Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

KulturGeschichtsPfad

Aubing-Lochhausen-Langwied

Rundgangsbeschreibung

Der flächenmäßig größte Stadtbezirk in Münchens äußerstem Westen setzt sich aus vielfältigen Stadtteilen zusammen. Er ist aus den drei alten Dorfkernen Aubings, Lochhausens und Langwieds entstanden. Die Gemeinden wurden 1942 nach München zwangseingemeindet, um die „Hauptstadt der Bewegung“ zu vergrößern.Das Gut Freiham samt Schloss und Kirche gehört zum Stadtbezirk. Der jüngste Teil des Bezirks ist Freiham Süd das zu Europas modernsten Gewerbegebieten mit Grünanlagen, Wohnungen und einem Geothermie-Heizkraftwerk zählt.Diese Ausgabe ist derzeit vergriffen.Der KulturGeschichtsPfad lädt mit einem Spaziergang und zwei Radtouren ein, den abwechslungsreichen Stadtbezirk und seine Naherholungsgebiete, wie die Aubinger Lohe oder die Langwieder Seenplatte, zu erkunden.

Die gedruckte Version des KulturGeschichtsPfades ist derzeit vergriffen.

Broschüre

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnset sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Aubing-Lochhausen-Langwied

Stadtbezirk 22

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Verstorbene suchen

Alle in München verstorbenen Personen sind in Grabverzeichnissen oder im Friedhofsprogramm verzeichnet.