Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Grund- und Mittelschule Strehleranger 2-6

Neubau einer Grundschule, einer Mittelschule, eines Hauses für Kinder, einer Sporthalle und einer Tiefgarage

Visualisierung _ Zugang zur Schule vom Strehleranger

Baumaßnahme

Neubau einer Grundschule, einer Mittelschule, eines Hauses für Kinder, einer Sporthalle und einer Tiefgarage

Raumprogramm

Grundschule, 6-zügig mit 6 Lernhausclustern, Mittelschule, 3-zügig mit 3 Lernhausclustern jeweils mit Fachlehrsälen, Mehrzweckbereichen und Verwaltungsbereich
Mensa, 3-fach-Sporthalle und Freisportflächen werden von beiden Schulen gemeinsam genutzt
Haus für Kinder mit Räumen für 3 Kinderkrippen- und 4 Kindergartengruppen, 3 Multifunktionsräumen, Mehrzweckraum und Küche

Projektdaten

Lageplan
Lageplan

Standort
Stehleranger 2-6

Stadtbezirk
Ramersdorf – Perlach

Größe
Nutzungsfläche: 17.775 Quadratmeter
Bruttogrundfläche: 27.457 Quadratmeter
Bruttorauminhalt: 115.509 Kubikmeter

Genehmigte Projektkosten gemäß Ausführungsgenehmigung vom 28. Juli 2020
127,7 Millionen Euro

Baubeginn
III. Quartal 2019

Baufertigstellung
II. Quartal 2023

Architekt (Objektplanung)
Leistungsphase 2-5: Schmidt-Schicketanz Planer GmbH, München
Leistungsphase 6-9: BMO München GmbH, München

Planung Freianlagen
Leistungsphase 2-5: terra.nova Landschaftsarchitektur, München
Leistungsphase 6-9: club L94 Landschaftsarchitekten GmbH, Köln

Planungsunterlagen

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Aktuelle Meldungen

19. September 2022

Die Fassadenarbeiten sind schon weit fortgeschritten. 

Die Streckmetallfassade an Mensa und Sporthalle ist fertig. An der Mittelschule sind die Fensterelemente inklusiv Leibungen, Sonnenschutz fertig, die Klinkerarbeiten bis auf den Dachabschluss ebenso. An der Grundschule sind die Klinkerarbeiten nach Fertigstellung der Fensterelemente in vollem Gang.

Im Gebäude schreiten die Ausbauarbeiten immer weiter voran. Der Lino ist weitgehend verlegt. Die technischen Ausbauten sehr weit fortgeschritten. Die Trockenbauwände sind größtenteils fertiggestellt, in den Lernhausclustern werden bereits die ersten Schreinereinbauten vorgenommen. Die Unterkonstruktionen für die abgehängten Decken sind angebracht und können nach Finalisierung der Lüftungs- und der Elektroarbeiten an der Decke nun gedämmt und geschlossen werden. 

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

07. Februar 2022

Die Stahlbetonbauarbeiten sowie die Montage der Fertigteile und die Dachabdichtungsarbeiten sind abgeschlossen.
Die Holzfenster und Holz- und Alufenster in den Cluster- und Verwaltungsbaukörpern sowie die Pfosten- Riegel- Fassade in der Mensa sind zum großen Teil eingebaut.
Der Innenausbau ist mit Rohinstallation der Elektro-, Heizungs-, Lüftungs-, Sanitärgewerke, sowie Trockenbau- und Estricharbeiten schon weit fortgeschritten.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Von Februar bis Juni 2021

Fluchtbalkone:

Umlaufend um die Lernhauscluster der Grund- und der Mittelschule sind Fluchtbalkone vorgesehen.

Die einzelnen Stahlbetonabschnitte hierfür wurden im Fertigteilwerk hergestellt und werden mithilfe eines Autokrans montiert.

Träger Sporthalle:

Die Sporthalle wird über die gesamte Länge von zirka 45 Metern mit einem Stahlträger überspannt, der später als raumbildendes Element in der darüberliegenden Mensa sichtbar sein wird. Dieser Träger wurde mit einem Tieflader in drei Teilen angeliefert, auf der Baustelle montiert und verschweißt.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Von Dezember 2020 bis April 2021

Die Beton- und Stahlbetonarbeiten von Baukörper A (Tiefgarage, Mittelschule, Haus für Kinder) haben die dritte Etage erreicht. Die Fluchtbalkone werden als fertige Betonelemente im ersten und zweiten Stockwerk montiert.

Die Bodenplatte und die Außenwände im Untergeschoss von Baukörper B (3-fach Sporthalle) sind fertiggestellt.

Die Bodenplatte von Baukörper C (Grundschule) wurde begonnen.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Von Oktober bis Dezember 2020

Der Schulneubau mit einer Geschossfläche von insgesamt 21.000 Quadratmetern
umfasst folgende Bauteile:

Bauteil A: Mittelschule und Haus für Kinder

Der viergeschossige Baukörper beinhaltet die Mittelschule mit drei Lernhausclustern bestehend aus Klassenzimmern für jeweils sechs Mittelschulklassen, Ganztagesbetreuungsräumen multifunktionaler Mitte Teamraum und dazugehörigen Sanitärräumen. Die Lernhäuser sind als ablesbarer Baukörper in Trapezform an den zentralen Baukörper, bestehend aus Fachklassen und Verwaltung, angebunden.

Das Haus für Kinder mit seinen Räumen für vier Kindergarten- und drei Kinderkrippengruppen liegt im Erdgeschoss unterhalb der Mittelschulcluster und bildet nach Westen eine erdgeschossige Erweiterung. Eine Tiefgarage mit 50 Stellplätzen befindet sich im Untergeschoss und wird vom Strehleranger aus erschlossen.

Bauteil B: Dreifach- Sporthalle und Mensa / Versammlungsstätte

Die dreifach Sporthalle liegt zwischen Mittelschule (Bauteil A) und Grundschule (Bauteil C) und ist im Untergeschoss von beiden Schulen aus erreichbar.

Die über der Sporthalle im 1. Obergeschoss liegende Mensa hat ebenfalls einen direkten Zugang von Grund- und Mittelschule aus.

Bauteil C: Grundschule

Der dreigeschossige Baukörper beinhaltet die Grundschule mit sechs Lernhausclustern bestehend aus Klassenzimmern für jeweils vier Grundschulklassen, Ganztagesbetreuungsräumen, multifunktionaler Mitte, Teamraum und dazugehörigen
Sanitärräumen. Die Lernhäuser sind als ablesbare Baukörper in Trapezform im Norden und Westen an den zentralen Baukörper, bestehend aus Fachklassen und Verwaltung, angebunden.

Das vorhandene Grundstück wird durch die neuen Baukörper baurechtlich optimal ausgenutzt. Alle Baukörper liegen innerhalb des im Bebauungsplan vorgesehenen Baufelds.

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

29. Mai 2020

Die Abbrucharbeiten sind abgeschlossen.

16. September 2019

Die Abbrucharbeiten haben begonnen.