Briefwahlunterlagen beantragen mit Vollmacht

Hier finden Sie Informationen, wenn eine andere Person für Sie die Briefwahlunterlagen beantragen oder abholen soll.

Briefwahlunterlagen beantragen mit Vollmacht

Wenn Sie Hilfe bei der Briefwahl benötigen und möchten, dass eine andere Person die Briefwahlunterlagen für Sie beantragt oder abholt, beachten Sie bitte diese Informationen.

1. Hilfe bei der Beantragung von Briefwahlunterlagen

Sie möchten sich die Briefwahlunterlagen zuschicken lassen und eine andere Person bitten, Ihnen beim Antrag auf Briefwahl zu helfen?

Wichtig: Eine andere Person darf den Antrag nicht für Sie unterschreiben. Sie müssen den Antrag selbst unterschreiben! Andere Personen können Ihnen aber gerne beim Beantragen helfen.

  • Eine andere Person kann Ihnen zum Beispiel dabei helfen, den Online-Antrag unter www.briefwahl-muenchen.de zu verwenden.
    Sie kann mit Ihnen gemeinsam den Online-Antrag ausfüllen und abschicken. Beim Online-Antrag ist keine Unterschrift nötig.
  • Oder Sie können sich dabei helfen lassen, das Formular auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung auszufüllen. Aber Sie müssen diesen „Antrag auf einen Wahlschein“ unbedingt selbst unterschreiben! Das gilt auch, wenn Sie eine Vertretung oder Betreuung haben, die sonst im Alltag immer für Sie unterschreiben darf.
  • Wenn eine andere Person den Antrag auf Briefwahl in Vertretung für Sie unterschreiben soll, braucht sie dazu eine schriftliche Vollmacht.
    Eine Vollmacht zur Vertretung in allen behördlichen Angelegenheiten oder eine Generalvollmacht / ein Betreuerausweis mit dem Aufgabenkreis „Vertretung gegenüber Behörden“ ist ausreichend.

  • Schreiben Sie bei Bedarf selbst die nötige „Vollmacht zum Beantragen von Briefwahl“. Geben Sie in der Vollmacht Ihre persönlichen Daten an und die persönlichen Daten der Person, die den Antrag für Sie stellen darf. Am Schluss unterschreiben Sie Ihre Vollmacht.

Wählen ist ein höchstpersönliches Recht. Deshalb gilt: Briefwahl muss jede*r für sich selbst beantragen. Nur mit einer schriftlichen Vollmacht darf eine andere Person Ihren Antrag auf Briefwahl unterschreiben.

2. Vollmacht zum „Abholen der Briefwahlunterlagen“

Sie möchten eine andere Person bitten, die Briefwahlunterlagen für Sie abzuholen und Ihnen zu bringen?

  • Sie können dazu das Formular auf Ihrer Wahlbenachrichtigung nehmen. Das Formular ist auf der Rückseite. Zuerst unterschreiben Sie dort den „Antrag auf einen Wahlschein“. Dann unterschreiben Sie auf derselben Seite ganz unten die „Vollmacht zum Abholen“ und füllen aus, wer die Briefwahlunterlagen abholen darf.
  • Oder Sie schreiben selbst auf (auch handschriftlich), dass Sie mit Briefwahl wählen wollen und geben einer anderen Person die Vollmacht zum Abholen. Nennen Sie Ihren eigenen Namen und den Namen der Person, die Ihre Briefwahlunterlagen abholen darf. Am Schluss unterschreiben Sie Ihre Vollmacht.

Hier ist ein Beispiel:
Ich, (Vorname, Nachname), beantrage hiermit die Briefwahlunterlagen für die Europawahl am 9. Juni 2024. Ich bin am (Datum) geboren und meine Adresse ist (Straße, Hausnummer, Postleitzahl München).  Ich bevollmächtige (Vorname, Nachname der Person) die Briefwahlunterlagen für mich abzuholen.

Unterschrift

3. Hilfe beim Ausfüllen der Briefwahlunterlagen

Wenn Sie die Briefwahlunterlagen bekommen haben und nicht selbst ausfüllen können, dürfen Sie eine Hilfsperson bestimmen. Die Hilfsperson muss mindestens 16 Jahre alt sein. Sie muss auf dem Wahlschein die Erklärung „Versicherung an Eides statt“ unterschreiben. Dann darf sie Ihnen zum Beispiel den Stimmzettel vorlesen und beim Ankreuzen helfen. Die Hilfsperson darf Ihnen nicht sagen, was Sie wählen sollen. Sie darf Ihre Entscheidung nicht verändern oder ersetzen. Außerdem muss sie geheim halten, was Sie gewählt haben. Die Hilfsperson macht sich strafbar, wenn sie den Stimmzettel ohne oder gegen Ihren Willen ausfüllt.

Bitte beachten: Sie dürfen auf keinen Fall für eine andere Person wählen und es darf auch niemand für Sie in Vertretung wählen!

Häufige Fragen

Ja, dazu muss die Nachbar*in den eigenen Ausweis oder Pass mitbringen und außerdem:

  • Ihre Wahlbenachrichtigung mit dem ausgefüllten Formular auf der Rückseite. Dort müssen Sie zwei Mal persönlich unterschreiben: Oben beim „Antrag auf einen Wahlschein“ und unten bei der „Vollmacht zum Abholen“.
     
  • Oder eine Vollmacht, die Sie selbst geschrieben haben (auch handschriftlich). Darauf geben Sie zuerst Ihren eigenen Namen, das Geburtsdatum und die Adresse an, und dass Sie mit Briefwahl wählen möchten. Dann geben Sie den Namen, das Geburtsdatum und die Adresse der Person an, der Ihre Briefwahlunterlagen abholen darf. Am Schluss unterschreiben Sie Ihre Vollmacht.

Ja, Sie können die Vollmacht auch selbst schreiben. Hier ist ein Beispiel:
 

Ich, (Vorname, Nachname), beantrage hiermit die Briefwahlunterlagen für die Europawah am 9. Juni 2024. Ich bin am (Datum) geboren und wohne in der Musterstr. 1 in 80000 München. Ich bevollmächtige (Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Adresse), die Briefwahlunterlagen für mich abzuholen.

Unterschrift

Ja, sofern der Betreuerausweis „die Vertretung gegenüber Behörden“ beinhaltet. Sie dürfen also auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung unter „Antrag auf einen Wahlschein“ unterschreiben und auch die Briefwahlunterlagen abholen, wenn Sie persönlich vorbei kommen wollen. Sie müssen den Betreuerausweis dann vorzeigen.

Wenn Sie den Antrag mit der Post schicken wollen, schicken Sie bitte eine Kopie des Betreuerausweises oder der Vollmacht mit.
Oder Sie helfen der Person, den Online-Antrag unter
www.briefwahl-muenchen.de  auszufüllen, wenn sie Briefwahlunterlagen anfordern will. Der Online-Antrag ermöglicht eine schnelle und einfache Beantragung.

Ja, der Nachbar darf sich von Ihnen helfen lassen. Sie dürfen ihm zum Beispiel dabei helfen, den Online-Antrag unter  www.briefwahl-muenchen.de auszufüllen. Hier muss der Nachbar dann keinen Papierantrag ausfüllen. Falls Sie trotzdem einen Papierantrag stellen wollen, dürfen Sie beim Ausfüllen helfen, der Nachbar muss aber trotzdem selbst unterschreiben, außer Sie haben eine entsprechende Vollmacht, um die Briefwahlunterlagen für ihn anfordern zu dürfen.

Wenn die Briefwahlunterlagen da sind, dürfen Sie dabei helfen alles auszupacken und die Stimmzettel anzukreuzen. Dabei müssen Sie sich genau an den Willen der wahlberechtigten Person halten. Sie dürfen nichts ohne oder gegen ihren Willen ankreuzen. Sie müssen als Hilfsperson auf dem Wahlschein unterschreiben. Weitere Hinweise für Hilfspersonen stehen in den Briefwahlunterlagen.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen hilft Ihnen das Wahlamt gerne weiter. Rufen Sie die Wahl-Hotline an unter 089/233-96233 oder schreiben Sie eine E-Mail an briefwahl.kvr@muenchen.de.

Sie erreichen die Wahl-Hotline:
Montag bis Donnerstag von 8 bis 15 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr
 

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Europawahlen

Informationen zu den Europawahlen und Wahlergebnisse.

Bundestagswahlen

Informationen zu den Bundestagswahlen und Wahlergebnisse.

Kommunalwahlen

Informationen zu den Kommunalwahlen und Wahlergebnisse.

Landtags- und Bezirkswahlen

Informationen zu den Landtags- und Bezirkswahlen und Wahlergebnisse.

Migrationsbeiratswahlen

Informationen zu den Migrationsbeiratswahlen und Wahlergebnisse.