Studium nach Au-pair-Aufenthalt oder freiwilligem sozialen Jahr

Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Wechsel nach einem Au-pair-Aufenthalt zum Studienaufenthalt ist möglich.

(Gilt nicht für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger und Staatsangehörige der Schweiz, von Island, Liechtenstein und Norwegen)

Bitte stellen Sie rechtzeitig, das bedeutet in der Zeit in der Ihre Au-pair-Aufenthaltserlaubnis noch gültig ist, Ihre Aufenthaltserlaubnis zum Zweck

  • des studienvorbereitenden Sprachkurses,
  • des Studienkollegs,
  • des Studiums


Hinweis
Nach dem Ende Ihrer Au-pair-Tätigkeit müssen Sie aus der Wohnung Ihrer Au-pair Familie ausziehen. Wegen der schwierigen Wohnsituation in München haben Sie dafür in der Regel ein Jahr Zeit.

Benötigte Unterlagen

Für die Beantragung zum Studienaufenthalt  brauchenSie  folgende Unterlagen :

  • vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • gültiger Pass
  • ein aktuelles biometrisches Passfoto (Fotoautomatenbefinden sich in der Ausländerbehörde)
  • eine formlose Bestätigung über den Zeitpunkt derBeendigung des Au-pair-Verhältnisses,
  • Nachweis über ausreichenden Krankenversicherungsschutz,
  • Nachweis der gesicherten Finanzierung* für mindestens 1Jahr (Verpflichtungserklärung nach § 68 AufenthG oder Sperrkonto mit einer Einlage in Höhe von derzeit 7.908Euro),
  • Deutschkursanmeldung über mindestens 20 Stunden inder Woche oder Zulassungsbescheid einer deutschen Hochschule,
  • Nachweis der Hochschulbefähigung (ausgestellt von der Hochschule), oder
  • das APS-Zertifikat (für Au-pairs aus China, der Mongolei und Vietnam),


Finanzierung
Die gesicherte Finanzierung liegt vor, wenn monatliche Mittel zur Sicherung des Lebensunterhalts mindestens in Höhe des BAföG-Satzes (derzeit 659 Euro) zur Verfügung stehen. Ein Hinzuverdienst im Rahmen einer erlaubten Beschäftigung kann berücksichtigt werden.

Diese Auflistung ist nicht abschließend. Im Einzelfall können noch zusätzliche Nachweise erforderlich sein.

Fragen & Antworten

Während der Studienvorbereitung ist eine Beschäftigungvon 120 Tagen beziehungsweise 240 halbenTagen pro Kalenderjahr zugelassen. DieBeschäftigung ist im ersten Jahr nur während derFerienzeit erlaubt.

Für die Studienvorbereitung im Anschluss an den Au-pair-Aufenthalt haben Sie maximal zwei Jahre Zeit. Bittebeachten Sie: Zur Studienvorbereitung zählen dieDeutschkurse, das Studienkolleg oder das Vorpraktikum.Anschließend müssen Sie das Fachstudium aufnehmen.Beachten Sie daher insbesondere dieZulassungsvoraussetzungen sowie die Bewerbungsfristenfür das Fachstudium.


Beschäftigung während des Fachstudiums
Während des Fachstudiums ist eine Beschäftigung von120 Tagen beziehungsweise 240 halben Tagenpro Kalenderjahr sowie zusätzlich einestudentische Nebentätigkeit an Hochschulen/ öffentlichenwissenschaftlichen Einrichtungen gestattet. Eine darüberhinaus gehende Beschäftigung kann nur in besonderenAusnahmefällen erlaubt werden. Grundsätzlich gilt, dassdie Beschäftigung das Studium nicht beeinträchtigen darf.

Während des Fachstudiums ist eine Beschäftigung von120 Tagen beziehungsweise 240 halben Tagenpro Kalenderjahr sowie zusätzlich einestudentische Nebentätigkeit an Hochschulen/ öffentlichenwissenschaftlichen Einrichtungen gestattet. Eine darüberhinaus gehende Beschäftigung kann nur in besonderenAusnahmefällen erlaubt werden. Grundsätzlich gilt, dassdie Beschäftigung das Studium nicht beeinträchtigen darf.

Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung II Bürgerangelegenheiten Ausländerangelegenheiten

Bitte beachten Sie die Corona-Bestimmungen

Telefon

Post

Landeshauptstadt München
Kreisverwaltungsreferat (KVR)
Hauptabteilung II Bürgerangelegenheiten Ausländerangelegenheiten

Ruppertstraße 19
80466 München

Fax: 089 233-45460

Adresse

Ruppertstraße 11
80337 München

Lagehinweis: Eingang C

Öffnungszeiten

Montag 7.30 – 12 Uhr
Dienstag 8.30 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr
Mittwoch nur mit Termin
Donnerstag 8.30 – 15 Uhr
Freitag 7.30 – 12 Uhr

Nur mit Termin

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Aufenthaltserlaubnis – Deutsch-Intensivsprachkurs

Sie möchten einen Intensivsprachkurs Deutsch besuchen? Dann müssen Sie für diese Zeit eine Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Verpflichtungserklärung für Studium und Sprachkurse

Sie möchten die Lebenshaltungskosten für eine Person zum Zweck eines Sprachkurses, der Studienvorbereitung, Studienbewerbung, des Studiums, der Promotion oder der Arbeitsplatzsuche (nach...

Aufenthaltserlaubnis – Betriebliche Aus- und Weiterbildung

Einen Aufenthalt zum Zweck der betrieblichen Aus- und Weiterbildung (§17 AufenthG) können Sie beantragen, wenn das Arbeitsamt der Tätigkeit zugestimmt hat oder die Tätigkeit ohne Zustimmung...

Aufenthaltserlaubnis – Studienvorbereitung

Wenn Sie sich mit einem Deutschintensivkurs, Studienkolleg oder Vorpraktikum (Propädeutikum) auf ein Studium in Deutschland vorbrereiten, brauchen Sie eine Aufenthaltserlaubnis.

Aufenthaltserlaubnis – Studium

Sie kommen nicht aus einem EU-Staat, Norwegen, Island, Liechtenstein oder der Schweiz und möchten in München studieren? Dann benötigen Sie eine Aufenthaltserlaubnis.

Ausländische Studierende – Wechsel der Fachrichtung oder Hochschule

Sie möchten Ihre Fachrichtung oder Hochschule wechseln? Dann benötigen Sie vorab die Genehmigung und einen neuen Aufenthaltstitel, der Ihnen den Wechsel gestattet.

Aufenthalt als Au-pair

Als Au-pair dürfen Staatsangehörige zwischen 18 und 26 Jahren aus allen Ländern – außer der Europäischen Union, Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen – kommen.

Aufhebung des Sperrkontos

Wenn Sie Ihr Sperrkonto aufheben möchten, können Sie die Aufhebung hier beantragen.

Informationen zu Freiwilligendiensten

Sie kommen nicht aus einem EU- oder EWR-Staat, sind unter 28 Jahre alt und wollen ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), Ökologisches Jahr (FÖJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) ableisten?