Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Sanierungsgebiet Moosach

Ein Stadtteil mit Zukunft: Das neue Sanierungsgebiet befindet sich im Nordwesten von München. Es ist etwa 195 Hektar groß und heute leben rund 16.300 Menschen dort.

Das Sanierungssgebiet Moosach im Luftbild
Airgonautics GbR / LHM
Das Sanierungsgebiet Moosach im Luftbild

Hintergrund

Das Sanierungsgebiet erstreckt sich über die Geschosswohnungssiedlungen westlich der Dachauer Straße sowie zwischen der Feldmochinger und Hanauer Straße. Im Sanierungsgebiet befinden sich auch das Moosacher Quartierszentrum zwischen Bunzlauer Platz und „Moosacher Stachus“ sowie der alte Ortskern im Dreieck Pelkoven-, Dachauer und Feldmochinger Straße. Die großen Grünbereiche der Kleingartenanlage und des Westfriedhofs südlich des Wintrichrings sowie weitere kleinere öffentliche Grünflächen sind ebenfalls Bestandteil des Sanierungsgebiets.

Moosach zeichnet sich durch eine lebendige Vielfalt und Integrationskraft aus. Insbesondere schätzen die Bewohner*innen die vermeintlichen Gegensätze von Stadt und Dorf: lebendig und ruhig, innovativ und traditionell sowie zukunftsgewandt und geschichtsbewusst.

Oben im Bild: Das Sanierungsgebiet Moosach im Luftbild
Airgonautics GbR / LHM

Aktueller Stand

Wettbewerb Wohnsiedlungen

Als erster wichtiger Meilenstein wurde der Planungswettbewerb „Wohnsiedlungen westlich der Dachauer Straße“ durchgeführt. Aufgabe war die Ausarbeitung eines städtebaulichen Entwurfs zur gestalterischen und funktionalen Aufwertung des Bereiches der Wohnsiedlungen an der Karlingerstraße/Gubestraße, Nanga-Parbat-Straße und Alfred-Drexel-Straße. Grundsatz für die Entwicklung war stets die Sicherung einer qualitätvollen städtebaulichen Weiterentwicklung der Wohnanlagen und deren Umfelds. Ziel ist es den Bestand maßvoll und qualifiziert weiter zu entwickeln. So wird zusätzlicher bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum geschaffen und für das Wohnquartier ein zeitgemäßes und ökologisches Nahmobilitätskonzept entwickelt. Ziel war es auch die Struktur der Bewohner*innen zu stabilisieren, ein qualitätvolles Wohnumfeld zu schaffen sowie die Nahversorgung und die soziale Infrastruktur zu verbessern. Das im Anschluss überarbeitete Wettbewerbsergebnis fließt in den Rahmenplan des integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) ein.

Vorbereitende Untersuchungen

Im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen wurde das Gebiet von der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS) mbh hinsichtlich vorhandener Mängel und Konflikte sowie bestehender Qualitäten und Potenziale untersucht. Daraus entstand ein integriertes Stadtteilentwicklungskonzept. Aus den vorbereitenden Untersuchungen zeichnen sich mehrere Schwerpunktbereiche für die Stadtsanierung ab. Diese umfassen die Wohnsiedlungen westlich der Dachauer Straße, das „Lebendige Zentrum“ im Bereich des alten Ortskerns, das neue Quartierszentrum, das „Grüne Netz“ der öffentlichen Freiräume innerhalb und im direkten Umfeld des Gebietes, den Geschosswohnungsbau östlich der Feldmochinger Straße, den Westfriedhofs sowie die Kleingartenanlage.

Förmliche Festlegung

Der Stadtrat hat am 27. Januar 2021 der förmlichen Festlegung des Sanierungsgebiets Moosach zugestimmt. Durch die förmliche Festlegung eines Teilbereichs des Stadtbezirkes Moosach als Sanierungsgebiet im Bund-Länder-Förderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ und mit Mitteln der Landeshauptstadt München wird eine bestmögliche Aufwertung erreicht.

Weiterführende Informationen

In Moosach sollen die soziodemografische Vielfalt erhalten und die Wohnqualität verbessert werden. Unter der Prämisse des Erhalts und der Aufwertung des städtebaulichen Charakters soll eine Perspektive für die Stadtteilentwicklung in den kommenden 15 Jahren formuliert werden. Das prognostizierte dynamische Wachstum soll positiv gestaltet werden. Durch Innenentwicklung und Aktivierung von Flächen können resiliente urbane Strukturen zu einer nachhaltigen Stadt entwickelt werden. Die Aspekte der Nachhaltigkeit wurden in einem Leitbild zusammengefasst: „Moosach: bunt - sozial - nachhaltig - zukunftsgerecht“. Das sind die wesentlichen Förderschwerpunkte:

  • Weiterentwicklung der architektonischen und städtebaulichen Strukturen
  • Verbesserung der Wohnungsqualität, einschließlich der Qualität des Wohnumfelds
  • Erhalt und Schaffung von bezahlbarem Wohnraum
  • Aufwertung der privaten und öffentlichen Räume hinsichtlich Aufenthaltsqualität, Erlebbarkeit, Nutzung, Grünstrukturen, Klimaanpassung und Artenvielfalt
  • Ausbau der Schul- und Bildungsinfrastruktur, der Kinderbetreuungsplätze, der Sportinfrastruktur und der soziokulturellen Einrichtungen
  • Erhalt der Nahversorgung und Einkaufsmöglichkeiten
  • Verbesserung der Nahmobilität und Ausbau innovativer Mobilitätsangebote
  • Umbau zum klimaneutralen und klimaresilienten Stadtquartier
  • Umsetzung der Inklusion in allen Handlungsfeldern

Die in Moosach geplanten Sanierungsmaßnahmen werden mit dem Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ ermöglicht. Dieses richtet seine Aufmerksamkeit auf die Stabilisierung und Aufwertung städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligter und strukturschwacher Stadt- und Ortsteile. Ziel ist es, vor allem lebendige Nachbarschaften zu befördern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Die Mittel werden von Bund und Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt.

Neben dem Einsatz von Fördermitteln für öffentliche Maßnahmen gibt es in einem Sanierungsgebiet für Wohnungs- und Grundstückseigentümer*innen eine erhöhte steuerliche Abschreibungsmöglichkeit gemäß §§ 7h und 10f Einkommensteuergesetz. Voraussetzung ist, dass die Maßnahme der Umsetzung der Sanierungsziele dient. Weitere Informationen finden Sie hier.

Für den Einsatz von Städtebauförderungsprogrammen ist die Mitwirkungsbereitschaft der Bürger*innen eine wesentliche Voraussetzung. Um ihre aktive Einbindung zu gewährleisten, fand im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen eine Beteiligungs- und Mitwirkungsphase statt. Der Beteiligungsprozess umfasste neben Veranstaltungen auch eine Postwurfsendung, Interviews, Expert*innenrunden und Umfragen über einen elektronischen Briefkasten.

Unter www.stadtsanierung-moosach.de wird auch zukünftig der gesamte Sanierungsprozess begleitet. Interessierte Bürger*innen können sich im Stadtteilladen in der Dachauer Straße 270b zu den Themen rund um die Stadtsanierung in Moosach beraten lassen. Das Stadtteilmanagement ist ein Angebot der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS).

  • Oktober 2021: Preisgericht zum Wettbewerb „Wohnsiedlungen westlich der Dachauer Straße“
  • Mai 2021: Stadtratsbeschluss zur Durchführung eines städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbs „Neuordnung des Moosacher St.-Martins-Platzes mit Umfeld, Neubau Kultursaal, Sanierung Hacklhaus und Neubau Auszubildenden-Wohnen“
  • Januar 2021: Stadtratsbeschluss zur förmlichen Festlegung des Sanierungsgebiets
  • Juli 2019: Stadtratsbeschluss zur Durchführung eines städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbs „Wohnsiedlungen westlich der Dachauer Straße“
  • September 2016: Stadtratsbeschluss zum Beginn der vorbereitenden Untersuchungen

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Lokalbaukommission

Bauberatung, Zentralregistratur, Baugenehmigungen und vieles mehr.

PlanTreff

Die Plattform zur Stadtentwicklung in der Blumenstraße 31.

Kontakt

So erreichen Sie die Dienststellen des Referats für Stadtplanung und Bauordnung.