Sanierungsgebiet Tegernseer Landstraße

In dem 104 Hektar großen Gebiet werden seit 2005 Städtebauförderungsmittel aus den Programmen „Soziale Stadt“ und „Sozialer Zusammenhalt“ eingesetzt.

Panorama des Stadtteils Giesing
Michael Nagy / LHM

Hintergrund

Das ehemalige Sanierungsgebiet „Tegernseer Landstraße / Chiemgaustraße“ erstreckte sich entlang des Mittleren Rings über Teilbereiche der Stadtbezirke 17 und 18 sowie des Stadtteilzentrums Giesing.

Für die Anwohner*innen Giesings stellt der Mittlere Ring eine große Belastung und eine erhebliche Barriere im Stadtgefüge dar. Auch die elf Hektar große abgeschlossene Gewerbefläche des ehemaligen Agfa-Geländes hatte lange Zeit eine große Trennwirkung. Seit Giesing 2005 als Sanierungsgebiet förmlich festgelegt wurde, wurden im Rahmen eines integrierten Handlungsansatzes zahlreiche Aufwertungsmaßnahmen und Sanierungsprojekte durchgeführt.

Michael Nagy / LHM

Aktueller Stand

Teilaufhebung

Fast das gesamte Sanierungsgebiet wurde am 20. Dezember 2021 aus der Sanierung entlassen. Lediglich der öffentliche Straßenraum des Tegernseer Platzes und der Tegernseer Landstraße nördlich davon bleiben weiterhin als Sanierungsgebiet „Tegernseer Landstraße“ förmlich festgelegt. In diesem Stadtteilzentrum soll eine Neuordnung des öffentlichen Raums zugunsten der Verbesserung der Aufenthaltsqualität und der Situation für den Radverkehr erfolgen.

Realisierte Projekte

Im aufgehobenen Bereich können weiterhin die bereits initiierten Projekte umgesetzt und mit Städtebaufördermitteln unterstützt werden.

Zu den wichtigsten Projekten, die mit Städtebauförderungsmitteln unterstützt wurden, gehören insbesondere:

  • die Aufwertung und Erweiterung des Parks an der Weißenseestraße und am Katzenbuckel („Weißenseepark“) in drei Bauabschnitten durch das Baureferat,
  • die Aufwertung und der barrierefreie Ausbau der Unterführung unter dem Mittleren Ring auf Höhe der Otkerstraße für Fuß- und Radverkehr durch das Baureferat,
  • der Neubau der Gemeinbedarfseinrichtung "Pavillon an der Pöllatstraße 15" durch die GEWOFAG in Kooperation mit dem Sozialreferat für ein Familien- und Beratungszentrum mit Nachbarschaftstreff
  • die Aufwertung des Neuschwansteinplatzes durch Neugestaltung und die Errichtung einer geschwungenen Lärmschutzwand zum Mittleren Ring
  • die Aufwertung und Umgestaltung der öffentlichen Grünanlage Scharfreiter- / Hohenschwangauplatz durch das Baureferat
  • das Stadtteilmanagement Giesing der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS)

Agfa-Gelände

Darüber hinaus wurden mit der 2008 begonnenen Umstrukturierung des Agfa-Geländes Barrieren im Stadtteil abgebaut. Es entstanden circa 950 Wohnungen, die öffentliche Grünfläche „Agfa-Park“ mit 2,3 Hektar, drei neue Kindertageseinrichtungen und in der Gewerbebebauung entlang des Mittleren Rings Arbeitsplätze für circa 1.200 Menschen. Zahlreiche Wege und Querungsmöglichkeiten sorgen zusammen mit der Vernetzung von öffentlichen Grünflächen für eine gute Anbindung und Durchlässigkeit.

Abschlussevaluation

Die Abschlussevaluation stellt fest, dass die wesentlichen Sanierungsziele erreicht wurden, die Stadtteilsanierung insgesamt als gelungen betrachtet werden kann und außerordentlich positive Wirkungen im Stadtteil erzielt hat.

Weiterführende Informationen

  • Sicherung gesunder Wohnverhältnisse
  • Verbesserung der Wohnqualität und des Lärmschutzes
  • Verbesserung der Grün- und Freiflächenversorgung sowie der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum
  • Verbesserungen der Querungsmöglichkeiten am Mittleren Ring
  • Verbesserung der Orientierung und Entwicklung einer Stadtteilidentität
  • Stärkung der Tegernseer Landstraße in ihrer Funktion als Einzelhandels- und Versorgungsstandort
  • Verbesserung der gesellschaftlichen Infrastruktur (Beratung, Gesundheit, etc.)

In diesem Sanierungsgebiet kam das Programm „Soziale Stadt“ zum Tragen. Mit diesem Programm wurden Stadtteile unterstützt, die wegen ihrer Sozialstruktur, des Arbeitsplatzangebots, des Ausbildungsniveaus der Bewohner*innen, der Qualität des baulichen Bestands, der Ausstattung mit sozialer und kultureller Infrastruktur sowie des Zustands des städtebaulichen Umfelds benachteiligt sind. Dies gilt auch für das Nachfolgeprogramm „Sozialer Zusammenhalt“, mit dem seit 2020 die noch nicht fertig gestellten Sanierungsprojekte im Gebiet unterstützt werden.

Wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Sanierung ist eine Mitgestaltung und Mitwirkung der Bürger*innen vor Ort. Der Stadtteilladen und das Stadtteilmanagement werden nun im Auftrag des Sozialreferats als Pilotprojekt durch den Nachbarschaftstreff Giesing (Verein QuarterM gGmbH) fortgeführt.

  • Oktober 2021: Stadtratsbeschluss zur Teilaufhebung des Sanierungsgebiets
  • 2020 bis 2021: Fertigstellungen der Aufwertung der öffentlichen Grünflächen Scharfreiter- / Hohenschwangauplatz, der Aufzüge zur Verbesserung der Barrierefreiheit und der Aufwertung der Unterführung in Höhe der Otkerstraße sowie des 3. Bauabschnitts Weißenseepark
  • Mai 2019: Tag der Städtebauförderung im neuen Pöllatpavillon und feierliche Eröffnung der sozialen Einrichtung „Pöllatinsel“
  • Februar 2017: Stadtratsbeschluss zur städtebaulichen Aufwertung des Stadtteilzentrums an der Tegernseer Landstraße
  • Sommer 2016: Fertigstellung und Eröffnung des 2. Bauabschnitts des Weißenseeparks
  • Herbst 2015: Fertigstellung der öffentlichen Grünfläche durch das Baureferat und der Bebauung im ehemaligen Agfa-Gelände
  • November 2016: Fertigstellung Radspuren und Tramgleisverlegung in der Tegernseer Landstraße Süd – zwischen Tegernseer Platz und Grünwalder Straße
  • Seit März 2015: „Giesinger Grünspitz“ - Aktivierung und Nutzung für die Öffentlichkeit durch den Verein Green City und das Stadtteilmanagement
  • Juli 2010: Fertigstellung und Eröffnung des 1. Bauabschnitts Weißenseepark durch das Baureferat
  • März 2011: Stadtratsbeschluss zur Neuordnung des ehemaligen Agfa-Geländes (Bebauungsplan mit Grünordnung Nr. 1979)
  • Anfang 2006: Eröffnung des Stadtteilladens an der Tegernseer Landstraße 113
  • Juli 2005: Stadtratsbeschluss zur förmlichen Festlegung als Sanierungsgebiet
  • 2002 bis 2004: Vorbereitende Untersuchungen für die südöstlichen Stadtgebiete entlang des Mittleren Rings

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Lokalbaukommission

Bauberatung, Zentralregistratur, Baugenehmigungen und vieles mehr.

PlanTreff

Die Plattform zur Stadtentwicklung in der Blumenstraße 31.

Kontakt

So erreichen Sie die Dienststellen des Referats für Stadtplanung und Bauordnung.