Abmeldung eines Hundes

Wenn Ihr Hund gestorben ist, Sie ihn abgeben oder Sie aus München wegziehen, müssen Sie Ihren Hund innerhalb von zwei Wochen von der Hundesteuer abmelden.

Voraussetzungen

Sie müssen Ihren Hund in folgenden Fällen von der Hundesteuer abmelden:

  • Ihr Hund ist gestorben.
  • Sie haben den Hund an eine andere Person abgegeben.
  • Sie haben den Hund ins Tierheim gebracht.
  • Sie ziehen aus München in eine andere Gemeinde um.

Benötigte Unterlagen

Senden Sie uns das ausgefüllte Formular „Abmeldung eines Hundes“ per E-Mail, Post oder Fax zu oder bringen es persönlich vorbei. Legen Sie der Abmeldung bitte folgende Unterlagen bei:

  • Tod des Hundes: Sterbebescheinigung, zum Beispiel Euthanasiebestätigung des Tierarztes
  • Abgabe des Hundes: Kopie des Abgabevertrages
  • Abgabe ins Tierheim: Einlieferungsschein vom Tierheim
  • Wegzug aus München: Meldebestätigung des neuen Wohnorts

Zur Abmeldung Ihres Hundes müssen Sie auch Ihre Hundesteuermarke zurückgeben. Sie können die Marke persönlich vorbeibringen oder uns per Post zusenden.

Dauer & Kosten

Bearbeitungszeit

Die Hundesteuer wird für das Jahr der Abmeldung anteilig nach Monaten berechnet. Sie erhalten einen Bescheid, in dem noch zu zahlende oder überzahlte Beträge ausgewiesen werden. Bitte beachten Sie, dass zu Stoßzeiten die Bearbeitung Ihrer Abmeldung bis zu drei Monate dauern kann.
Landeshauptstadt München

Stadtkämmerei
SKA 4.2 Grund-, Zweitwohnung-, Hundesteuer

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Stadtkämmerei
SKA 4.2 Grund-, Zweitwohnung-, Hundesteuer

Postfach 201951
80019 München

Fax: +89 233 20356

Adresse

Herzog-Wilhelm-Straße 11
80331 München

Öffnungszeiten

Wir haben geschlossen. In Notfällen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

Montag bis Freitag: 8.30 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung

Telefonische Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag: 8.30 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr
Freitag: 8.30 bis 12 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Das Gebäude ist über den Eingang Josephspitalstraße barrierefrei erreichbar.

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Befreiung von der Hundesteuer – Hundeführerschein

Wenn Ihr Hund die Prüfung in einer Hundeschule bestanden hat, können Sie ihn für das folgende Jahr von der Hundesteuer befreien lassen.

Gefährliche Hunde

Bei aggressiven Hunden, die eine konkrete Gefahr für Menschen oder Hunde darstellen, unabhängig von Größe und Rasse, können wir Anordnungen wie beispielsweise Leinen- und Gittermaulkorbzwang, die...

Kampfhunde

Für das Halten von Hunden mit hoher Aggressivität und Gefährlichkeit gelten besondere Vorschriften. Die bayerische Kampfhundeverordnung legt zwei Kategorien fest.

Befreiung von der Hundesteuer – Tierheimhund

Wenn Ihr Hund aus dem Tierheim München stammt, können Sie ihn für das erste Jahr der Haltung von der Hundesteuer befreien lassen.

Befreiung von der Hundesteuer – Assistenzhund

Wenn Sie aufgrund einer schweren Behinderung auf die Hilfe eines Hundes angewiesen sind, können Sie eine Befreiung von der Hundesteuer beantragen.

Befreiung von der Hundesteuer – Besondere Aufgaben

Wenn Sie Ihren Hund zu beruflichen, gewerblichen, öffentlichen oder gemeinnützigen Zwecken halten, können Sie sich von der Hundesteuer befreien lassen.

Verlust oder Beschädigung der Hundesteuermarke

Wenn die Steuermarke Ihres Hundes verloren gegangen ist oder beschädigt wurde, müssen Sie eine Ersatz-Marke beantragen.

Erlass der Hundesteuer – Finanzielle Notlage

Wenn Sie von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder einem vergleichbar geringem Einkommen leben, können Sie in einigen Fällen einen Hundesteuererlass beantragen.

Anmeldung eines Hundes

Wenn Sie einen Hund neu aufnehmen oder Sie mit einem Hund nach München umziehen, müssen Sie ihn innerhalb von zwei Wochen zur Hundesteuer anmelden.