Erlaubnis für Pfandleihergewerbe

Wer gewerbsmäßig als Pfandleiher oder Pfandvermittler tätig ist, benötigt eine Erlaubnis.

Pfandleiher gewähren Gelddarlehen und erhalten als Sicherheit eine bewegliche Sache oder Wertpapiere als „Faustpfand“. Für das Darlehen werden Kosten und Zinsen in Rechnung gestellt. Die Kosten, die berechnet werden dürfen, sind in der Pfandleiherverordnung festgelegt.

Pfandvermittler gewähren einen Vorschuss und erhalten dafür die Pfandgegenstände, die dann in eigenem Namen bei einem Pfandleiher verpfändet werden.

Wenn Sie eine Erlaubnis für das Pfandleihgewerbe beantragen, müssen Sie angeben, in welchen Räumlichkeiten das Gewerbe ausgeübt wird und die Gewerbebehörde über Standortänderungen auf dem Laufenden halten.

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • bei juristischen Personen: Auszug aus dem Handelsregister (mit allen Eintragungen) in Kopie
  • Mittelnachweis
  • Lebenslauf


Weitere Unterlagen, die von der Gewerbebehörde direkt angefordert werden:

Dauer & Kosten

Gebührenrahmen

800 Euro
Dazu kommen die Gebühren für das An- oder Ummelden des Gewerbes.

Rechtliche Grundlagen

§ 34 Gewerbeordnung, Pfandleiherverordnung

Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung III
Gewerbeangelegenheiten und Verbraucherschutz
Gewerbemeldungen, Zentrale Dienste, Anmeldung ProstSchG

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung III
Gewerbeangelegenheiten und Verbraucherschutz
Gewerbemeldungen, Zentrale Dienste, Anmeldung ProstSchG

Ruppertstraße 19
80337 München

Fax: 089 233-45173

Adresse

Implerstraße 11
81371 München

Öffnungszeiten

Nur nach Terminvereinbarung

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Zufahrtserlaubnis in die Fußgängerzone

Eine Erlaubnis brauchen Sie für Fahrzeuge mit mehr als 7,5 Tonnen sowie für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen, wenn Sie außerhalb der erlaubten Zeiten in eine Fußgängerzone einfahren müssen.

Erlaubnis für Versteigerergewerbe

Wer gewerbsmäßig fremde bewegliche Sachen, Grundstücke und Rechte versteigern will, benötigt eine Erlaubnis.