Lehrpfade in München

Die Stadt München hat mehrere Umweltwanderwege und Lehrpfade, die zum Spazierengehen, Wandern und Lernen einladen.

Lehrpfade und Umweltwanderwege in München

Lehrpfade und Umweltwanderwege dienen sowohl der körperlichen als auch geistigen Ertüchtigung und führen entlang von naturwissenschaftlichen oder kulturellen Sehenswürdigkeiten. In München wird die städtische Flora und Fauna sowie die Besonderheiten des städtischen Klimas durch Umweltwanderwege, dem Würmlehrpfad und dem Munich Urban Climate Trail (Stadtklimalehrpfad) hervorgehoben.

Natur und Umwelt digital entdecken

Die Münchner Umweltwanderwege bietet allen Einheimischen sowie Besucher*innen der Landeshauptstadt die Möglichkeit, beim Wandern in München Erholung zu finden und gleichzeitig die vielfältige und artenreiche Stadtnatur zu erkunden.

Die im Jahr 1985 als Kartenbände veröffentlichten „Münchner Umweltwanderwege“ werden nun in Form einer „Umweltwander-App“ in die Zeit der digitalen Mobilität überführt. Dabei wird im Sinne der Biodiversitätsstrategie der Landeshauptstadt München eine verträgliche Kombination von Erholung und Naturerleben ermöglicht, ohne die Natur und Umwelt negativ zu beeinträchtigen. Lag der Fokus zur Veröffentlichung der Kartenbände vor allem auf Flora und Fauna, werden die digitalen Umweltwanderwege um Stationen mit Bezug zu aktuellen Umweltthemen wie dem Klimawandel, der Artenvielfalt oder dem Flächenverbrauch ergänzt. Dabei wird durch die Integration von Spielen, Audioguides, Geocaching-Touren und Quizfragen auf spielerische und unterhaltsame Weise das Interesse besonders von Kindern und Jugendlichen geweckt, sich mit dem sie umgebenden Naturraum aktiv auseinanderzusetzen.

Die App stellt eine Anwendungsmöglichkeit für Smartphones, Tablets und PCs bereit, die Nutzer*innen auf moderne und interaktive Weise auf Münchner Wanderwegen entlang führt und dabei Informationen zu den ausgewählten Umweltthemen bereitstellt. Die digitalen Lehrpfade sind als geführte Wanderwege konzipiert, wobei an bestimmten Orten Themenstationen hinterlegt sind. Diese erklären gesamtökologische Zusammenhänge und tragen so zu einem besseren Verständnis von Natur und Umwelt bei. Bei eingeschalteter Standortfreigabe auf dem Smartphone werden Informationen zum Standort automatisch angezeigt.

Weitere Umweltwanderwege sollen folgen.

Übersicht zu Münchens Themenpfaden

Ruth Lang - uismedia

Geführter Wanderweg mit Themenstationen

Hier geht's zum digitalen Würmlehrpfad.

Die Würm ist neben der Isar Münchens bedeutendster – wenn auch nicht ganz so prominenter – Fluss. Der digitale Würmlehrpfad „Würm entdecken“ will der Würm zu etwas mehr Bekanntheit verhelfen.

Die Würm bietet nicht nur Erholung für die Bevölkerung, sie hat auch naturkundlich und historisch bedeutsame Funktionen für München. Insbesondere die Historie, die geologischen Grundlagen, die Flora und Fauna, aber auch die bauliche Entwicklung und die wirtschaftliche Nutzung der Würm will der Lehrpfad wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.

Der digitale Wanderweg gliedert sich in sieben Themenstationen, welche von drei Standorten aus erkundet werden können – vom Pasinger Stadtpark, von Pasing-Obermenzing oder von Allach-Untermenzing. Auf dem Weg werden spannende Informationen zu Flusslandschaften und deren Entwicklung aufgezeigt und Besonderheiten wie zum Beispiel die Fischtreppe erklärt. Außerdem gibt es neben den Fischen noch viele weitere Tiere, Pflanzen und Bäume entlang der Würm zu entdecken und zu beobachten.

Beate Neu

Geführter Wanderweg mit Themenstationen

Hier geht's zum digitalen Münchner Klimalehrpfad.

Einer der wesentlichen Herausforderungen der Gegenwart ist der Kampf gegen den Klimawandel. Kommunen wie München kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Mit zahlreichen Initiativen, Projekten und Programmen arbeitet die Landeshauptstadt seit vielen Jahren kontinuierlich daran, die Treibhausgas-Emissionen in München zu senken.

Gesamtstädtische Klimaschutzziele sehen eine Klimaneutralität für München bis zum Jahr 2035 vor. Diese Ziele können nur erreicht werden, wenn es gelingt, alle Bürger*innen für den Klimaschutz zu sensibilisieren, zu begeistern und zu motivieren. Der „Munich Urban Climate Trail“ richtet sich insbesondere an Münchens Nachwuchsgeneration, um die Bedeutung der globalen Erwärmung auf einem geführten Lehrpfad zu erkunden.

Der digitale Umweltwanderweg zeigt anhand einer Themenroute durch den Münchner Olympiapark, wie sich das Klima und eine Stadt  gegenseitig beeinflussen. Auf insgesamt sechs Stationen wird erklärt, wie urbane Wärmeinseln zustande kommen, welchen Einfluss die  Bebauung, Verkehr und die Bäume auf die Stadttemperatur und das Stadtklima haben oder wie Menschen und Tiere in der Stadt besser zusammen leben können.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Münchner Krautgärten

Bio-Gemüse selber säen, pflanzen, hacken, gießen, ernten – essen und genießen!

Grillen in der Stadt

An der Isar, an Seen und in Parkanlagen gibt es Zonen, in denen Grillen erlaubt ist.

Der Wald als Erholungsraum

Spazieren, Wandern, Radeln, Rasten in den Münchner Stadtwäldern