Volljährige (unter 21 Jahre) in Unterhaltsfragen beraten

Volljährige, die ihren Unterhaltsbedarf nicht voll aus eigenen Mitteln decken können, können einen Unterhaltsanspruch gegenüber beiden Elternteilen haben

Als junge*r Volljährige*r haben Sie bis zum 21. Geburtstag Anspruch auf Beratung und Unterstützung durch das Stadtjugendamt München bei der Geltendmachung von Unterhalts- und Unterhaltsersatzansprüchen gegenüber Ihren Eltern (§ 18 Absatz 4 Sozialgesetzbuch Achtes Buch), wenn Sie im Stadtgebiet München wohnen.

Wir beraten und unterstützen Sie insbesondere zu folgenden Themen:

  • Voraussetzungen für Unterhaltsansprüche (Bedürftigkeit, Leistungsfähigkeit)
  • Erstberechnung von Unterhaltsansprüchen bzw. Neuberechnung des Unterhalts ab Volljährigkeit sowie weitere Schritte zur Geltendmachung des Unterhaltsanspruchs
  • Durchsetzung des Unterhaltsanspruchs durch Pfändungsmaßnahmen
  • Verjährung, Verwirkung von Unterhaltsrückständen und Insolvenzverfahren
  • Sozialleistungen für junge Volljährige* in Schul- oder Berufsausbildung.

Bitte vereinbaren Sie vorab mit uns einen Beratungstermin, damit wir uns für Sie Zeit nehmen können.

Benötigte Unterlagen

Werden bei der Terminvereinbarung abgeklärt; in der Regel Einkommensbelege aller Beteiligten, gegebenenfalls bestehende Unterhaltstitel.

Gebührenrahmen

Es fallen keine Gebühren an.

Rechtliche Grundlagen

§ 18 Abs. 4 SGB VIII (Sozialgesetzbuch Achtes Buch)

Fragen & Antworten

Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Familiennamen des / der jungen Volljährigen*.

Landeshauptstadt München

Sozialreferat
Volljährigenberatung

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Sozialreferat
Volljährigenberatung

Werner-Schlierf-Str. 9
81539 München

Fax: 089 233-67531

Adresse

Werner-Schlierf-Str. 9
81539 München

Barrierefreiheit & Anfahrt


Zugang ist barrierefrei, Aufzug im Haus vorhanden

Parkplätze

Barrierefrei zugänglich

Hilfen für Hörgeschädigte

Hilfen für Sehgeschädigte

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Unterhaltsvorschuss beantragen

Sicherung des Unterhalts von Kindern alleinerziehender Mütter und Väter bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Verpflichtung zur Erfüllung von Unterhaltsansprüchen beurkunden

Lebt Ihr Kind nicht mit beiden Elternteilen in einem Haushalt?
Dann hat es gegenüber dem haushaltsfernen Elternteil Anspruch auf „Barunterhalt“. Gleiches gilt unter besonderen Voraussetzungen...

Beistandschaft führen

Beistandschaft: gesetzliche Vertretung minderjähriger Kinder bei der Vaterschaftsfeststellung und der Geltendmachung von Kindesunterhalt.