KulturGeschichtsPfad

Obergiesing-Fasangarten

Rundgang

Als eine der ersten Randgemeinden wurde Giesing Mitte des 19. Jahrhunderts in die aufstrebende Residenzstadt München eingegliedert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Giesing so rasant, dass eine Teilung in die Stadtbezirke Obergiesing-Fasangarten und Untergiesing-Harlaching erfolgte. Auf dem angrenzenden Friedhof Perlacher Forst liegen die Wiederstandskämpfer der Weißen Rose und Walter Klingenbeck, begraben. Sie wurden in der Justizanstalt Stadelheim hingerichtet. In der McGraw-Kaserne waren die US-Besatzungstruppen stationiert. Ihre Wohnsiedlung, heute noch als „Ami-Siedlung“ bekannt, steht im im Ortsteil Fasangarten. Die Fußballlegende Franz Beckenbauer wuchs in Obergiesing auf.
 
 
Der KulturGeschichtsPfad ermöglicht mit den beiden Spaziergängen durch das alte Obergiesing und von der Walchenseesiedlung zum Fasangarten die Geschichte des Stadtviertels zu erkunden.
 
Diese Ausgabe ist derzeit vergriffen.

Broschüre

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnset sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Obergiesing-Fasangarten

Stadtbezirk 17

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Verstorbene suchen

Alle in München verstorbenen Personen sind in Grabverzeichnissen oder im Friedhofsprogramm verzeichnet.