Anmietung von Schulsportanlagen

Vereine, soziale Einrichtungen, private Gruppen und kommerzielle Anbieter können für sportliche Zwecke Sporthallen, Schwimmbäder und Freisportanlagen mieten.

Das Referat für Bildung und Sport bietet Vereinen, sozialen Einrichtungen, privat organisierten Gruppen und kommerziellen Anbietern die Möglichkeit städtische Schulsportanlagen anzumieten.
Eine Vermietung erfolgt grundsätzlich nur für sportliche Zwecke.
Schulsportanlagen können für die Dauer einer Saison, für ein Schuljahr oder für einzelne Termine angemietet werden.  Ferienbelegungen müssen für jede Ferien separat beantragt werden. In den Weihnachtsferien stehen nur ausgewählte Sportanlagen für den Leistungssport zur Verfügung.

Arten von Sportanlagen
  • Sporthallen
    • Konditionsräume
    • Kleinsporthallen (bis 200 Quadratmeter)
    • Einfachhallen (201 bis 405 Quadratmeter)
    • Doppelhallen (406 bis 810 Quadratmeter)
    • Dreifachhallen (811 bis 1215 Quadratmeter)
  • Schulschwimmbäder
  • Freisportanlagen
Öffnungszeiten der Sportanlagen mit einfachem Format (Kleinsport- und Einfachhallen, Freisportanlagen, Lehrschwimmbecken)
Montag bis Freitag: nach Ende des Schulsports bis 22 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag, Ferien: 8 bis 22 Uhr

Öffnungszeiten der Sportanlagen mit besonderem Format (Doppel- und Dreifachhallen, Schulschwimmbäder)
Montag bis Freitag: nach Ende des Schulsports bis 23 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag, Ferien: 7 bis 23 Uhr

Corona-Hinweis: Die Nutzung von Sportstätten ist aufgrund der Corona-Pandemie nur unter bestimmten Bedingungen möglich.

Fußball ist in sämtlichen Sporthallen nur bis zu einem Alter von 13 Jahren zugelassen.
Futsal ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Ligaspielbetrieb
  • Ganzjahresbelegung
Die Überlassung schließt die Ferien und gesetzlichen Feiertage nicht mit ein. Hier ist ein separater Antrag zu Stellen.
Anträge mindestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn gestellt werden.
Belegungszeiten vor 20 Uhr werden vorrangig an Kinder-/Jugendgruppen vergeben.

Voraussetzungen

Sporthallen

  • Sportgruppen mit regelmäßiger Teilnehmerzahl von mindestens zehn Personen bei Ballsportarten und 15 Personen für sonstige Sportarten
  • Doppel- und Dreifachhallen nur für Sportvereine im Ligaspielbetrieb für folgende Sportarten:
    • Basketball
    • Volleyball
    • Badminton
    • Handball
    • Futsal
    • Hockey

Freisportanlagen

Nutzung nur in der Sommersaison (Osterferien bis Herbstferien)

Schwimmbäder

Nutzung nur von Sportvereinen und Schwimmschulen

Benötigte Unterlagen

Nur Erstbeleger

Privatsportgruppen:
Personalausweis der verantwortlichen Person

Vereine:

  • Vereinssatzung
  • Vereinsregisterauszug
  • ggf. Mitgliedsnachweis Dach- bzw. Fachverband (Sportvereine)
  • Freistellungsbescheid Finanzamt

Firmen:
Handelsregisterauszug

Gebührenrahmen

Siehe unter Formulare/Informationen: Nutzungsentgelte für Schulsportanlagen
  • Überweisung

Ähnliche Leistungen

Baden, Bootfahren und Surfen im Bereich der Isar

Das Baden, Bootfahren und Surfen ist nur an bestimmten Stellen an der Isar im Stadtgebiet München erlaubt.

Sportförderung für Kinder

Sozial benachteiligte Kinder die in einem Verein Sport treiben, können für Vereinsbeiträge, Sportbekleidung und -ausrüstung finanzielle Unterstützung erhalten.

Schwimmkurse der Schwimmoffensive

Kinder, Geflüchtete und Frauen mit Migrationshintergrund können in Kursen der Münchner Schwimmoffensive kostengünstig oder kostenlos schwimmen lernen.