Bodenrichtwert

Bodenrichtwerte sind durchschnittliche, auf einen Quadratmeter unbebauter Grundstücksfläche bezogene Werte. Sie werden aus Grundstücks-Verkäufen abgeleitet und für die jeweilige Lage spezifisch angegeben.

Bodenrichtwerte sind durchschnittliche, auf einen Quadratmeter unbebauter Grundstücksfläche bezogene Werte. Sie werden aus Grundstücks-Verkäufen abgeleitet und für die jeweilige Lage spezifisch angegeben.
Die Bodenrichtwerte sind auf das angegebene Maß der baulichen Nutzung (GFZ) bezogen.

Weicht die tatsächliche bzw. zulässige bauliche Nutzung davon ab, so ist dies bei der Einzelbewertung zu berücksichtigen. In der Bodenrichtwertkarte ist jeweils die Geschossflächenzahl angegeben, die nach unverbindlicher Einschätzung des Gutachterausschusses bei einer Neubebauung von Grundstücken in diesem Gebiet durchschnittlich erreicht wird.

Dauer & Kosten

Gebührenrahmen

30,- Euro je Bodenrichtwert
Ein Kartenausschnitt aus der Bodenrichtwertkarte kann gegen eine zusätzliche Gebühr von 15 Euro (DIN A4) erworben werden.

Ein Kartensatz mit den Bodenrichtwerten (71 Karten, gesamtes Stadtgebiet, Maßstab 1:7500; 8 Karten, Innenstadt, Maßstab 1:5000; 2 Karten, Sanierungsgebiete, Maßstab 1:2500 und Straßenverzeichnis) kann bei der Geschäftsstelle zum Preis von 600 Euro erworben werden.

Rechtliche Grundlagen

BauGB § 196 (3)

Landeshauptstadt München

Kommunalreferat
Bewertungsamt
Geschäftsstelle des Gutachterausschusses
Bodenrichtwertauskunft

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Kommunalreferat
Bewertungsamt
Geschäftsstelle des Gutachterausschusses
Bodenrichtwertauskunft

Marsstraße 22
80335 München

Fax: 089 233-39603

Adresse

Marsstraße 22
80335 München

Öffnungszeiten

bis Ende Mai nur telefonisch am

Dienstag  von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Erhaltungssatzungen – Abwendung des Vorkaufsrechts

Wenn Sie ein Grundstück in einem Erhaltungssatzungsgebiet erwerben wollen, können Sie mit einer Abwendungserklärung einen Kauf durch die Stadt verhindern.

Abgeschlossenheitsbescheinigung beantragen

Die Bildung von Wohnungs- und Teileigentum setzt eine Eintragung in das Grundbuch voraus. Dazu ist eine Abgeschlossenheitsbescheinigung mit Aufteilungsplänen erforderlich.

Erhaltungssatzungen – Umwandlung in Sondereigentum

Wenn Sie in einem Erhaltungssatzungsgebiet Wohnungseigentum oder Teileigentum begründen wollen, benötigen Sie eine Genehmigung.

Belegungskontrolle

Aufgabe der Wohnraumüberwachung ist es, Belegungsverstöße in gefördertem Wohnraum aufzudecken, zu beenden und zu ahnden.

Maklergewerbe – Erlaubnis beantragen

Wer gewerbsmäßig als Makler tätig ist, benötigt eine Erlaubnis.