Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

KulturGeschichtsPfad

Allach-Untermenzing

Rundgangsbeschreibung

Der Stadtbezirk am äußersten Nordwestrand Münchens ist aus den ehemaligen Bauerndörfern Allach und Untermenzing hervorgegangen. Anfang des 20. Jahrhunderts sind die beiden Dörfer baulich miteinander verwachsen, vor allem Allach profitierte aufgrund des eigenen Bahnhofs von der Industrialisierung. Allach und Untermenzing wurden, wie viele andere Gemeinden auch, 1938 nach München zwangseingemeindet, um die „Hauptstadt der Bewegung“ zu vergrößern. Heute ist das Viertel für seine Einwohnerinnen und Einwohner eine Heimat zwischen moderner Industrie und Natur.
 
Der KulturGeschichtsPfad führt mit einem Spaziergang durch die Geschichte und Gegenwart des Stadtbezirks.
 
Diese Ausgabe ist derzeit vergriffen.

Broschüre

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnset sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Allach-Untermenzing

Stadtbezirk 23

Barrierefreiheit & Anfahrt

Anfahrt mit MVV

Ähnliche Leistungen

Verstorbene suchen

Alle in München verstorbenen Personen sind in Grabverzeichnissen oder im Friedhofsprogramm verzeichnet.