Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Grundschule Bauhausplatz 9

Neubau einer Grundschule

Grundschule

Baumaßnahme

Neubau einer Grundschule mit Räumen für ganztägige Betreuung sowie einem Haus für Kinder

Raumprogramm

Grundschule, 5-zügig mit 3-fach-Sporthalle und Zuschauertribüne, 3 Krippen- und 3 Kindergartengruppen sowie einem Parkdeck

Projektdaten

Lageplan
Lageplan

Standort
Bauhausplatz 9

Stadtbezirk
Schwabing-Freimann

Größe
Nutzungsfläche: 8.423 Quadratmeter
Bruttogrundfläche: 13.290 Quadratmeter
Bruttorauminhalt: 64.036 Kubikmeter

Genehmigte Projektkosten gemäß Stadtratsbeschluss
45,0 Millionen Euro

Baubeginn
III. Quartal 2015

Baufertigstellung
III. Quartal 2017

Architekt (Objektplanung)
Leistungsphase 1-5: wulf architekten, Stuttgart
Leistungsphase 6-9: Architekturbüro Leinhäupl + Neuber, Landshut

Planung Freianlagen
Leistungsphase 1-5: Landschaftsarchitekten Planstatt Senner, Überlingen
Leistungsphase 6-9: t17 Landschaftsarchitekten, München

Planungsunterlagen

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Aktuelle Meldungen

23. Juli 2018

Die Grundschule am Bauhausplatz beruht auf dem Lernhaus-Prinzip. Der pädagogische Ansatz dahinter setzt auf flache Hierarchien und ein spezielles Raumkonzept. Das Gebäude wird in modularer Bauweise errichtet, Fertigteile garantieren einen schnellen Bauprozess.

Der Lernhausbereich kann von den Schülern und Schülerinnen flexibel genutzt werden und bietet durch einladend gestaltete Nischen wichtige Rückzugmöglichkeiten. Holz- und Betonelemente dominieren die Innenräume. Wandelemente aus Eichenfurnier und Tonnendecken aus Beton absorbieren den Lärm. Kräftige Farben setzen Highlights und unterstützen das Informationsdesign. Das offene und helle Treppenhaus sorgt für natürliche Belichtung. Die Frischluftzufuhr und die Auskühlung der Klassenzimmer über Nacht erfolgen über Lüftungsflügel an der Fassade.

Der geöffnete und licht durchflutete Raumcharakter des Gebäudeinneren spiegelt sich auch in der Außengestaltung wieder. Holzsäulen und umlaufende Fluchtbalkone aus Stahlbeton bestimmen das äußere Erscheinungsbild der Schule. Die Fassade entsteht aus der wechselnden Anordnung von Holzflügeln und Fensterelementen. Großzügige und ansprechend gestalte Außenbereiche laden zum Verweilen, Spielen und Bewegen ein.
Zudem nutzt die Schule erneuerbare Energien. Auf Teilen der Dachfläche befinden sich Photovoltaikanlagen, die übrige Fläche ist begrünt.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.