Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine – www.muenchen.de/ukraine

Corona: Aktuelle Regelung zum Schulbetrieb

Alle Informationen zu den derzeitigen Regelungen an den Münchner Schulen und zum aktuellen Schulbetrieb

01. Mai 2022

Schulbetrieb

Darstellung Corona-Virus (Quelle: Shutterstock, Inc.)
Darstellung Corona-Virus (Quelle: Shutterstock, Inc.)

Es findet grundsätzlich Präsenzunterricht statt.

Aktuelle Regelungen

Die „3G-Regel“ für Lehrkräfte, sonstige an den Schulen tätige sowie „schulfremde“ Personen entfällt. Bitte nehmen Sie dennoch Rücksicht und halten Sie Basis-Hygienemaßnahmen wie Lüften, Hände waschen, Husten- und Niesetikette sowie Abstand halten ein.

Die Maskenpflicht entfällt für alle im gesamten Schulgebäude. Das gilt auch für die Begegnungsflächen und Räume, die von schulischen Ganztagsangeboten und der Mittagsbetreuung genutzt werden.

Grundsätzlich wird das Tragen einer Maske in geschlossenen Räumen weiterhin empfohlen. Das freiwillige Tragen einer Maske ist – auch im Unterricht oder in schulischen Ganztagsangeboten sowie der Mittagsbetreuung – somit selbstverständlich weiterhin möglich.

In folgenden Situationen wird das Tragen einer Maske nachdrücklich empfohlen:

  • auf allen Begegnungsflächen im Schulgebäude, wie Gänge, Treppenhäuser oder Pausenhalle
  • nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse für die Dauer von fünf Unterrichtstagen auch während des Unterrichts am Platz
  • im freigestellten Schülerverkehr (analog zum ÖPNV)

Die Testpflicht ist aufgehoben. Es finden ab Mai keine Testungen mehr statt. Selbsttests werden nicht mehr ausgegeben. Die Teilnahme am Präsenzunterricht, an sonstigen Schulveranstaltungen sowie an der Mittagsbetreuung ist damit wieder ohne negativen Testnachweis möglich.

Schüler*innen müssen für fünf Tage in Isolation und dürfen die Schule nicht besuchen, wenn sie positiv auf COVID-19 getestet wurden. Die Isolation kann nach fünf Tagen beendet werden, wenn seit mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit besteht. Liegt an Tag fünf der Isolation keine Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden vor, dauert die Isolation zunächst weiter an. Sie endet, wenn die betreffende Person seit mindestens 48 Stunden symptomfrei ist, spätestens aber nach 10 Tagen. Eine Freitestung ist nicht mehr nötig. Wird nach einem positiven Antigentestergebnis ein PCR-Test durchgeführt, endet die Isolation mit Vorliegen eines negativen PCR-Testergebnisses.

Für die Dauer von fünf Tagen nach dem Ende der Isolation empfiehlt das Gesundheitsministerium das Tragen einer FFP2-Maske (auch in der Schule). Für die Schule ist die Information über eine positive Testung hilfreich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege .

Grundsätzlich gilt: Wer krank ist, bleibt zuhause - unabhängig davon, ob COVID-19-Verdacht besteht oder nicht.

  • Bei COVID-typischen Symptomen: Suchen Sie einen Arzt auf.
  • Bei leichten Symptomen, wie Schnupfen oder Halskratzen: Wir empfehlen vor dem Schulbesuch zu Hause einen Selbsttest durchzuführen oder ein Testzentrum aufzusuchen und das Tragen einer FFP2-Maske.