Bevölkerungsstatistik

Wie schon im Vorjahr gab es 2023 erneut einen Rückgang an Münchner Kindl

25. Januar 2024

Geborene mit Hauptwohnsitz in München

Rückgang bei Geborenen hält an
Im Jahr 2023 wurden 15 667 Kinder geboren, deren Mütter ihren Hauptwohnsitz in München hatten. Davon waren 8 125 Jungen und 7 542 Mädchen.
Wie schon im Vorjahr 2022 gab es 2023 erneut einen Rückgang an Münchner Kindl.
Vom Geburten-Rekordjahr 2021 auf 2022 sank die Zahl der Geborenen noch um 1 790. Der Rückgang von 873 neugeborenen Münchner*innen war im Jahr 2023 im Vergleich zum Vorjahr 2022 nicht mehr ganz so groß, ist aber dennoch beträchtlich.

Die zusammengefasste Geburtenziffer ist 2023 so niedrig wie lange nicht
Mit 1,15 erwartbaren Geburten je Frau im sogenannten „gebärfähigen Alter“ von 15 bis 44 Jahren ist die zusammengefasste Geburtenziffer (Total Fertility Rate (TFR)) deutlich niedriger als in den Vorjahren 2022 (TFR: 1,22) und 2021 (TFR: 1,36). Noch nie im neuen Jahrtausend war die TFR so niedrig wie im Jahr 2023. Niedrigster Wert bisher war eine TFR von 1,17 im Jahr 2001.