Auslandspraktikum während oder nach der Ausbildung

Sie machen eine Ausbildung oder haben diese gerade abgeschlossen und möchten ein Praktikum im EU-Ausland absolvieren? Dann bewerben Sie sich für ein Stipendium.

Sie möchten Ihre internationalen Berufskompetenzen erweitern und Ihre persönliche Beschäftigungsfähigkeit steigern? Dann bewerben Sie sich jetzt für ein Stipendium.
Das EU-Förderprogramm Erasmus+ richtet sich an alle Auszubildenden und Absolvent*innen einer Münchner Berufsschule. Mithilfe der Fördergelder unterstützen wir Sie bei der Finanzierung und Entwicklung Ihres Auslandsprogramms. Die Dauer des Praktikums können Sie individuell wählen. Ob nur für zwei Wochen oder 12 Monaten, hier ist für jede*n etwas dabei. Außerdem beraten wir Sie bei der Suche nach einer geeigneten Praktikumsstelle und Unterkunft. 

Voraussetzungen

Für das Stipendium können sich bewerben:
  • Auszubildende einer Münchner Berufsschule unabhängig vom Standort Ihrer Arbeitsstelle
  • Absolvent*innen einer Münchner Berufsschule bis zu 12 Monate nach Ihrem Abschluss

Benötigte Unterlagen

Füllen Sie das Bewerbungsformular online aus.
Absolvent*innen reichen zusätzlich eine Zeugniskopie und einen Nachweis über einen ausreichenden Versicherungsschutz ein.

Dauer & Kosten

Bearbeitungszeit

Bewerben Sie sich mindestens vier Monate vor dem geplanten Aufenthalt online über das Bewerbungsformular.

Gebührenrahmen

Die Beratung ist kostenlos.
Die Stipendien werden durch das EU-Förderprogramm Erasmus+ finanziert.
Die Höhe des Stipendiums setzt sich aus den Reisekosten und Aufenthaltskosten zusammen.
Die Reisekostenpauschale ist von der Entfernung des Ziellandes abhängig:
  • 180 € bis zu 499 Kilometer
  • 275 € bis 1999 Kilometer
  • 360 € bis 2999 Kilometer
Die Aufenthaltskosten sind vom Zielland und der Dauer des Praktikums abhängig.
Hierbei handelt es sich um Pauschalbeträge, die je nach Land unterschiedlich ausfallen. Daher kann es sein, dass die Kosten nicht zu 100 Prozent gedeckt werden.

Fragen & Antworten

Was wird gefördert?
Gefördert werden Berufspraktika oder Lern- bzw. Lehraufenthalte in einem EU-Land. Das Stipendium umfasst Reisekosten und Aufenthaltskosten mit Pauschalbeträgen, die je nach Land unterschiedlich ausfallen.

Gibt es eine Bewerbungsfrist?
Bewerben Sie sich so früh wie möglich, damit wir Sie in unserer Projektplanung berücksichtigt können.
Wenn wir Sie für ein Stipendium ausgewählt haben, benötigen wir spätestens drei Monate vor dem Auslandsaufenthalt genaue Informationen zu Ihrer Praktikumsstelle.
Wichtig für Absolvent*innen: Sie sind nur bis zu 12 Monate nach Ihrem Abschluss förderfähig. Hierzu ist das Datum des Abschlusszeugnisses ausschlaggebend.

Gibt es einen Mindestaufenthalt für den Auslandsaufenthalt mit Erasmus+?
Auszubildende oder Absolvent*innen dürfen mindestens 2 Wochen bis maximal 12 Monate im Ausland verbringen.
Landeshauptstadt München

Referat für Bildung und Sport
Pädagogisches Institut
Internationale Bildungskooperationen

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Referat für Bildung und Sport
Pädagogisches Institut
Internationale Bildungskooperationen

Ledererstraße 19
80331 München

Fax: 089 233-32130

Adresse

Herrnstraße 19
80539 München

Öffnungszeiten

Telefonische Sprechzeiten Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr

Barrierefreiheit & Anfahrt

Aufzug vorhanden

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Weiterbildungsberatung für Menschen mit Handicap

Kostenlose Beratung für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und Behinderungen zu beruflichen Perspektiven, Fördermöglichkeiten und Kostenträgern.

Newsletter Interkultureller Verteiler

Wenn Sie sich für Angebote zur Fort- und Weiterbildungen, Stellenangebote und Fachveranstaltungen mit interkulturellem Hintergrund interessierten, können Sie unseren Newsletter abonnieren.

Berufswegplanungsstelle (b-wege)

Du bist unter 25 Jahre alt und möchtest intensive Beratung, Begleitung und Unterstützung auf deinem Weg in den Beruf?

Berufliche (Neu-) Orientierung

Wir beraten Sie zu beruflichen Möglichkeiten, sei es bei der ersten Berufswahl oder bei einer Neuausrichtung während des Berufslebens.

Kompetenzenerfassung zur beruflichen Weiterbildung

Wir unterstützen Sie darin, sich Ihrer Fähigkeiten und Stärken bewusst zu werden. Dazu bieten wir den Online-Workshop "Virtuelle Kompetenzenwerkstatt" an.

Amtsärztliche Begutachtung – Nachteilsausgleichs bei Studierenden

Mit einem amtsärztlichen Gutachten können Studierende mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen für ihr Studium einen Nachteilsausgleich durch die Universität erhalten.

Weiterbildungsberatung

Wenn Sie sich beruflich weiterbilden möchten, dann beraten wir Sie zu Ihren individuellen Möglichkeiten und Perspektiven.