Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Kampagne - Gleichberechtigung schützt vor Gewalt

Mit der Kampagne zeigt die Stadt München Haltung gegen alle Formen geschlechtsspezifischer Gewalt.

PK Motto Kampagne

Kampagne gegen geschlechtsspezifische Gewalt

Geschlechtsspezifische Gewalt hat viele Gesichter, sie reicht von sexistischen Sprüchen und alltäglichen Grenzverletzungen über strukturelle Benachteiligungen bis hin zu schwerer Gewalt. 

Ziel der Kampagne ist, für das Thema geschlechtsspezifische Gewalt zu sensibilisieren, Wege aus der Gewalt aufzuzeigen und über die Münchner Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen zu informieren. 

Überall in der Stadt werden die Motive der Kampagne zu sehen sein und jede*r kann mitmachen. Für eine Welt, in der wir alle gleichberechtigt, selbstbestimmt und frei von Gewalt leben können.

Motive und Infos, wie das  funktioniert, finden sich auf der Kampagnenwebsite:

gleichberechtigung-schuetzt-vor-gewalt.de/

Hier gibt es auch ausführliche Informationen und Podcasts zum Thema.

Die Kampagne ist eine Maßnahme im Rahmen des Münchner Aktionsplans gegen geschlechtsspezifische Gewalt zur Umsetzung der Europäischen Charta zur Gleichstellung von Frauen und Männern sowie zur Umsetzung des „Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt“.

Motive der Kampagne

Dies ist eine Bildergalerie in einem Slider. Mit den Vor- und Zurück-Kontrollelementen kann navigiert werden. Bei Klick öffnet sich ein Modal-Dialog, um das vergrößerte Bild mit weiteren Informationen anzuzeigen.

Information

Dank

Die Gleichstellungsstelle für Frauen bedankt sich bei der Ströer und bei der pickup-edition (City Cards) für die Unterstützung der Kampagne.

Ähnliche Artikel