Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Gynäkologische Sprechstunde bei Mobilitätseinschränkungen

Wenn Sie in Ihrer Beweglichkeit eingeschränkt und auf Hilfsmittel, wie zum Beispiel einen Rollstuhl, angewiesen sind, können Sie die Gynäkologische Sprechstunde besuchen.

Die Sprechstunde findet immer am Mittwochnachmittag im Erdgeschoss in der Bayerstraße 28a statt und ist barrierefrei zugänglich. Die Sprechstunde wird von Münchner Gynäkolog*innen mit eigener Praxis angeboten.

Die Gynäkolog*innen werden von einer erfahrenen Pflegefachkraft und einer Medizinischen Fachangestellten unterstützt. Es ist jedoch auch möglich, eine eigene Begleitperson mitzubringen.

Die gynäkologische Sprechstunde beinhaltet folgende Angebote:

  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Diagnostik und Therapie bei gynäkologischen Beschwerden und Erkrankungen
  • Schwangerschaftsbegleitung
  • Beratung zu Sexualität, Kinderwunsch und Verhütung
  • Begleitung in den Wechseljahren

Bei sehr schwierigen medizinischen Fragen und Eingriffen erfolgt in Abstimmung mit der Patientin eine Überweisung in eine entsprechende ambulante oder stationäre Einrichtung.

Bitte vereinbaren Sie für die Sprechstunde einen Termin!

Benötigte Unterlagen

  • Krankenversicherungskarte
  • LIKO-Tuch für den Hebelifter (falls vorhanden)
  • ärztliche Vorbefunde (falls vorhanden)

Fragen & Antworten

Ja. Ärzt*innen, Pflegekräfte und Medizinische Fachangestellte stehen unter Schweigepflicht.  Die Daten werden bei Bedarf nur mit Einverständnis an andere Einrichtungen weitergegeben. Gleichzeitig müssen aber die Personen, die an der Praxis mitwirken, Einsicht in die Patientenakte erhalten. Von daher muss eine Schweigepflichtentbindung gegenüber diesem Personenkreis unterschrieben werden.

Frauen und Mädchen mit Mobilitätseinschränkungen, zum Beispiel Rollstuhlfahrerinnen. Frauen und Mädchen mit Mehrfachfachbehinderung sind ebenfalls herzlich willkommen.

Ja. Es ist auch eine „Toilette für alle“ vorgesehen.

Landeshauptstadt München

Gesundheitsreferat
SG Beratungsstellen STI / ProstSchG

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Gesundheitsreferat
SG Beratungsstellen STI / ProstSchG

Bayerstraße 28a
80335 München

Fax: +49 89 233-66953

Adresse

Bayerstraße 28a
80335 München

Öffnungszeiten

Telefonzeiten für die Anmeldung:

Montag bis Donnerstag
09.30 bis 12.00 Uhr

Montag
13.00 bis 15.30 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Ärztliche Bescheinigung zum Mitführen von Betäubungsmitteln

Wenn Sie auf Reisen medizinisch notwendigen Betäubungsmittel mit sich führen, können Sie sich Ihre ärztlichen Bescheinigungen oder Atteste beglaubigen lassen.

Schwerbehindertenausweis

Mit dem Schwerbehindertenausweis können sich Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 ausweisen.

Amtsärztliches Gutachten – Außergewöhnliche Belastungen

Auf Anforderung Ihrer Steuerbehörde können Sie amtsärztliche Gutachten zu besonderen Aufwendungen und Belastungen im Rahmen des Einkommenssteuerrechts beantragen.

Befreiung von der Ausweispflicht

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie von der allgemeinen Ausweispflicht befreit werden.

Beratung von Menschen mit Behinderungen und deren Angehöriger

Beratung rund um die Themen Behinderung, Antidiskriminierung, Integration und Inklusion.

Beratung für gehörlose Menschen

Wir beraten gehörlose und hörbehinderte Münchener Bürger*innen und deren Angehörige, die Gebärdensprache nutzen.

Fahrdienst für Menschen mit Behinderung

Seit 2009 ist der Bezirk Oberbayern für Hilfen zur Beförderung von Menschen mit Behinderung zuständig.