KulturGeschichtsPfad

Feldmoching-Hasenbergl

Rundgangsbeschreibung

Der Stadtbezirk im Münchner Norden setzt sich aus den Teilen Feldmoching, Hasenbergl – Lerchenau Ost, Ludwigsfeld und Lerchenau West zusammen. 1938 wurden die Gemeinden Ludwigsfeld und Feldmoching nach München zwangseingemeindet, um die „Hauptstadt der Bewegung“ zu vergrößern. Heute findet man noch großflächig landwirtschaftlich genutzte Flächen in Feldmoching. Das Hasenbergl entstand 1950 als Wohngebiet mit den ersten Eigenheimsiedlungen, später folgte die „Siedlung am Hasenbergl“, die von gemeinnützigen Wohnbaugesellschaften realisiert wurde. Direkt an der U-Bahnstation Hasenbergl liegt heute das Kulturzentrum 2411.
Mit der Feldmochinger Seenplatte, dem Feldmochinger Anger und dem geplanten Nordpark zu dem auch das Naturschutzgebiet Schwarzhölzl und Nordhaide gehören, besitzt der Stadtbezirk ein attraktives Naherholungsgebiet.
 
 
Der KulturGeschichtsPfad lädt mit zwei Rundgängen durch das alte Dorf Feldmoching und die Siedlung am Hasenbergl sowie einer Fahrradtour durch die weiteren Ortsteile zum Kennenlernen des Stadtbezirks ein.
 
Diese Ausgabe ist derzeit vergriffen.

Broschüre

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnset sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Feldmoching-Hasenbergl

Stadtbezirk 24

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Verstorbene suchen

Alle in München verstorbenen Personen sind in Grabverzeichnissen oder im Friedhofsprogramm verzeichnet.