Inklusionstag

Ein barrierefreier Informationstag über die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in München. 18. Oktober 2022 von 12 bis 18 Uhr in der Alten Kongresshalle.

Münchner Inklusionstag 2022

München wird inklusiv

Der Münchner Inklusionstag ist eine Veranstaltung des Kulturreferats (Kunst und Inklusion) und des Sozialreferats (Koordinierungsbüro zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention). Expert*innen, Aktivist*innen und Interessierte diskutieren miteinander und informieren sich über die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in München.

Die Veranstaltung ist eine Maßnahme aus dem 2. Münchner Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Mit der wechselvollen Geschichte von Menschen mit Behinderungen im 20. Jahrhundert befasst sich der Themengeschichtspfad Inklusion. Dieser wird exklusiv am Inklusionstag vorgestellt. Spaziergänge mit Karten und zahlreiche interessante Fotos runden dieses einzigartige Werk ab.

Zusätzlich werden in drei Foren die Themen Arbeit, Digitalisierung und Schauspiel vertieft.

Über die Veranstaltung

Inklusionstag

Darum geht es:

  • Tauchen Sie ein in das Thema Inklusion von Menschen mit Behinderungen!

  • Erfahren Sie Neues über die Vorkämpfer*innen!

  • Entdecken Sie München neu als Ort der Exklusion und Inklusion!

  • Lernen Sie wichtige Akteur*innen zum Thema kennen!

Das gibt es:

  • Redebeiträge von
    • Verena Dietl, Bürgermeisterin
    • Anton Biebl, Kulturreferent
    • Dorothee Schiwy, Sozialreferentin
    • Cornelia von Pappenheim, Behindertenbeirat (Vorstand)
  • Die Historikerin PD Dr. Elsbeth Bösl, Autorin des Themengeschichtspfades Inklusion, berichtet in ihrem Eröffnungsvortrag über die Herausforderungen und Begegnungen bei der Arbeit an diesem Werk.
  • Foren mit Inputs und Diskussion zu den Themen:
    • inklusive Ausbildung im Schauspiel
    • Wege auf den Arbeitsmarkt
    • Digitalisierung: Web ohne Barrieren
  • Kulturelle Intervention:
    Basierend auf dem Themengeschichtspfad Inklusion entwickelt die Regisseurin Crescentia Dünsser gemeinsam mit einer behinderten und einer nicht-behinderten Schauspielerin zum Ausklang des Inklusionstages einen künstlerischen Beitrag, der die Relevanz und Aktualität des Inklusionstages noch einmal unterstreicht.
  • Markt der Möglichkeiten mit Angeboten für mehr Inklusion in München
  • Moderatorin Dörthe Maack

Foren

  • Forum Ausbildung zur Schauspieler*in
    Kann man sich auch mit Behinderung zum Schauspieler / zur Schauspielerin ausbilden lassen? Gemeinsam mit dem Direktor der renommierten Otto Falckenberg Schule Jochen Noch und anderen Gästen werden Chancen, aber auch Schwierigkeiten bei der Ausbildung diskutiert.
  • Forum Arbeit
    Menschen mit Beeinträchtigung haben es schwerer eine Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt zu finden. Welche Möglichkeiten gibt es diese Situation zu verbessern? Wer ist bei der Vermittlung zuständig? Wer unterstützt Menschen mit Beeinträchtigung auf dem Weg in eine Festanstellung und wie? Diese und weitere Fragen sollen anhand von Praxisbeispielen und einer Diskussionsrunde beantwortet werden. Arbeitgeber*innen und Betroffenen berichten von ihren Erfahrungen.

    Auf dem Podium sind Vertreter*innen der Bundesagentur für Arbeit, des Inklusionsamtes, des Integrationsfachdienstes und des Jobcenters.
    Arne Hanselmann aus dem Vorsitzenden-Team des Facharbeitskreises Arbeit des Behindertenbeirats wird dieses Forum moderieren.
  • Forum Digitalisierung
    Ob Website, App oder Online-Formular: Nur wenn digitale Angebote barrierefrei gestaltet sind, können auch alle Menschen sie nutzen. Was ist Barrierefreiheit im Web? Für wen ist sie wichtig? Was sind die Voraussetzungen für ein zugängliches Internet? Und was ist eigentlich Leichte Sprache? Darüber diskutieren gemeinsam Dennis Bruder (Stiftung Pfennigparade München), Elke Wildraut und Patrick Winkler (beide: IT-Referat, Landeshauptstadt München). Moderiert wird das Forum von Bettina Link (Ansprechperson für Inklusion im IT-Referat, Landeshauptstadt München).

Veranstaltungsort

  • Alte Kongresshalle

    Theresienhöhe 15, 80339 München