Präventive Hausbesuche bei älteren Menschen

Präventive Hausbesuche sollen dazu beitragen, frühzeitig Not- und Gefährdungssituationen bei älteren Menschen zu erkennen.

Bei einem präventiven Hausbesuch werden Sie frühzeitig zu Angeboten der Altenhilfe und zu Fragen rund um das Alter beraten. Dies unterstützt Sie dabei, so lange wie möglich in Ihrer vertrauten Umgebung bleiben zu können.

Die „Präventiven Hausbesuche“ sind als Aufgabe in die Alten- und Service-Zentren (ASZ), in die Beratungsstelle Wohnen und in die Altenhilfe Hasenbergl (Seniorenpavillon) integriert.

Fachkräfte informieren und beraten Sie bei einem Hausbesuch zu folgenden Themen:
  • Treffpunkte und Veranstaltungen in Ihrer Nachbarschaft
  • kostengünstige Freizeit- und Kulturangebote
  • Ehrenamtliches Engagement
  • häusliche Hilfen
  • Wohnen
  • Behördenangelegenheiten
  • finanzielle Fragen
  • Pflege
  • persönliche Anliegen
Falls erforderlich, werden entsprechende Hilfen vermittelt.

Die Besuche erfolgen selbstverständlich nur auf Wunsch. Sie sind kostenfrei und werden absolut vertraulich behandelt.

Bei Bedarf ist beim Hausbesuch die Unterstützung durch eine*n Dolmetscher*in möglich.

 

Dauer & Kosten

Gebührenrahmen

Es fallen keine Gebühren an.

Fragen & Antworten

Welcher Personenkreis ist betroffen?
Ältere Menschen

Was ist mit dem Datenschutz?
Es besteht Schweigepflicht, Informationen werden absolut vertraulich behandelt.

Wann erfolgt ein Hausbesuch?
Ausschließlich auf Wunsch der Betroffenen und auf freiwilliger Basis.
Landeshauptstadt München

Sozialreferat
Altenhilfe und Pflege

Telefon

Internet

Post

Landeshauptstadt München
Sozialreferat
Altenhilfe und Pflege

Orleansplatz 11
81669 München

Fax: 089 233-68494

Adresse

Sankt-Martin-Straße 53
81669 München

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Informationen zu Altenheimen und stationären Pflegeeinrichtungen

Altenheime, Pflegeheime, Kurzzeit- und Tagespflege sind Einrichtungen für ältere oder pflegebedürftige Menschen, die zu Hause nicht mehr versorgt werden können.

Beglaubigung einer Betreuungsverfügung

Wenn Sie festlegen wollen, wer bei Bedarf die rechtliche Betreuung für Sie übernehmen soll, benötigen Sie eine Betreuungsverfügung, die wir auf Wunsch beglaubigen.

Altenhilfe nach § 71 SGB XII

Die Altenhilfe unterstützt Senioren*innen durch Fahrtkostenzuschüsse, Telefonhilfe und Hausnotrufsysteme.

Beratung und Hilfe bei Problemen in der Altenpflege

Die Beschwerdestelle berät pflegebedürftige alte Menschen, ihre Angehörigen, rechtlichen Betreuer*innen, Bekannten, Nachbar*innen und auch Pflegekräfte zu Anliegen der Altenpflege.

Beratung durch die Münchner Betreuungsvereine

Wenn Sie Fragen rund um die Themen rechtliche Betreuung und Vorsorge haben, beraten Sie die Münchner Betreuungsvereine wohnortnah, kostenlos und vertraulich.

Bezirkssozialarbeit 60plus (BSA 60plus)

Wenn Sie über 60 Jahre alt sind und Hilfe benötigen, berät und unterstützt Sie die Bezirkssozialarbeit dabei in Ihrem gewohnten Umfeld weiter zu leben.

Zuschuss zum Kauf eines Computers für Senior*innen

Wenn Sie sich als Senior*in einen Laptop, Computer oder ein Tablet gekauft haben, unterstützt die Stadt München den Kauf mit einem Zuschuss.

Zahnärztliche Hausbesuche für Alte und Pflegebedürftige

Wenn Sie aufgrund persönlicher Einschränkungen keine Möglichkeit haben, eine Zahnarztpraxis aufzusuchen, können Sie einen Hausbesuch vereinbaren.

Hausbesuche durch Ergotherapeut*innen – THEA mobil

Wenn Sie an einer chronischen Erkrankung leiden und Ergotherapie benötigen, Ihnen der Gang in eine Praxis aber zu schwer fällt, können Sie einen Hausbesuch vereinbaren.