Bildungscampus Freiham

Neubau Bildungscampus

Entspannen im öffentlichen Grün

Baumaßnahme

Neubau Bildungscampus

Raumprogramm

Grundschule, 5-zügig und Sonderpädagogisches Förder- und Kompetenzzentrum mit 19 Klassen bestehen aus 3 Lernhausclustern mit jeweils, pro Geschoss, 4 Klassenzimmern, 2 Räume für ganztägige Betreuung, 2 Inklusionsräume, 1 Teamraum, 1 Pausenbereich

Campusmitte mit Mensa für alle Schulen, Küche, Bibliothek,  Kreativbereiche, Versammlungsstätte für 942 Personen sowie eine Doppelsporthalle für die Grund- und Förderschule

Realschule,  5-zügig und Gymnasium,  6-zügig bestehend aus 5 Lernhausclustern mit jeweils, pro Geschoss, 6 Klassenzimmern, 1 Multifunktionsraum, 1 Teamraum, 2 Foren, 1 Inklusionsraum, 1 Ausweichraum, 1 Abstellraum

Darüber hinaus: MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), Verwaltungsräume, Pausenhallen

Projektdaten

Lageplan
Lageplan

Standort   
Grundschule, Sonderpädagogisches Förder- und Kompetenzzentrum: Helmut-Schmidt-Allee 45
Campusmitte: Helmut-Schmidt-Allee 41
Gymnasium und Realschule: Hildegard-Hamm-Brücher-Straße 3 + 5

Stadtbezirk
Aubing - Lochhausen – Langwied

Größe    
Nutzungsfläche: 38.550 Quadratmeter
Bruttogrundfläche: 62.732 Quadratmeter
Bruttorauminhalt: 265.460 Kubikmeter

Genehmigte Projektkosten
245 Millionen Euro

Abgerechnete Projektkosten
198,5 Millionen Euro

Baubeginn    
I. Quartal 2017

Baufertigstellung
III. Quartal 2019

Architekt (Objektplanung)
Leistungsphase 1-5: Schürmann Dettinger Architekten mit
Auer Weber (Campusmitte), München

Planung Freianlagen
Keller Damm Kollegen Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München

Visualisierungen

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Architektur

Der dreigliedrige Baukörper, welcher die fünfzügige Grundschule und das Sonderpädagogische Förder- und Kompetenzzentrum mit 19 Klassen beherbergt, ist über eine Brücke mit der Campusmitte verbunden. Ein weiterer Baukörper bietet Platz für das sechszügige Gymnasium und die fünfzügige Realschule. Das Münchner Lernhauskonzept ist die Grundlage für die Gestaltung aller vier Schulen. Dabei sind erstmals Anforderungen der Inklusion umfassend in einem Schulneubau der Stadt München umgesetzt. Für die Nutzung der Lernorte sind die Licht- und Frischluftversorgung sowie eine optimale Akustik entscheidend. Schallabsorbierende Wandelemente sowie akustisch wirksame Elemente in den Decken und Fluren der Lernhäuser sorgen für eine hervorragende Raumakustik. 

Den Außenbereich zwischen den Schulen und dem Gebäude der Campusmitte durchzieht ein öffentlicher Grünzug.
Farblich grenzt der Bodenbelag den öffentlichen vom schulischen Bereich, der eine helle Farbgebung hat, ab. Diese großzügigen Freiflächen dienen insbesondere den Schüler*innen der Realschule und des Gymnasiums als Aufenthaltsbereiche. Für die Schülerschaft der Grund- und Förderschule gibt es eigene, abgegrenzte Pausenbereiche zum Spielen und Toben. Zu den Außenanlagen gehört auch ein sogenanntes grünes Klassenzimmer, das allen Schulen zur Verfügung steht. Auf bequemen Sitzgelegenheiten können die Kinder und Jugendlichen dort bei gutem Wetter an Unterrichtsstunden im Freien teilnehmen. Aufenthaltsbereiche an der frischen Luft bieten außerdem die Dachspielflächen auf den Schulgebäuden der Realschule und des Gymnasiums. Ausgestattet mit Badmintonnetzen, Feldern zum Fuß- oder Basketballspielen und Fallschutzbelag können die Dachflächen auch als Pausen- und Sportstätten genutzt werden. Tische und Bänke laden zum Verweilen ein und ermöglichen zudem die Nutzung für den Unterricht. Im Sommer spenden Sonnensegel Schatten.

Nachhaltigkeit

Erneuerbare Energien spielen eine wichtige Rolle auf dem Bildungscampus: Alle vier Schulen und das Gebäude der Campusmitte nutzen Geothermie und werden zum Teil über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Campusmitte
mit Strom versorgt. Die Frischluftzufuhr und die Nachtauskühlung der zum Campus orientierten Klassenzimmer erfolgt über Lüftungsflügel mit außen angebrachten Metalllamellen.

Meldungen

10. September 2019

Zum Start des Schuljahres 2019/2020 geht der Bildungscampus in Betrieb. Auf dem Dach des Gymnasiums steht eine Aufenthaltsfläche sowie eine Sportfläche zur Verfügung. Der Verbindungsflur zwischen den Lernhausclustern des Gymnasiums lädt zum verweilen ein. Der zentrale Grünraum ist als öffentlicher Park konzipiert, mit dem sich die Freiflächen der Schulen eng verzahnen und der eine Verbindung über den Sportpark bis in den zukünftigen Landschaftspark schafft.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

21. August 2019

Die Arbeiten an der Fassaden sind fast abgeschlossen. Die Gerüste können dadurch abgebaut und die Wege zur Asphaltierung vorbereitet werden. Die Geländer an den Fluchtbalkonen werden angebracht. Im Innenraum sind verschiedene Gewerke im Einsatz. Fliesenleger bearbeiten den Fußboden, die Maler lakieren die Geländer und streichen die Wände, die Schreiner bringen die letzten Verkleidungen ein und setzen Türen.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

05. August 2019

Die Bildaufnahmen aus der Vogelperspektive zeigen den gesamten Bildungscampus mit der Campusmitte, der Grundschule und Förderschule, dem Gymnasium und der Realschule.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Gymnasium Gmunder Straße

Neubau eines sechszügigen Gymnasiums mit Sporthalle, Tiefgarage und Nebengebäude

Grundschule Emmy-Noether-Straße

Neubau einer Grundschule mit Sporthalle, Tiefgarage und Haus für Kinder

Grundschule Welzenbachstraße

Erweiterung Grundschule am Amphionpark und Neubau des Sporttrakts