Beratung von Menschen mit psychischen Problemen

Sozialpsychiatrische Dienste (SPDi) sind Beratungsstellen für Menschen mit seelischen Problemen und deren Angehörige. In München gibt es zehn dieser SPDis.

Beschreibung

Die Mitarbeiter*innen der SPDis beraten, wenn Sie oder Ihre Angehörigen unter seelischen Problemen leiden. Sie informieren und unterstützen auch in akuten Krisensituationen, begleiten Sie längerfristig und vereinbaren gerne auch einen Hausbesuch mit Ihnen.

Die Teams bestehen aus medizinisch-psychiatrisch, psychologisch und sozialpädagogisch geschulten Mitarbeiter*innen, die Ihnen zur Seite stehen und Sie bei Bedarf an weitere spezifische Stellen vermitteln.

Angebote:

  • Beratung zu individuellen sozialen Fragen und Fragen zum Thema Psyche (persönlich und telefonisch)
  • Vermittlung in weiterführende Hilfsangebote
  • Unterstützung bei der sozialen Teilhabe
  • Hausbesuche
  • Hilfe in Krisensituationen
  • Gruppenangebote zur Freizeitgestaltung

Die Angebote können im Einzelfall geringfügig abweichen.

Für Bürger*innen im Alter von über 60 Jahren stehen die Angebote der Gerontopsychiatrischen Dienste zur Verfügung.

Die Beratung ist kostenlos und anonym. Unsere Mitarbeiter*innen unterliegen der Schweigepflicht.

Ähnliche Leistungen

Suchtberatung

Die städtische Suchtberatung hilft kostenfrei bei Alkohol-, Medikamenten-, Nikotin- oder Spielsucht sowie bei Abhängigkeit von Optiaten und anderen illegalen Drogen.

Psychische Probleme bei Kindern und Jugendlichen

Wir beraten bei seelischen Problemen und psychiatrischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen.

Einweisung psychisch kranker Personen

Psychisch kranke Personen können unter besonderen Voraussetzungen gegen ihren Willen in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden.

Clearingstelle für Drogenabhängige

Die Clearingstelle informiert Betroffene über Möglichkeiten und Voraussetzungen einer Substitutionsbehandlung sowie über weitere Hilfsangebote zur Suchthilfe.