verfügung. Angesichts der Parkplatznot raten wir Ihnen und Ihren Gästen mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Taxi anzufahren. Sie erreichen den Trausaal in der Mandlstraße 14 gut mit den U-Bahn-Linien 3 und 6, Haltestelle Giselastraße und den Buslinien Nr. 54, 58,68 und 154 Haltestelle Thiemestraße.

Für den Trausaal in München-Pasing kann lediglich ein Parkplatz pro Traugesellschaft zur Verfügung gestellt werden.

Solange Ihre Vierbeiner angeleint sind und andere Hochzeitsgesellschaften sowie den Ablauf der Trauung nicht stören, gerne.

Die Standesbeamtinnen und Standesbeamten haben im Hinblick auf den Persönlichkeitsschutz auch das Recht, Film- und Tonaufnahmen zu untersagen. Bitte besprechen Sie Ihre Wünsche am Tag ihrer Eheschließung unmittelbar vor der Zeremonie mit Ihrem Standesbeamten.

Nein, sofern Sie Ihre Eheschließung auf Bildern festhalten wollen, sollten Sie einen Fotografen selbst organisieren.

In allen Trausälen befindet sich Blumenschmuck der Saison. Um möglichst allen Gesellschaften einen reibungslosen Ablauf ihrer Trauung zu ermöglichen, können Sie den Trausaal leider nicht selbst gestalten.

Aus organisatorischen Gründen ist dies leider nicht möglich.

Sie brauchen keine Zeugen. Sie können aber einen oder zwei Zeugen zu Ihrer Eheschließung mitbringen. Die Zeugen sollen volljährig sein und müssen die deutsche Sprache verstehen.

Die Zeugen geben Sie am Tag der Trauung dem Standesamt bekannt. Dazu füllen Sie die blaue Terminbestätigung die Sie bei der Anmeldung der Eheschließung erhalten haben aus und bringen diese zur Trauung mit.

Eine Trauung dauert in etwa 15 Minuten.

Wenn Sie zur Trauung Ringe mitbringen, können Sie sich diese bei der Zeremonie gegenseitig anstecken.

In den Trausälen Ruppertstraße und Mandlstraße wird für Sie auf einem modernen digitalen Piano live gespielt.

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung Ihrer Eheschließung mit, ob Sie musikalische Begleitung am Hochzeitstag wünschen.

Der Preis dafür beträgt 15 Euro. Sie werden dann, während Sie mit Ihren Gästen den Trausaal betreten, beim Unterschreiben der Niederschrift, sowie während eines eventuellen Ringwechsels, bis zum Ende der Zeremonie und Ihrem feierlichen Auszug, musikalisch begleitet.

Wählen Sie bitte aus unserem musikalischen Angebot drei Musikstücke. Einige Titel sind mit "MP3" gekennzeichnet. Da diese ihren speziellen Charakter aus der Original-Interpretation oder dem Gesang beziehen, werden sie in den Trausälen von der Festplatte abgespielt.

Hier eine Auswahl der angebotenen Musiktitel!

Gerne können Sie auch auf Ihrem Smartphone eine eigene Playlist erstellen.

Kommen Sie bitte zehn Minuten vor Beginn Ihres Trau-Termins zusammen mit Ihren Gästen in den Wartebereich unserer Trausäle (Saal 1 oder 2 im 5. Stock, Ruppertstraße 11 oder im Saal in der Mandlstraße 14). Sie werden dort empfangen. Bitte denken Sie an:

Ihre Terminvereinbarung (gegebenenfalls ausgefüllt mit den Angaben zu Ihren Zeugen),
Ihre Personalausweise oder Reisepässe (gegebenenfalls auch die Ausweise Ihrer Zeugen),
Das Stammbuch der Familie, wenn Sie bei der Anmeldung der Eheschließung eines gekauft haben
Ihre Eheringe, sofern Sie diese bei der Zeremonie wechseln möchten.

Nach dem Empfang werden Sie in den Trausaal geführt. Nach der Begrüßung durch die Standesbeamtin oder den Standesbeamten gibt es eine Ansprache auf Ihre gemeinsame Zukunft als Paar und anschließend folgt die Zeremonie. Nachdem Sie sich das "Jawort" gegeben haben, wird Ihnen die Niederschrift vorgelesen. Diese müssen Sie, gegebenenfalls Ihre Zeugen und die Standesbeamtin/ der Standesbeamte unterschreiben. Danach haben Sie noch die Möglichkeit Ihre Ringe zu wechseln.

Ihre Eheurkunden erhalten Sie in der Regel direkt im Trausaal am Ende der Zeremonie.

Selbstorganisierte Sektempfänge ohne Catering nach den Trauungen sind bei gutem Wetter im Freien auf der Hochzeitsterrasse des Standesamtes München in der Ruppertstraße 11 sowie im Traugarten des Standesamts München-Pasing, nicht aber in den Innenräumen der Standesämter, möglich.

Ihre Nachfeier durch ein professionelles Catering-Unternehmen oder das Mitbringen größerer Speisen ist leider nicht möglich.

Um Unfälle und Beschwerden unserer Nachbarn zu vermeiden, bitten wir Sie keine Blumen, Reis, Konfetti oder anderes zu streuen! Benutzen Sie bitte keine Konfettibomben mit Plastikkonfetti und Konfetti aus Metallfilmfolie. Diese belasten die Kanalisation sowie die umliegende Natur ganz erheblich.
Aus Rücksicht auf die Anwohner wäre es nett, wenn Sie bei der Abfahrt mit Ihren Gästen nicht hupen.

Nach der Eheschließung

Neue Ausweise sollten Sie baldmöglichst nach einer Namensänderung beim Bürgerbüro beantragen.

Hierzu wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt.

Dies ist beim Standesamt nicht möglich. Bitte informieren Sie sich hierzu bei einem Notar Ihrer Wahl.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen in dieser Angelegenheit unmittelbar an Ihre zuständige Kirchenverwaltung.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen in dieser Angelegenheit unmittelbar an Ihre zuständige Auslandsvertretung in der Bundesrepublik Deutschland (wie Generalkonsulat oder Konsularabteilung der Botschaft).

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Standesamt: Corona-Vorsichtsmaßnahmen

Das müssen Sie vor dem Besuch des Standesamtes beachten.

Heiraten im Standesamt Pasing

Sie wohnen in den Bezirken Pasing-Obermenzing, Aubing-Lochhausen-Langwied oder Allach-Untermenzing? Dann ist das Standesamt Pasing für Ihre Eheschließung zuständig.

Gleichgeschlechtliche Paare

Eheschließung anmelden, Umwandlung einer Lebenspartnerschaft in eine Ehe