Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

München plant die Zukunft

Zwei Tage Diskutieren über Stadt, interessante Speaker*innen und neue Impulse.

Do., 07.07.22, 09:00 Uhr  - Fr., 08.07.22, 20:00 Uhr

Kleine Olympiahalle, Spiridon-Louis-Ring 21, München

Teilnehmer*innen des Bürger*innenrates zum STEP2040 übergeben ihre Empfehlungen

Das war die Konferenz der Stadtmacher*innen

Am 7. und 8. Juli fand in der Kleinen Olympiahalle unter dem Motto „München plant die Zukunft“ die Konferenz der Stadtmacher*innen statt. Eröffnet wurde die Konferenz zur Zukunft der Stadtentwicklung in München von Oberbürgermeister Dieter Reiter und Stadtbaurätin Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk.

Zwei Tage lang war die Kleine Olympiahalle ein Spiegelbild aktueller Münchner Stadtentwicklungsprozesse und Schauplatz eines konstruktiven und inspirierenden Austauschs. Über 40 Speaker und circa 700 Besucher*innen diskutierten dort über die wichtigen Zukunftsfragen der Stadtentwicklung in München. Nach der Eröffnung durch Oberbürgermeister Dieter Reiter übergaben Vertreter*innen des STEP-Bürger*innenrats ihre Empfehlungen zum Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 an den Oberbürgermeister und Stadtbaurätin Elisabeth Merk.

In Keynotes und Impulsvorträgen zu Stadt und Gesellschaft gaben dann Expert*innen Einblicke in aktuelle Fragestellungen und spiegelten diese mit der Situation in München. Parallele Foren boten Raum für Austausch und Diskussion zwischen Vertreter*innen aus Fachwelt, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft. Im Anschluss wurden der Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 und die Ergebnisse des halbjährigen, öffentlichen Dialogs vorgestellt und mit Vertreter*innen der Stadtratsfraktionen diskutiert.

Am zweiten Tag warf Stadtbaurätin Elisabeth Merk einen Blick auf die wichtigsten Themen einer nachhaltigen, gerechten und zukunftsorientierten Stadtentwicklung. Der weitere Tag gehörte dann den Münchner Stadtmacher*innen aus Initiativen, Startups, Unternehmen, Institutionen und Politik.

Beitrag auf muenchen.tv zur Konferenz

Beitrag auf YouTube ansehen.

Video zum Bürger*innenrat STEP2040

Beitrag auf YouTube ansehen.

Programm der Konferenz

8 Uhr – Einlass und Registrierung

9 Uhr – ERÖFFNUNG
Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München, eröffnet die Konferenz  mit einem Blick in Münchens Zukunft. Im Anschluss übergeben Vertreter*innen des STEP-Bürger*innenrats ihre Empfehlungen zum Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 an Oberbürgermeister Dieter Reiter und Stadtbaurätin Merk. Danach führt Stadtbaurätin Elisabeth Merk in das Thema der Konferenz ein.

10 Uhr – KEYNOTE UND IMPULSVORTRAG
In Keynote und Impulsvortrag zu Stadt und Gesellschaft heute und morgen geben renommierte Expert*innen Einblicke in aktuelle Fragestellungen und Tendenzen. Wie entwickelt sich unsere Gesellschaft mit all den Herausforderungen der heutigen Zeit? Wo liegen die Chancen?

  • Bürgernahe Politik und politikferne Bürger*innen. Vom Dilemma der Kommunalpolitik und Wege daraus für das München der Zukunft
    Keynote von Prof. Dr. Ursula Münch (Direktorin Akademie für Politische Bildung Tutzing)
  • Soft City: Wie wir für ein vielfältiges urbanes Leben planen können (PDF)
    Impulsvortrag von Rasmus Duong-Grunnet (Director, Büro Gehl)

11 Uhr – Kaffeepause

11.30 Uhr – Impulse aus München und der Region
Wie stellen wir uns das München und die Region der Zukunft vor?

  • Christoph Göbel (Landkreis München, Landrat)
  • Peter Kammerer (IHK München und Oberbayern)
  • Laura Bruns (StadtstattStrand)

12.15 Uhr – Mittagspause

13.30 Uhr – FOREN
Der Nachmittag des ersten Konferenztages bietet Raum für einen intensiven gemeinsamen Austausch in drei parallelen Foren. Praxis, Forschung und Verwaltung kommen zusammen: Planer*innen und Praktiker*innen stellen beispielhafte Projekte aus dem In- und Ausland vor, geben Einblicke in aktuelle Themen und Tendenzen der Stadtentwicklung und diskutieren mit den Teilnehmenden. Was können wir voneinander lernen?

+ + + + + + + + + + + + + +

Forum 1: Städtische Transformation. Designing the future

Moderation: Prof. Dr. Alain Thierstein (Technische Universität München, Lehrstuhl für Raumentwicklung)

Einblicke in aktuelle Tendenzen der Stadtentwicklung:

  • Urban Imaginaries – vom Verfertigen städtischer Möglichkeitsräume von Dr. Saskia Hebert (subsolar architektur & stadtforschung)

Konzepte und Strategien für gute Städte und Regionen:

  • Helsinki - Stadtentwicklung mit Wachstum und Kulturwandel von Prof. Gunnar Heipp (Ostschweizer Fachhochschule Rapperswil)
  • Strategien für eine nachhaltige Stadtentwicklung am Beispiel der Stadt Wien von Maria Samek (Stadt Wien, Abteilung Stadtentwicklung und Stadtplanung, Co-Projektleiterin des Stadtentwicklungsplans Wien STEP 2035)

Im Gespräch:

  • Tuncay Acar (Künstler, Veranstalter und Kulturaktivist, Real München e.V.)
  • Torsten Brune (Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Abteilungsleiter Räumliche Entwicklungsplanung, Flächennutzungsplanung)
  • Dr. Markus Baumgartner (Leiter Digitalisierung Real Estate Asset Management der BMW Group)

+ + + + + + + + + + + + + +

Forum 2: Öffentliche Räume. Digital und analog

Moderation: Carmen Hentschel

Einblicke in aktuelle Tendenzen der Stadtentwicklung:

  • Mut zu urbaner Datenkultur – Neue Formen der Zusammenarbeit von Prof. Dr. Gesa Ziemer (HafenCity Universität Hamburg, Direktorin City Science Lab, Akademische Leitung Accelerator for Cities UNITAC, Vereinte Nationen)

Konzepte und Strategien für gute Städte und Regionen:

  • Mit #Kiezblocks zu lebenswerten Städten von Alexandra Meyer (Changing Cities e. V., Sprecherin Changing Cities Mitte)
  • Herausforderungen integrierter, gemeinwohlorientierter Stadtentwicklung zwischen Klimanotstand, Energie- und Mobilitätswende und kommunaler Bodenpolitik von Stefanie Komm (Stadt Leipzig, Leitung der Abteilung Stadtentwicklung)

Im Gespräch:

  • Elisabeth Kieser (Kulturmanagerin für Zwischennutzungen, Sugar Mountain, Lovelace)
  • Prof. Dr. Stephan Pauleit (Technische Universität München, Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung)
  • Klaus Illigmann (Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Abteilungsleiter Strategische Entwicklungsplanung)

+ + + + + + + + + + + + + +

Forum 3: Stadt von heute. Ressource von morgen

Moderation: Marco Eisenack (MucBook, Herausgeber)

Einblicke in aktuelle Tendenzen der Stadtentwicklung:

  • Kollektive Verdrängung oder pragmatisches Handeln? Münchens Planung im Kontext kommender Umbrüche von Prof. Dr. Benedikt Boucsein (Technische Universität München, Fakultät Architektur, Professur für Urban Design)

Konzepte und Strategien für gute Städte und Regionen:

  • Stadtstrategie "Kölner Perspektiven 2030+" (Arbeitstitel) von Brigitte Scholz (Stadt Köln, Amtsleiterin für Stadtentwicklung und Statistik)
  • Integrierte Stadtentwicklung "Zukunft Dresden 2035+" von Martin Pfohl (Abteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung, Landeshauptstadt Dresden)

Im Gespräch:

  • Kirstin Hegner (Munich Urban Colab)
  • Maximilian Heisler (Vorstand der Stiftung Kulturator)
  • Arne Lorz (Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Hauptabteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung)

16 Uhr – Kaffeepause

16.30 Uhr – STADTENTWICKLUNGSPLAN 2040
Im Anschluss werden der Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 und die Ergebnisse des halbjährigen, öffentlichen Dialogs vorgestellt und unter anderem mit Vertreter*innen der Stadtratsfraktionen diskutiert. 

Präsentation des Stadtentwicklungsplans:
Torsten Brune (Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Abteilungsleiter Räumliche Entwicklungsplanung, Flächennutzungsplanung)

Ergebnisse aus dem STEP-Prozess

vorgestellt durch:

  • Online-Dialog, vertreten durch Maria Brückner (zebralog GmbH)
  • Jugend-Dialog, vertreten durch Stella Sommer
  • MVHS-Veranstaltungen, vertreten durch Hiltrud Ettl (MVHS)
  • Bürger*innenrat, vertreten durch Vertreter*in Bürger*innenrat

Im Gespräch:
Stadträtin Heike Kainz, Stadtrat Paul Bickelbacher, Stadtrat Christian Müller und Stadtrat Prof. Dr. Jörg Hoffmann, Stadtbaurätin Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk

18.00 Uhr – Ausklang

8.30 Uhr – Einlass und Registrierung

9.30 Uhr – IMPULS
Nachhaltiges, gerechtes, zukunftsorientiertes München
Impulsvortrag von Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk (Landeshauptstadt München, Stadtbaurätin)

9.50 Uhr – IM GESPRÄCH
Stadt und Co-Kreation: Was können Kultur und Kreativwirtschaft mit ihren Instrumenten und Methoden für die Stadt leisten?

Inputs von:

  • Benjamin David (die urbanauten, Isarlust e.V., Münchner Forum e.V., Kulturstrand, #kulturlieferdienst)
  • Prof. Dr. Angelika Nollert (Die Neue Sammlung – The Design Museum, Direktorin)
  • Max Wagner (Gasteig München GmbH, Geschäftsführer)
  • Angela Kesselring (Progress Being Made, München)

10.30 Uhr – STADT MACHEN
Der weitere Konferenztag gehört den Stadtmacher*innen aus Initiativen, Verbänden, Institutionen, Unternehmen und dem Wohnungswesen. In Kurzvorträgen und Interviews geben sie Einblicke in ihre Arbeit, Netzwerke und Vorhaben: Wie entsteht und verändert sich die Stadt? Wie kann man diese mitgestalten? Was wird dafür konkret benötigt?

Moderation: Marco Eisenack (MucBook, Herausgeber)

Mit dabei sind:

  • Daniel Hahn (MS Utting, Bahnwärter Thiel)
  • Rut-Maria Gollan (Wagnis eG, Vorstandsmitglied, Neubau und Öffentlichkeitsarbeit)
  • Silvia Gonzalez (Green City e.V., Leitung Urbanes Grün)
  • Prof. Nanni Grau (Hochschule München, Architektur der Transformation)
  • Günther Schabenberger (Leiter Ressort Immobilien, Gewofag)
  • Susanne Kraus (Abteilungsleiterin Projektentwicklung, GWG München)
  • Oliver May-Beckmann (MCube, Managing Director )
  • Jürgen Notz (Leiter Unternehmensentwicklung, Ehret+Klein GmbH)

12.15 Uhr – Kaffeepause

12.40 Uhr – STADT LEBEN
In welcher Wechselwirkung stehen Stadtplanung und gesellschaftlichen Entwicklungen in München? Wie wollen wir in der Stadt zusammenleben? Welche sozialen Aspekte gilt es zu berücksichtigen?

  • Stadt, Heimat, Identität
    Impulsvortrag von Dr. Simone Egger (Kulturwissenschaftlerin und Postdoc-Assistentin am Institut für Kulturanalyse, Universität Klagenfurt)
  • Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt – die Stadt als gemeinsamer, öffentlicher Gestaltungsraum
    Impulsvortrag von Matthias Weinzierl (Campus di Monaco, Mietenstopp & Flüchtlingsrat, Sprecher)

Im Gespräch:

  • Dr. Simone Egger (Kulturwissenschaftlerin und Postdoc-Assistentin am Institut für Kulturanalyse, Universität Klagenfurt)
  • Matthias Weinzierl (Campus di Monaco, Mietenstopp & Flüchtlingsrat, Sprecher)
  • Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk (Landeshauptstadt München, Stadtbaurätin)
  • Dorothee Schiwy (Landeshauptstadt München, Sozialreferentin)

13.40 Uhr – AUSBLICK
Mit einem Ausblick auf die weiteren Schritte des Stadtentwicklungsplans 2040 durch Stadtbaurätin Elisabeth Merk und Paul Bickelbacher, Korreferent des Referats für Stadtplanung und Bauordnung, endet die Konferenz um 14.00 Uhr.

Speaker*innen und Podiumsgäste

In alphabetischer Reihenfolge.

  • Tuncay Acar (Künstler, Veranstalter und Kulturaktivist (Real München e.V.))
  • Paul Bickelbacher (Landeshauptstadt München, Stadtrat)
  • Prof. Dr. Benedikt Boucsein (Technische Universität München, Fakultät Architektur, Professur für Urban Design)
  • Torsten Brune (Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Baudirektor, Abteilungsleiter Räumliche Entwicklungsplanung, Flächennutzungsplanung)
  • Laura Bruns, stadtstattstrand (Büro für urbane Kommunikation)
  • Maria Brückner (zebralog GmbH)
  • Benjamin David (die urbanauten, Kulturstrand, Isarlust e.V.)
  • Rasmus Duong-Grunnet (Büro Gehl, Director)
  • Dr. Simone Egger (Institut für Kulturanalyse, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)
  • Marco Eisenack (Mucbook, Herausgeber)
  • Rut-Maria Gollan (Wagnis eG, Vorstandsmitglied, Neubau und Öffentlichkeitsarbeit)
  • Christoph Göbel (Landkreis München Landrat)
  • Silvia Gonzalez (Green City e.V., Leitung Urbanes Grün)
  • Prof. Nanni Grau (Hochschule München, Architektur der Transformation)
  • Dr. Nicole Haft-Zboril (Senior Vice President Immobilienmanagement der BMW Group)
  • Daniel Hahn (MS Utting, Bahnwärter Thiel, München)
  • Dr. Saskia Hebert (subsolar architektur & stadtforschung)
  • Kirstin Hegner (Munich Urban Colab)
  • Maximilian Heisler (Vorstand der Stiftung Kulturator)

  • Prof. Gunnar Heipp (Ostschweizer Fachhochschule Rapperswil, Stadt-, Verkehrs- und Raumplanung, Institutsleiter IRAP)
  • Carmen Hentschel (Moderatorin)
  • Prof. Dr. Jörg Hoffmann (Landeshauptstadt München, Stadtrat)
  • Klaus Illigmann (Landeshauptstadt München, Abteilungsleiter Strategische Entwicklungsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung)
  • Peter Kammerer (IHK München und Oberbayern, stellvertretender Hauptgeschäftsführer)
  • Heike Kainz (Landeshauptstadt München, Stadträtin)
  • Angela Kesselring (Progress Being Made, München)

  • Elisabeth Kieser (Kulturmanagerin für Zwischennutzungen, Sugar Mountain, Lovelace)
  • Stefanie Komm (Stadt Leipzig, Abteilungsleiterin Stadtentwicklung)
  • Susanne Kraus (Abteilungsleiterin Projektentwicklung, GWG München)
  • Arne Lorz (Landeshauptstadt München, Hauptabteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung)
  • Oliver May-Beckmann (MCube, Managing Director)
  • Alexandra Meyer (Changing Cities e.V., Berlin)
  • Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk (Landeshauptstadt München, Stadtbaurätin)
  • Christian Müller (Landeshauptstadt München, Stadtrat)
  • Prof. Dr. Ursula Münch (Akademie für Politische Bildung Tutzing, Direktorin)
  • Prof. Dr. Angelika Nollert (Die neue Sammlung, Direktorin)

  • Jürgen Notz (Leiter Unternehmensentwicklung, Ehret+Klein GmbH)

  • Prof. Dr. Stephan Pauleit (Technische Universität München, Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung)
  • Martin Pfohl (Abteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung, Landeshauptstadt Dresden)
  • Dieter Reiter (Landeshauptstadt München, Oberbürgermeister)
  • Maria Samek, Stadt Wien (Projektleitung des Stadtentwicklungsplans STEP 2035)
  • Günther Schabenberger (Leiter Ressort Immobilien, Gewofag)
  • Brigitte Scholz (Stadt Köln, Amtsleiterin für Stadtentwicklung und Statistik)
  • Prof. Dr. Alain Thierstein (Technische Universität München, Lehrstuhl für Raumentwicklung)
  • Max Wagner (Gasteig München GmbH, Geschäftsführer)
  • Matthias Weinzierl
  • Prof. Dr. Gesa Ziemer (HafenCity Universität, Professorin für Kulturtheorie und kulturelle Praxis und Direktorin des City Science Labs der HCU)

Pressematerial und Vorträge

Am Donnerstag, 7. Juli, und Freitag, 8. Juli, findet in der Kleinen Olympiahalle unter dem Motto „München plant die Zukunft“ die Konferenz der Stadtmacher*innen statt. Eröffnet wurde die Konferenz zur Zukunft der Stadtentwicklung in München am Donnerstagmorgen von Oberbürgermeister Dieter Reiter und Stadtbaurätin Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk.

Zwei Tage lang ist die Kleine Olympiahalle ein Spiegelbild aktueller Münchner Stadtentwicklungsprozesse und Schauplatz eines konstruktiven und inspirierenden Austauschs: Rund 50 Sprecher*innen und bis zu 700 Teilnehmende aus Fachwelt und Stadtgesellschaft diskutieren dort über die wichtigen Zukunftsfragen der Stadtentwicklung in München. Nach der Eröffnung durch Oberbürgermeister Dieter Reiter übergaben Vertreter*innen des STEP-Bürger*innenrats ihre Empfehlungen zum Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 an den Oberbürgermeister und Stadtbaurätin Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk.

In Keynotes und Impulsvorträgen zu Stadt und Gesellschaft geben Expert*innen Einblicke in aktuelle Fragestellungen und spiegeln diese mit der Situation in München. Parallele Foren bieten Raum für Austausch und Diskussion zwischen Vertreter*innen aus Fachwelt, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft. Im Anschluss werden der Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 und die Ergebnisse des halbjährigen, öffentlichen Dialogs vorgestellt und mit Vertreter*innen der Stadtratsfraktionen diskutiert. Stadtbaurätin Elisabeth Merk wirft am zweiten Tag der Konferenz einen Blick auf die wichtigsten Themen einer nachhaltigen, gerechten und zukunftsorientierten Stadtentwicklung. Der weitere Tag gehört den Münchner Stadtmacher*innen aus Initiativen, Startups, Unternehmen, Institutionen und Politik.

Der Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 ist der erste räumliche Stadtentwicklungsplan für München seit 1983. Der STEP2040 will anhand der Handlungsfelder Freiräume, Mobilität, Quartiere, Klimaanpassung, Klimaschutz und Region die wichtigen räumlichen Zukunftsfragen für die nächsten 20 Jahre diskutieren. Er ist ein zentraler Baustein der Stadtentwicklungskonzeption „Perspektive München“, die den strategischen Rahmen der Münchner Stadtentwicklung bildet. Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist ein zentraler Baustein des Stadtentwicklungsplans. Seit November 2021 wurde der Entwurf des STEP2040 umfassend mit der Münchner Stadtgesellschaft, den Bezirksausschüssen, Akteuren, Initiativen und Stadtmacher*innen diskutiert. Die umfangreiche Öffentlichkeits- und Beteiligungsphase mit einem zweiphasigen Online-Dialog, einem Bürger*innenrat, Ausstellungen und Führungen, Jugenddialogen und einem Jugendworkshop sowie Bürger*innendialogen in Zusammenarbeit mit der Münchner Volkshochschule ist nun abgeschlossen.

Mit der Konferenz der Stadtmacher*innen wird der Blick nun noch einmal geweitet: Zwei Tage lang kommen Akteur*innen mit unterschiedlichem Hintergrund zusammen und bringen ihre Perspektiven auf die Zukunft der Stadtentwicklung ein. Auch Vertreter*innen anderer Städte werden dabei sein und einen Blick von außen auf die Herausforderungen und Konzepte in München werfen. Auf der Basis der Erkenntnisse aus der Beteiligungsphase und der Konferenz wird der Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040 im Anschluss überarbeitet und voraussichtlich Anfang 2023 dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt.