Fortbildungen für Tagesbetreuungspersonen

Wenn Sie als Tagesbetreuungsperson tätig sind, müssen Sie pro Jahr Fortbildungen im Umfang von 20 Unterrichtseinheiten nachweisen. Auch eine Weiterbildung durch eine tätigkeitsbegleitende Qualifizierung ist möglich.

Das Stadtjugendamt München bietet mit seinen Kooperationspartnern fachbezogene Fortbildungen an. Diese Fortbildungen richten sich an qualifizierte Tagespflegepersonen in der Kindertagespflege in Familien oder in der Großtagespflege.

Für bereits tätige Tagespflegepersonen besteht die Möglichkeit zur Weiterbildung. Das Stadtjugendamt bietet dazu eine tätigkeitsbegleitende Qualifizierung an. Nach erfolgreichem Abschluss kann das Zertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson nach dem Kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch 150 Unterrichtseinheiten tätigkeitsbegleitend“ erworben werden.

Die tätigkeitsbegleitende Qualifizierung wird in dem Zeitraum, in dem sie stattfindet, als Fortbildung anerkannt.

Informationen und Veranstaltungstermine finden Sie im jährlichen Münchner Fortbildungs- und Qualifizierungsprogramm.

Voraussetzungen

  • Qualifizierung als Tagesbetreuungsperson
  • aktuelle Pflegeerlaubnis
  • aktuelle Tätigkeit in der Kindertagespflege im eigenen Haushalt, im Haushalt der Eltern oder in der Großtagespflege

Benötigte Unterlagen

Für Fort- und Weiterbildungsangebote der Kooperationspartner melden Sie sich online über die Website des jeweiligen Anbieters an.

Bearbeitungszeit

Die jeweilige Fortbildungsdauer finden Sie im Fortbildungsprogramm. Die tätigkeitsbegleitende Qualifizierung umfasst 150 Unterrichtseinheiten. Dazu kommen Selbstlerneinheiten im Umfang von 40 Unterrichtseinheiten.

Gebührenrahmen

Die aktuellen Kursgebühren für Fort- und Weiterbildung entnehmen Sie bitte dem Fortbildungsprogramm und den Webseiten unserer Kooperationspartner.
Landeshauptstadt München

Sozialreferat
Sachgebiet Kindertagesbetreuung

Telefon

Internet

Ähnliche Leistungen

Qualifizierung zur Tagesbetreuungsperson

Wenn Sie in der Kindertagespflege arbeiten wollen, müssen Sie eine tätigkeitsvorbereitende Qualifizierung (Teil I) absolvieren. Nach Beginn Ihrer Tätigkeit sollten Sie eine tätigkeitsbegleitende...