Kanalsanierung

Die Sanierung unserer Abwasseranlagen ist eine große Herausforderung, die nur durch gemeinsames Handeln von Privateigentümern und die MSE bewältigt werden kann.

Verfahren und Techniken

Kanalsanierung
© Münchner Stadtentwässerung
Kanalsanierung

Zur Kanalsanierung gibt es heute viele Verfahren und Techniken, die eine qualitativ hochwertige Schadensbehebung ohne Aufgraben des Erdreichs ermöglichen, wenn entsprechende Randbedingungen eingehalten werden.
Am weitesten verbreitet ist das Schlauchrelining, das zu der Gruppe der Renovierungsverfahren zählt.
Hierbei wird ein mit Kunstharz getränkter Nadelfilzschlauch über einen Revisionsschacht oder vom Hauptkanal aus in den zu sanierenden Kanal eingestülpt und ausgehärtet. Es entsteht ein neues Rohr im alten defekten Rohr, der Kanal ist so wieder voll funktionsfähig.
Falls Sie eine Sanierung auf Ihrem Grundstück durchführen möchten, achten Sie bitte besonders darauf, dass die ausführende Firma die entsprechende Fachkenntnis und Erfahrung auf dem Gebiet der Kanalsanierung besitzt.

Die Sanierung unserer Abwasseranlagen ist eine große Herausforderung, die nur durch gemeinsames Handeln von Privateigentümern und der Münchner Stadtentwässerung bewältigt werden kann.

Ähnliche Artikel

This is a carousel with rotating cards. Use the previous and next buttons to navigate, and Enter to activate cards.

Entwässerungsgebühren sparen

Gießwasserabzug, Regentonnen, Versickerung: Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Sparen von Entwässerungsgebühren.

Kellerüberflutungen vorbeugen

Kaum ein heftiger Wolkenbruch oder Dauerregen, bei dem nicht Keller überflutet würden. Durch rechtzeitige Vorkehrungen lassen sich Schäden vermeiden.