Petitionen an den Stadtrat

Die Klimakatastrophe macht keine Sommerpause

https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_vorlagen_ergebnisse.jsp?risid=5663322

Zusammengefasst verfolgt die Petentin/der Petent folgendes Anliegen:

Die Petition besteht derzeit aus ca. 700 Postkarten, die im Rahmen der Aktion "WriteNowForClimate" gesammelt wurden. Die Postkarten enthalten Wünsche, Forderungen und/oder Anregungen zum Thema Klimaschutz von Bürgerinnen und Bürgern an die Stadtverwaltung.

Eingangs-Datum

02.08.2019

Art der Petition

  • Sammel-/Massenpetition

Zuständiges Referat

  • Referat für Gesundheit und Umwelt

Status

  • Beschluss im Stadtrat gefasst

Behandlung in der Sitzung am

10.12.2019

Bemerkungen / Erläuterungen

Die Petition soll im Rahmen der Beschlussvorlage "Bayerisches Versöhnungsgesetz II / Grundsatzbeschluss zur "Klimaneutralen Stadtverwaltung 2030" und weitere Maßnahmen zur Erreichung der Klimaneutralität München 2050" im Umweltausschuss am 10.12.2019 behandelt werden.

Die Klimakatastrophe macht keine Sommerpause

Ähnliche Leistungen

Delegationsbesuche bei der Landeshauptstadt München

Die Landeshauptstadt München bittet darum anfragende nationale und internationale Delegationen sich online anzumelden.

Mädchenbeauftragte

Die Beauftragte für die Belange von Mädchen und jungen Frauen arbeitet eng mit Einrichtungen der Mädchenarbeit, anderen Referaten, der Gleichstellungsstelle und dem Fachforum Münchner...

Jungenbeauftragter

Interne und externe fachliche Unterstützung im Bereich der „Arbeit mit Jungen und jungen Männern“; Koordinierung des Netzwerks Jungenarbeit München.

Bürgerinformation der Bezirksausschüsse

Die Bezirksausschuss-Geschäftsstellen unterstützen die Arbeit der Bezirksausschüsse und sind außerdem Anlaufstelle für Bürger*innen in Belangen der Bezirksausschüsse.

Seniorenvertretung

Der Seniorenbeirat fungiert als gewählte Interessenvertretung von Seniorinnen und Senioren in München.

Bürgerberatung des Oberbürgermeisters

Die Bürgerberatung des Oberbürgermeisters leitet Ihre Anliegen an den Oberbürgermeister oder die erste oder zweite Bürgermeisterin weiter, berät Sie über Hilfeangebote und Zuständigkeiten und...