Parkerleichterungen für Menschen mit Behinderung

Um die Mobilität von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, wurden in München eine Vielzahl von Behindertenstellplätzen eingerichtet.

Parkbeschilderung für Schwerbehinderte - Foto: KVR

Allgemeine Informationen

Die Straßenverkehrsordnung gestattet unter der Beachtung bestimmter Bedingungen das zeitbeschränkte Parken unter anderem im eingeschränkten Haltverbot, das gebührenfreie Parken an Parkuhren und Parkscheinautomaten.

Auch personenbezogene Sonderparkplätze (zum Beispiel vor der Wohnung) können unter bestimmten Voraussetzungen eingerichtet werden (siehe ganz unten).

Eine Übersicht über die allgemeinen Behindertenparkplätze in München gibt Ihnen der nachstehende Link.

Ausnahmegenehmigungen für Schwerbehinderte

Um Parkerleichterungen für Schwerbehinderte zu erhalten, benötigen Sie einen Parkausweis. Das Ausmaß der Parkerleichterungen und der räumliche Umfang der Genehmigung bemisst sich nach dem Grad der körperlichen Beeinträchtigung, welcher vom ZBFS (Zentrum Bayern Familie und Soziales) amtlich festgestellt worden ist.

Wir bitten Sie zu beachten, dass das Kreisverwaltungsreferat als Straßenverkehrsbehörde fachlich nicht in der Lage ist, Ihren gesundheitlichen Zustand objektiv zu bewerten. Anträge auf Parkerleichterungen können daher nur zu einer positiven Entscheidung führen, wenn die notwendigen medizinischen Anforderungen vorher amtlich durch das ZBFS bescheinigt wurden.

Wenn bei Ihnen einer der folgenden medizinischen Voraussetzungen vorliegt und Ihnen eine entsprechende Bescheinigung durch das ZBFS ausgestellt wurde, können Sie einen Parkausweis erhalten.

Personenbezogene Sonderparkplätze für Menschen mit Behinderung

Wer auf öffentlichem Verkehrsgrund einen personenbezogenen Sonderparkplatz eingerichtet haben will, benötigt hierzu eine Genehmigung.
zur Dienstleistung

Parken für Schwerbehinderte aus dem Ausland

Schwerbehinderte aus dem Ausland, die zu Gast sind, erhalten die gleichen Parkerleichterungen, sofern sie einen gültigen, in ihrem Heimatland ausgestellten Parkausweis mit Rollstuhlfahrersymbol mitbringen. Mit diesem Ausweis können sie ihr Fahrzeug auf den gekennzeichneten Behinderten-Parkplätzen abstellen. Eine Liste aller ausländischen Staaten, für die diese Regelung zutrifft, gibt es beim ITF.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Parklizenzgebiete

Wo darf wer wann parken? Hier finden Sie Karten aller Parklizenzgebiete in München zum Download – und eine Straßensuche für die Ermittlung Ihres Lizenzgebiets.

Förderprogramm "München emobil"

Im Förderprogramm "München emobil" wird die Anschaffung von Elektrofahrzeugen, Ladeinfrasturktur und Beratungsleistungen im Bereich Elektromobilität gefördert.

Kommunale Verkehrsüberwachung

Verwarnungen und Bußgelder

Parkraummanagement

Ein gelungenes Parkraummanagement verbessert die Parkplatzsituation nicht nur für Anwohner*innen